Inhalt

In den Dienststellen der Stadtverwaltung gilt die 3-G-Regel (geimpft/genesen/negativ getestet) und Maskenpflicht

Die Stadt Meerbusch macht von ihrem Hausrecht Gebrauch und setzt die 3-G-Regel sowie die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske („OP-Maske“/FFP2/KN95) in den städtischen Einrichtungen weiter fort. Es müssen die entsprechenden Nachweise zusammen mit einem amtlichen Ausweisdokument vorgelegt werden. Getestete müssen ein negatives Zertifikat einer zugelassenen Teststelle vorlegen. Ein Antigen-Schnelltest darf maximal 24 Stunden alt sein, ein PCR-Test maximal 48 Stunden. Ein Selbsttest reicht nicht aus.

Aktuelle Nachrichten

„Wir sind Feuer und Flamme!“ – Nierster Kita „Mullewapp" feiert am 21. Mai 35-jähriges Bestehen
Nierster Treckertreffen vor der Kita Mullewapp. Foto: Stadt Meerbusch

Die Landwirtschaft spielt im pädagogischen Konzept der städtischen Kita "Mullewapp" traditionsgemäß eine große Rolle. Am 21. Mai feiert die Einrichtung 35-jähriges Bestehen. Foto: Stadt Meerbusch

„Wir sind Feuer und Flamme!“ heißt das Motto des bunten Geburtstagsfestes, das die Städtische Kita „Mullewapp“ am Samstag, 21. Mai, 14.30 bis 18 Uhr, zu ihrem 35-jährigen Bestehen auf dem Nierster Dorfplatz an der Stratumer Straße feiert. Das Thema spiegelt sich natürlich auch in den Angeboten des Tages wieder: Die kleinen Festgäste können Feuerbohnen pflanzen, mit der Feuerwehr Flammen löschen oder einem Schmied bei der schweißtreibenden Arbeit mit Hammer und Amboss zusehen.

Landtagswahl 2022 – So hat Meerbusch abgestimmt
So hat Meerbusch gewählt: Das Zweitstimmenergebnis zur Landtagswahl 2022.

So hat Meerbusch gewählt: Das Zweitstimmenergebnis zur Landtagswahl 2022. Grafik: votemanager

Bei der Landtagswahl am Sonntag, 15. Mai, hat Lutz Lienenkämper (CDU) das Direktmandat des Wahlkreis Rhein-Kreis Neuss III gewonnen. Zum Wahlkreis gehören die Städte Meerbusch, Kaarst, Korschenbroich und Jüchen. 

"MeerMusik" am 11. Juni: Programm für das erste stadtweite Open-Air-Festival steht
Das Programm steht: Ute Piegeler, Bereichsleiterin für Kultur (links) und die musikalische Leiterin von "MeerMUsik", Ekaterina Porizko, freuen sich auf den 11. Juni. Foto: Michael Zerban

Das Programm steht: Ute Piegeler, Bereichsleiterin für Kultur (links) und die musikalische Leiterin von "MeerMUsik", Ekaterina Porizko, freuen sich auf den 11. Juni. Foto: Michael Zerban

Am Samstag, 11. Juni, wird ganz Meerbusch Schauplatz eines für die Stadt bislang einmaligen Musikfestivals. Das Besondere: Zu jeder vollen Stunde wird es in jedem Stadtteil ein Open-Air-Konzert geben, rund 50 Konzerte mit insgesamt rund 500 Mitwirkenden sind geplant. Titel: „MeerMusik – Es werde Licht“. Jetzt steht das Programm. Zum Auftakt und Abschluss gibt es ein Konzert auf dem Gelände von Haus Meer in Büderich. Musikalische Leiterin des Festivals ist Ekaterina Porizko, Kantorin der Evangelischen Kirchengemeinde Büderich. Die Stadt Meerbusch unterstützt das Event, Bürgermeister Christian Bommers hat die Schirmherrschaft übernommen.

