Inhalt

Ferienangebote

Zur Kinder- und Jugendarbeit gehören auch Ferienmaßnahmen. Kinder und Jugendliche können gemeinsam mit Gleichaltrigen an einer Fahrt teilnehmen und erfahren dadurch soziale Kontakte und soziales Lernen. Oftmals sind sie zum ersten Mal „alleine“ – ohne ihre Eltern und Geschwister – unterwegs. Sie tragen durch Übernahme von bestimmten Aufgaben und von Verantwortung selbst zum Gelingen der gesamten Maßnahme bei. Gerade Einzelkinder oder benachteiligte Kinder können hier wichtige Erfahrungen für ihren Alltag machen. Vor allem aber sollen alle Kinder die Ferien in vollen Zügen genießen!

Neben der tatsächlichen Erholung, dienen diese Ferienmaßnahmen aber auch zur Entlastung der Familien, bei der Betreuung ihrer Kinder. Die Eltern wissen die Kinder gut aufgehoben und können somit auch längere Ferienzeiten überbrücken und dadurch Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren. Verlässliche Ferienbetreuung spielt somit auch gesamtgesellschaftlich eine wichtige Rolle, daher erhalten anerkannte Träger der Jugendhilfe einen städtischen Zuschuss für jeden Teilnehmer.

 

Ferienaktivitäten in Meerbusch

Abenteuerspielplatz

 in den Oster- und Herbstferien

Stadtranderholung

 in den Sommerferien.

Ferienfahrten

Sowohl die Offenen Jugendfreizeiteinrichtungen als auch die Jugend- und Sportverbände bieten außerörtliche Ferienmaßnahmen an.

Dabei steht die Jugendarbeit in Konkurrenz zu den vielen gewerblichen (Jugend-)Reiseanbietern. Diese Konkurrenz hat jedoch dazu geführt, dass mittlerweile auch die Reiseziele von „klassischen“ Jugendpflegefahrten attraktiver geworden sind und Kinder und Jugendliche heute Fahrten nach Südfrankreich, Spanien oder Italien unternehmen können.

Wesentliche Merkmale der durch Jugendeinrichtungen, Jugend- oder Sportverbänden organisierten Reisen ist ein guter Betreuerschlüssel, der sich an den Bedürfnissen der Kinder und den Vorgaben des Jugendamtes orientiert. Als Qualitätsstandard setzt das Jugendamt Meerbusch in seiner Zuschussregelung einen Betreuerschlüssel von 1:7 an. Bei Beteiligung von Kindern mit einem nachweislich erhöhten Betreuungsbedarf, wird der Betreuerschlüssel im Einzelfall und in Abstimmung mit dem Veranstalter der Ferienmaßnahme, abweichend festgelegt.

Ansprechpartnerin

Rieth, Susanne
Tel.: 02159 - 916 319 E-Mail: susanne.rieth@meerbusch.de