Inhalt

Energiemanagement

Die Stadt Meerbusch hat für die städtischen Liegenschaften ein umfassendes Energiemanagement aufgebaut. Ziel dieser Aufgabe ist es, anhand des sehr umfangreichen Datenmaterials Erkenntnisse über diejenigen Gebäude zu erlangen, die überproportional viel Energie verbrauchen, hier dann Verbesserungsmaßnahmen gezielt einzusetzen und in Folge dessen den Gesamtstädtischen Energiebedarf kontinuierlich zu senken.

Mit der Erfassung von Grunddaten, dem Aufbau einer Liegenschafts- und einer Zählerstruktur wurde im Jahre 2005 begonnen. Mittlerweile sind alle 115 Liegensachaften der Stadt Meerbusch mit rd. 830 Zählern in einer Datenbank erfasst. Alle energierelevanten Daten werden online erfasst. Die hieraus zu gewinnenden Erkenntnisse werden im Rahmen eines internen und externen Benchmarkings verwendet.

Zur Darstellung der bisherigen Erfolge des Energiemanagements wurde zunächst ein Referenzzeitraum mit dem Durchschnittsverbrauch der Jahre 2004 bis 2006 festgelegt. Gegenüber diesem Vergleichswert konnte im Jahre 2017 eine tatsächliche Energieeinsparung in folgender Höhe erreicht werden:

  • Wasserverbrauch: minus 24%
  • Stromverbrauch: minus 9%
  • Heizenergie: minus 10%
  • Gesamt: minus 14%
  • CO2-Reduktion: minus 21%