Am 22. Mai geht in Lank-Latum nach zweijähriger Pause wieder der Meerbuscher Öko-Markt in Szene
Der Öko-Markt in Lank erfreut sich schon seit über 25 Jahren großer Beliebtheit. Nach zweijähriger Pause ist es jetzt am 22. Mai wieder so weit. Foto: Stadt Meerbusch/Archiv

Der Öko-Markt in Lank erfreut sich schon seit über 25 Jahren großer Beliebtheit. Nach zweijähriger Pause ist es jetzt am 22. Mai wieder so weit. Foto: Stadt Meerbusch/Archiv

Am Sonntag, 22. Mai, 11 bis 17 Uhr, steht die gesamte Fußgängerzone in Lank-Latum wieder unter dem Motto "Regional, fair, nachhaltig und sozial": Zum 28. Mal richtet der Naturschutzbund (NABU) Meerbusch in Zusammenarbeit mit der Stadt Meerbusch den beliebten Meerbuscher Ökomarkt aus. NABU-Vorsitzender Wolf Meyer-Ricks, seit der Premiere ehrenamtlicher Organisator des Öko-Marktes, ist guter Dinge, dass das beliebte Event nach zweijähriger coronabedingter Pause wieder ein Publikumserfolg wird.

Selbstbewusstes Zeichen einer jungen Stadt - „Meerbusch-Welle“ an der A57 jetzt auch offiziell übergeben
Kleine Übergabefeier an der Meerbusch-Welle

Und über allem schwebt die Welle: Bürgermeister Christian Bommers, Michael Heinze und Finanzminister Lutz Lienenkämper (Mitte vorn) übergaben mit Vertretern der Jugendfeuerwehr, Unterstützern und Sponsoren jetzt auch offiziell die Meerbusch-Skulptur an der A57.

 

„Ich freue mich heute doppelt und dreifach“, sagte NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper. „Erstens, weil meine Heimatstadt hier ein selbstbewusstes Zeichen setzt; zweitens, weil ich die Idee, Kunst an Autobahnen zu platzieren, schon als Verkehrsminister spannend fand und drittens, weil es uns gelungen ist, die Idee hier auch gegen interne Widerstände durchzusetzen.“ Gemeinsam mit Bürgermeister Christan Bommers, mit Sponsoren, Unterstützern und Vertretern der Meerbuscher Feuerwehr übergab Lienenkämper jetzt die „Meerbusch-Welle“ an der Autobahn 57 nahe der Anschlussstelle Bovert auch offiziell der Öffentlichkeit.

Das war die 3. Meerbuscher Rad-Nacht: Mit Polizei-Eskorte fröhlich durch die Stadt
Gleich geht's los: Vorfreude vor dem Start auf dem Fouesnant-Platz in Strümp. Foto: Stadt Meerbusch

Gleich geht's los: Vorfreude vor dem Start auf dem Fouesnant-Platz in Strümp. Foto: Stadt Meerbusch

Prächtiges Wetter, üppig-grüne Natur, gute Stimmung: Unter besten äußeren Bedingungen ging jetzt die 3. Meerbuscher Rad-Nacht über die Bühne. Knapp 300 Radlerinnen und Radler schickte Bürgermeister Christian Bommers vom Fouesnant-Platz in Strümp auf die rund 26 Kilometer lange Reise durch Meerbuschs schöne Landschaft und die Stadtteile. "Wir wollen heute Abend gemeinsam eine Demo starten – eine fröhliche Demonstration für das Radfahren in unserer Stadt", so Bommers. "Heute legen wir alle gemeinsam ein Bekenntnis ab: für klimafreundliche Mobilität, für gesunde Bewegung und nicht zuletzt für Freude am Radfahren."

Landtagswahl: Was Wähler jetzt noch beachten sollten
Der Anteil der Briefwähler ist auch bei der Landtagswahl 2022 wieder hoch. Wer seine Unterlagen beantragt, aber noch nicht bekommen hat, sollte sich sputen. Symbolfoto: Thinkstock

Der Anteil der Briefwähler ist auch bei der Landtagswahl 2022 wieder hoch. Wer seine Unterlagen beantragt, aber noch nicht bekommen hat, sollte sich sputen. Symbolfoto: Thinkstock

Rund 12.250 Meerbuscherinnen und Meerbuscher haben bis jetzt (Stand 4. Mai) ihre Briefwahlunterlagen angefordert oder im städtischen Wahlamt abgeholt. Insgesamt sind 41.400 Männer und Frauen im Stadtgebiet wahlberechtigt. Noch bis Mittwoch, 11. Mai, 12 Uhr, kann online Briefwahl beantragt werden. Letzter Termin, die Briefwahlunterlagen im Wahlamt abzuholen, ist Freitag, der 13. Mai. Das Wahlamt ist an diesem Tag von 8 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr geöffnet.

