Inhalt

++ Aktuelles ++

20.06.2022 09:00 Uhr

Das letzte Wochenende hat unserer Stadt einen Vorgeschmack auf den kommenden Hochsommer gegeben. Der bisher heißeste Tag des Jahres, Samstag 18.06.2022, hat dabei eine Temperatur von 34 Grad Celsius hervorgebracht.

Da weitere Hitzewellen und Hitzetemperaturrekorde für dieses Jahr wahrscheinlich sind, möchten wir Ihnen folgende Temperatur-Tipps geben:

Vorbereitung

  • Bevorraten Sie sich mit Getränken. Durstlöscher sind Mineralwasser, Kräuter- und Früchtetees (auch kalt ein Genuss) oder verdünnte Säfte. Getränke nicht Eiskalt genießen – der Körper kann mit kühlen oder lauwarmen Getränken die eigene Körpertemperatur besser regulieren.
  • Dunkeln Sie Ihre Räumlichkeiten bestmöglich ab und schaffen Sie genügend Schattenplätze in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon.
  • Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, kann es eventuell sinnvoll sein Ihre Medikation anzupassen. Sprechen Sie dies mit Ihrem behandelnden Arzt ab!

Am Tag der Hitze

  • Weite, leichte und helle Kleidung tragen. Bei Aufenthalt im Freien Kopfbedeckung und Sonnencreme nicht vergessen. Lichtschutzfaktor 20 sollte es dabei mindestens sein.
  • Ausreichend zuvor genannte Getränke zu sich nehmen – mindestens 1,5 bis 2 Liter pro Tag. Alkohol- und koffeinhaltige Getränke vermeiden, da diese das Kreislaufsystem zusätzlich belasten.
  • Nehmen Sie leichte Speisen zu sich – Gemüse, Salate und wasserreiches Obst sind hierfür ideal. Vermeiden Sie an den warmen Tagen schwer verdauliche und fettreiche Gerichte, da diese den Körper zusätzlich belasten.

Tipps für Ihr Zuhause

  • Lüften Sie in den frühen Morgenstunden und schließen Sie anschließend die Fenster. Dies schafft eine kühlende Grundlage in Ihrer Wohnung.
  • Kühlen Sie sich nicht unbedingt mit einer Klimaanlage ab. Nehmen Sie stattdessen ein kaltes Fußbad oder füllen Sie sich eine Sprühflasche mit Wasser. Der Wassernebel auf der Haut hat einen kühlenden Effekt.
  • Duschen Sie lauwarm. Kalte Duschen beeinträchtigen die Wärmeabgabe des Körpers.
  • Schlafen Sie mit möglichst leichter Bekleidung und Bettwäsche. So vermeiden Sie einen Hitzestau.

Tipps für Unterwegs

  • Pralle Sonne möglichst vermeiden. Ruhen Sie sich zwischendurch in Schattenplätzen aus.
  • Körperliche Betätigungen möglichst in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden durchführen.
  • Auf einen Fall Menschen oder Tiere alleine im Auto zurücklassen. Es besteht innerhalb weniger Minuten Lebensgefahr.
     

Zudem gilt:

Helfen Sie anderen! Sollten Sie feststellen, dass Mitbürger*innen Hilfe benötigen, gewähren Sie diese. Bringen Sie diese Menschen in den Schatten, lockern Sie ihre Kleidung und reichen Sie Trinkwasser. Rufen Sie im Notfall die 112 an.

Broschüre zum Thema "Hitze" zum Ausdrucken

Flyer Hitze  –  Herausgeber Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe