Inhalt

Nachrichten aus dem Rathaus

Das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit macht die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung transparent. Ganz gleich ob Bürgerversammlung, Straßenbaustelle oder Kabarett-Programm  – über den Presse- und Medienservice aus dem Rathaus erfahren Sie alles Wissenswerte.

In Nachrichten suchen

Mit nachfolgendem Filter können Sie Gesamtliste der Nachrichten auf dieser Seite nach Jahr oder mit einem freien Suchbegriff einschränken. Wenn Sie den Filter zurücksetzen möchten, müssen Sie diesen wieder auf "alle Jahre" setzen und Ihren Suchbegriff entfernen. Klicken Sie dann wieder auf den Button "Filter anwenden" und Sie sehen wieder alle Nachrichten.

Stadtradeln 2018 startet mit der "1. Meerbuscher Rad-Nacht" am 8. Juni
Fröhliche Radfahrer auf Tour.

Am Freitag, 8. Juni, 19 Uhr, startet am "Meerbad"-Park die "1. Meerbuscher Radnacht" - eine eskortierte Rundfahrt durch die ganze Stadt. Foto: Thinkstock

Es soll eine ganz besondere Demonstration werden - eine Demonstration fürs Radfahren: Am Freitag, 8. Juni, geht die "1. Meerbuscher Rad-Nacht" in Szene. Die etwa 20 Kilometer lange Tour für die ganze Familie führt die Teilnehmer durch alle Stadtteile. Das Besondere: Die Rundfahrt wird von der Meerbuscher Polizei eskortiert und gesichert, die Teilnehmer radeln auf gesperrten Straßen ohne rote Ampeln oder kreuzende Autos gemütlich durch die ganze Stadt.

Veröffentlicht am:

Petition gegen die belgischen Atomreaktoren Tihange 2 und Doel 3
Übersichtskarte von Tihange in Belgien bis ins Rheinland

Die Grafik zeigt die mögliche Bedrohung der Region im Falle einer atomaren Katastrophe. Grafik: Initiative 3 Rosen

Auch die Meerbuscherinnen und Meerbuscher haben jetzt die Möglichkeit, auf kurzem Wege die Petition gegen die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke Tihange 2 und Doel 3 mit ihrer Unterschrift zu unterstützen. Die Petition wird von einem Bündnis von Umweltorganisationen und Bürgerinitiativen aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien betreut.

Veröffentlicht am:

Vermietung der Fahrrad-Garagen in Osterath und Büderich läuft gut an
Klaus Radek und Dana Frey vor den neuen Fahrradboxen.

Klaus Radek erhielt von Dana Frey, Stabsstelle Umwelt im Rathaus, seinen Garagenschlüssel. Foto: Stadt Meerbusch

Nein, täglich mit dem Auto nach Köln zur Arbeit zu fahren, war für Klaus Radek keine Option. "Der Stau, der Stress, die Parkplatzsuche - das ist nichts für mich". Er wählte folgerichtig den Zug von Osterath in die Domstadt - bei nur zwei Stopps in Neuss und Dormagen geht das obendrein schneller. Allmorgendlich mit dem Auto von seinem Wohnort Lank-Latum zum Osterather Bahnhof und abends zurück zu pendeln, war auch nicht sein Ding.

Veröffentlicht am:

Bürgerbefragung zum Sportstätten-Entwicklungsplan verlängert
Blick durch das Tornetz auf das Fußballfeld am Eisenbrand.

Das Stadion im Sportpark Am Eisenbrand in Büderich ist die Anlage mit dem größten Fassungsvermögen. Foto: Stadt Meerbusch

676 Meerbuscherinnen und Meerbuscher haben bislang an der Befragung der Stadt Meerbusch zum Sportstättenentwicklungsplan teilgenommen. Der Plan soll unter möglichst breiter Beteiligung der Öffentlichkeit entstehen. Die Frist, in der die Bürgerinnen und Bürger selbst Ideen und Anregungen einreichen können, wurde jetzt um eine Woche verlängert.

Veröffentlicht am:

Detlev Horst Krügel nach 18 Meerbuscher Jahren in den Ruhestand verabschiedet
Detlev Horst Krügel mit Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage bei der Abschiedsfeier.

Zum Abschied überreichte Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage Detlev Horst Krügel eine Arbeit des beliebten Meerbuscher Künstlers Reimund Franke. Foto: Stadt Meerbusch

 

Als im Jahr 1978 die Fußball-Bundestrainerlegende Helmut Schön ihren Abschied nahm, dichtete ihm Udo Jürgens ein Lied auf den Leib: "Der Mann mit der Mütze geht nach Haus'." Nach 18 Jahren in Diensten der Stadt Meerbusch hat Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage jetzt den Leiter des Fachbereichs Kultur, Schule, Sport, Detlev Horst Krügel, in den Ruhestand verabschiedet.

Veröffentlicht am:

Gorgs, Michael
Tel.: 02132 - 916 482
E-Mail: michael.gorgs@meerbusch.de