Stadtradeln 2022 startet mit der dritten Meerbuscher Radnacht am 6. Mai - Vorschau mit Video und Streckenplan
Zuletzt fand die beliebte Radnacht als Auftakt für das Stadtradeln 2019 statt. Am 6. Mai gibt es nun nach zweijähriger Corona-Pause eine Neuauflage der Tour durch Meerbusch.

Zuletzt fand die beliebte Radnacht als Auftakt für das Stadtradeln 2019 statt. Am 6. Mai gibt es nun nach zweijähriger Corona-Pause eine Neuauflage der Tour durch Meerbusch. Foto: Stadt Meerbusch

Zum zehnten Mal heißt es für Meerbusch in diesem Jahr: Radeln für ein gutes Klima! Vom 6. Bis 26. Mai geht das Stadtradeln in Meerbusch und allen weiteren Kommunen im Rhein-Kreis Neuss in die nächste Runde. Auftakt ist in diesem Jahr nach zweijähriger, coronabedingter Pause, wieder die beliebte Meerbuscher Radnacht. Am 6. Mai um 18 Uhr wird - gesichert und begleitet durch Polizei, Feuerwehr und Johanniter - rund 26 Kilometer durch die Stadt geradelt.

Nach Hochwasserkatastrophe im Jahr 2021: Meerbuschs Stadtarchiv überlässt 150 Stahlregale dem Archiv in Stolberg
Gemeinsam mit den Mitarbeitern der Spedition Aschendorf verladen Stadtarchivar Michael Regenbrecht (vorne, 2.v.r.), Sandra Wilting (Mitte) und Holger Thom (2.v.l.) vom Meerbuscher Stadtarchiv, die 150 Stahlregale für den Transport nach Stolberg.

Gemeinsam mit den Mitarbeitern der Spedition Aschendorf verladen Stadtarchivar Michael Regenbrecht (vorne, 2.v.r.), Sandra Wilting (Mitte) und Holger Thom (2.v.l.) vom Meerbuscher Stadtarchiv, die 150 Stahlregale für den Transport nach Stolberg. Foto: Stadt Meerbusch

150 Stahlregale mit rund 600 Regalmetern haben sich am Mittwoch, 4. Mai, auf den Weg von Meerbusch in die rund 80 Kilometer entfernte Kupferstadt Stolberg gemacht. Die Regale wurden im Zuge des Umzugs des Meerbuscher Stadtarchivs ausgemustert, da in dem neuen Archivgebäude am Neusser Feldweg in Osterath ein anderes Regalsystem verwendet wird. Da die Regale aber noch in einem guten Zustand waren, konnten sie der von der Flutkatastrophe im vergangenen Jahr betroffenen Stadt Stolberg und dem dortigen Archiv zur Verfügung gestellt werden.

"Centspende" der Stadtverwaltung geht diesmal an die Tafel des Vereins „Meerbusch hilft“
Der Personalratsvorsitzende der Stadt Meerbusch Ulrich Mombartz, übergab jetzt exakt 1.236 Euro an Wolfgang Wissen und Dirk Thorand vom Verein „Meerbusch hilft“ (v.r.n.l)

Der Personalratsvorsitzende der Stadt Meerbusch Ulrich Mombartz, übergab jetzt exakt 1.236 Euro an Wolfgang Wissen und Dirk Thorand vom Verein „Meerbusch hilft“ (v.r.n.l). Foto: Stadt Meerbusch

Die so genannte „Centspende" der Stadtverwaltung geht in diesem Jahr an die Meerbuscher Tafel, die durch den Verein "Meerbusch hilft e. V." organisiert wird. Der Personalratsvorsitzende Ulrich Mombartz übergab jetzt exakt 1.236 Euro an den Vorsitzenden Dirk Thorand und dessen Mitarbeiter Wolfgang Wissen. Seit 1988 spenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung von ihrem Gehalt die Centbeträge hinter dem Komma für einen sozialen Zweck, den der Personalrat auswählt.

Інформація щодо перебування та в'їзду в Німеччину - Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Die Solidarität mit der Ukraine ist auch in Meerbusch groß.

Für Menschen aus der Ukraine, sowie Meerbuscherinnen und Meerbuscher, die Geflüchteten aus der Ukraine eine vorübergehende Unterkunft bieten möchten, stehen auf der Seite „Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine“ entsprechende Informationen und Meldeformulare bereit. 

