Inhalt

Generalsanierung Rathaus Büderich

Im Zuge der Umsetzung des im Jahr 2015 beschlossenen Immobilienkonzept Meerbusch wurde das denkmalgeschützte Rathaus an der Dorfstraße 20 generalsaniert.

Im Juli 2018 fand der Umzug des Rathausteams in das Erwin-Heerich-Haus, Neusser Feldweg 4 in Bovert statt, wodurch die Möglichkeit geschaffen wurde, das Haus bis ins Detail zu untersuchen. Dafür wurden im ersten Schritt die Oberflächen auf Böden, Wänden und Decken entfernt, um in der Ausführungsplanung auf die vorhandenen Gegebenheiten frühzeitig reagieren zu können.

Die Architektenleistungen bis einschließlich der Einreichung des Bauantrags wurden durch die Stadt Meerbusch erfüllt, die Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauleitung wurden von der E2 Architekten Eichmann + Eichmann Partnergesellschaft mbB in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Meerbusch ausgeführt.

Der offizielle Baubeginn mit Abbruch des Anbaus, in dem vormals das Straßenverkehrsamt untergebracht war, verlief planmäßig am ersten Juli 2019.

Nach der intensiven Sanierung mit Erhalt und Aufarbeitung von denkmalgeschützter Substanz konnte das Rathaus Ende Juni 2020 wieder bezogen werden.

Rückwärtige Ansicht mit Anbau

Rückwärtige Ansicht mit Anbau, Foto: E2

Rückwärtiges Treppenhaus mit denkmalgeschützten Fliesen

Rückwärtiges Treppenhaus mit denkmalgeschützten Fliesen, Foto: E2

Büro mit Korbbogenfenster

Büro mit Korbbogenfenster, Foto: E2

Detail der Treppe

Detail der Treppe, Foto: E2

Treppenhaus am Haupteingang

Treppenhaus Haupteingang, Foto: E2

Raumnische Obergeschoss, Foto: E2

Bauphase_Zustand nach Entfernung der Oberflächen

Bauphase_Zustand nach Entfernung der Oberflächen, Foto: Stadt Meerbusch

Bauphase_Treppe rückwärtiger Eingang

Bauphase_Treppe rückwärtiger Eingang, Foto: Stadt Meerbusch

Bauphase_Zustand nach Entfernung der Oberflächen

Bauphase_Zustand nach Entfernung der Oberflächen, Foto: Stadt Meerbusch