Інформація щодо перебування та в'їзду в Німеччину 

Informationen zum Aufenthalt und zur Einreise in Deutschland (Internetseite des Rhein-Kreis Neuss)


Informationen zum Corona-Virus

In den Dienststellen der Verwaltung gilt weiterhin die 3G-Regel sowie Maskenpflicht. Weitere Informationen dazu sowie rund um das Corona-Virus in Meerbusch - darunter Impfangebote und Schnellteststellen - finden Sie hier im Überblick.
Corona-Hotline des Gesundheitsamtes des Rhein-Kreis Neuss: 02181/601-7777


Grundsteuerreform

Informationen zur Grundsteuerreform in NRW für Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohngrundstücken können Sie hier herunterladen. (Dateidownload im .docx-Format).


Bommerstag - Der Videogruß aus dem Rathaus

Was macht eigentlich unser Bürgermeister? Dieser Frage geht die Videoreihe „Bommerstag“ auf den Grund. In regelmäßigen Abständen berichtet Bürgermeister Christian Bommers jeweils donnerstags aus seinem Amtsalltag und informiert darüber, welche Themen im Meerbuscher Rathaus im Moment oben auf der Agenda stehen. Die bisherigen Folgen finden Sie hier.


Zensus 2022

Der Zensus ist eine statistische Erhebung, die ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. In erster Linie liefern die Melderegister der Kommunen die Ausgangsdaten. Um die Qualität der Datenbasis zu verbessern, wird in einer Haushaltebefragung auf Stichprobenbasis ein Teil der Bevölkerung zusätzlich direkt befragt. Die Landeshauptstadt Düsseldorf kooperiert bei der örtlichen Durchführung des Zensus mit dem Rhein-Kreis Neuss. Weitere Informationen zum Zensus 2022 finden Sie auf der Internetseite des Rhein-Kreis Neuss unter https://www.rhein-kreis-neuss.de/de/verwaltung-politik/zensus-2022/


Veranstaltungen

Ausstellung: Gerda Schippers „Querschnitt“ – Malerei in Acryl + Öl
-
ROBOTER-Workshop: Dash trifft die Drei ???
Vortrag: "Künstler, Gräber und Gelehrte - der Nordfriedhof in Düsseldorf" mit dem Heimatkreis Lank
Der Bibliobus Multimédia kommt
"Schach" mit der Generation-55plus
191. Strümper Männerfrühstück
Ausstellung/Vernissage "Was wissen wir denn wirklich?" mit Christina Puth im Küsterhaus
-
Die New Heritage – eine Hommage an Qualität, Handgemachtes und Zeitloses! -auf dem Areal Böhler
-
'Old Friends Tour 2022' im Café La Pähd
Anny Hartmann "NoLobby is perfect!"

nützlich + wissenswert

  • Amtsblatt der Stadt Meerbusch

    Alle öffentlichen Bekanntmachungen der Stadt Meerbusch und anderer hier relevanter Behörden finden Sie im Amtsblatt. Alle Ausgaben des Amtsblatts stehen im pdf-Format zum Download zur Verfügung.

  • Ausschreibungen

    Von Schreibpapier bis Dachdeckerarbeiten: hier finden Sie alle derzeit laufenden Ausschreibungen der Stadt Meerbusch.

  • Forum Wasserturm

    Ganz gleich, ob Kabarett, Kleinkunst, Comedy, Theater, Kino oder Konzert - im Veranstaltungskalender des Forums an der Rheinstraße findet jeder das Passende - und das in ganz besonderer, familiärer Atmosphäre.

  • Abfallberatung

    Die Stadt Meerbusch bietet ihren Bürgern alle Möglichkeiten für eine umweltgerechte Abfallentsorgung - von der individuell passenden Abfalltonne für jeden Haushalt über das "Schadstoffmobil" bis hin zum Dienstleistungsangebot des Wertstoffhofs.

  • Fit und gesund im "Meerbad"

    Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Fitnessangebote - das "Meerbad" hält ein umfangreiches Angebot für Groß und Klein rund um Gesundheit, Entspannung, Sport und Spaß bereit.

  • Meerbusch aus der Luft

    Das Kataster- und Vermessungsamt des Rhein-Kreises Neus hatte im Frühjahr 2019 zusammen mit interessierten Kommunen eine Befliegung organisiert. Bei den Flügen über das Stadtgebiet sind nicht nur Senkrechtaufnahmen, sondern auch so genannte Schrägluftbilder entstanden.