Inhalt

Nachrichten aus dem Rathaus

Das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit macht die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung transparent. Ganz gleich ob Bürgerversammlung, Straßenbaustelle oder Kabarett-Programm  – über den Presse- und Medienservice aus dem Rathaus erfahren Sie alles Wissenswerte.

In Nachrichten suchen

Mit nachfolgendem Filter können Sie Gesamtliste der Nachrichten auf dieser Seite nach Jahr oder mit einem freien Suchbegriff einschränken. Wenn Sie den Filter zurücksetzen möchten, müssen Sie diesen wieder auf "alle Jahre" setzen und Ihren Suchbegriff entfernen. Klicken Sie dann wieder auf den Button "Filter anwenden" und Sie sehen wieder alle Nachrichten.

 

Keine Angst vor Feedback im Internet
Ute Schmeiser (links im Bild), gibt Tipps und Anregungen zu Bewertungen in Online-Portalen. Zu dem Seminar hatte Alexandra Schellhorn (rechts), Stadtmarketingbeauftragte, gemeinsam mit Thomas Kolaric, Geschäftsführer DEHOGA Nordrhein, und Jan Kaiser vom Handelsverband NRW, die Meerbuscher Händler geladen.

Ute Schmeiser (l.), gibt Tipps und Anregungen zu Bewertungen in Online-Portalen. Zu dem Seminar hatte Alexandra Schellhorn (r.), Stadtmarketingbeauftragte, gemeinsam mit Thomas Kolaric, Geschäftsführer DEHOGA Nordrhein, und Jan Kaiser vom Handelsverband NRW, die Meerbuscher Händler geladen. Foto: Stadt Meerbusch

Welchen Nutzen haben Online-Bewertungsportale? Welche Portale gibt es überhaupt und wie schütze ich mich vor Fake-Bewertungen? Antworten auf all diese Fragen gab es beim Seminar „Online-Bewertungen- Nach den Sternen greifen?“, dass das Meerbuscher Stadtmarketing gemeinsam mit der IHK Mittlerer Niederrhein, dem Handelsverband Rheinland und dem DEHOGA Nordrhein angeboten hat. „Rund 80 Prozent der Kunden orientieren sich vor dem Produktkauf an den Bewertungen im Netz“, sagt Alexandra Schellhorn, Stadtmarketingbeauftragte der Stadt Meerbusch. Referentin Ute Schmeiser gab den Gastronomen, Unternehmern und Einzelhändlern aus Meerbusch Tipps und Anregungen, wie man von Bewertungen im Netz erfährt, wie man Kunden dazu bewegt, Bewertungen abzugeben und welche Möglichkeiten es gibt, sich vor ungerechtfertigter Kritik zu schützen.

Veröffentlicht am:

Schulen schwimmen um Edelmetall und begehrten Pokal

Spannende Wettkämpfe gab es beim Schulschwimm-Sportfest der weiterführenden Schulen im Meerbad. Foto: Stadt Meerbusch

Sieger des diesjährigen Schulschwimm-Sportfestes im „Meerbad“ ist das Meerbusch-Gymnasium. Die Teams aus Strümp setzten sich mit insgesamt 458 Punkten vor die Maria-Montessori-Gesamtschule, die insgesamt 447 Punkte holte, durch. Auf dem dritten Platz landet mit 367 Zählern die Realschule Osterath vor dem Mataré-Gymnasium.

Veröffentlicht am:

Bebauungspläne für Musiker- und Dichterviertel: Öffentlichkeitsbeteiligung hat begonnen
Planrolle mit Bleistift

Im Technischen Dezernat liegen jetzt die B-Plan-Entwürfe für das Musiker-Viertel in Osterath und das Dichter-Viertel in Lank-Latum aus. Bürger können Wünsche und Anregungen einbringen. Foto: i-stock

Der Ausschuss für Planung und Liegenschaften hat in seiner Februar-Sitzung die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit für die Bebauungspläne "Musikerviertel" in Osterath (Nr. 318) und "Dichterviertel" in Lank-Latum (Nr. 319) beschlossen. Bis 18. März haben alle an der Planung interessierten Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, sich im Technischen Dezernat an der Wittenberger Straße 21 in Lank-Latum (Erdgeschoss, Raum 015) über die laufende Planung zur weiteren Entwicklung ihres Viertels zu informieren und eigene Wünsche und Ideen einzubringen.

Veröffentlicht am:

Corona-Virus: Erster Infektionsfall im Rhein-Kreis Neuss / Aktuell sechs Meerbuscher in häuslicher Quarantäne
Die städtischen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus wurden am Wochenende nochmals verschärft. Foto: getty images

Die städtischen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus wurden am Wochenende nochmals verschärft. Foto: getty images

Auch im Rhein-Kreis Neuss gibt es nun den ersten bestätigten Corona-Infektionsfall: Betroffen ist ein 49-jähriger Mann aus Neuss-Norf. Er wurde gemeinsam mit seiner Ehefrau und den beiden Kindern bis zum 17. März unter häusliche Quarantäne gestellt. Insgesamt befinden sich 34 Menschen im Kreisgebiet aufgrund eines Kontaktes mit einer infizierten Person auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes in Quarantäne. Sechs von ihnen kommen aus Meerbusch.

Veröffentlicht am:

Wildblumen, Bäume und Skulpturen: Böhler-Radweg soll Vorzeige-Objekt mit kultureller Note werden
Die Stadt treibt den Ausbau des Radwegenetzes weiter voran. Der im September 2019 freigegebene Böhler-Radweg soll jetzt mit Blühwiesen, Bäumen und Skulpturen zum Erlebnisweg werden. Foto: i-stock

Die Stadt treibt den Ausbau des Radwegenetzes weiter voran. Der im September 2019 freigegebene Böhler-Radweg soll jetzt mit Blühwiesen, Bäumen und Skulpturen zum Erlebnisweg werden. Foto: i-stock

Der im September 2019 freigegebene Böhler-Radweg entlang der Stadtbahntrasse zwischen Büderich und Düsseldorf soll weiter entwickelt und attraktiv gestaltet werden.  Sponsoring aus Wirtschaft und Bürgerschaft soll dabei helfen. Pflanzflächen für etwa 25 Bäume und für Wildblumenwiesen sollen das künftige Bild abrunden und einen zusätzlichen Beitrag zum lokalen Klima- und Insektenschutz leisten. Info-Tafeln werden auf weitere Fahrradrouten in Meerbusch hinweisen. Entlang des Radweges sollen zudem Skulpturen aufgestellt werden, die der Strecke eine kulturelle Komponente geben.

Veröffentlicht am:

Der "Saubermonat März" beginnt: Frühjahrsputz zwischen Haustür und Rheinufer
Gruppen und Einzelhelfer aus dem gesamten Stadtgebiet nutzen den "Saubermonat März" alljährlich zu "Dreck-weg-Aktionen". Die Stadtverwaltung unterstützt die initiativen mit Arbeitsmaterial und Logistik. Foto: Stadt Meerbusch/Archiv

Gruppen und Einzelhelfer aus dem gesamten Stadtgebiet nutzen den "Saubermonat März" alljährlich zu geselligen "Dreck-weg-Aktionen". Die Stadtverwaltung unterstützt die initiativen mit Arbeitsmaterial und Logistik. Foto: Stadt Meerbusch/Archiv

Der Meerbuscher "Saubermonat März" beginnt. Unter dem Motto „Mach`weg, was dich stört", kann jeder, der etwas fürs Stadtbild und für mehr Sauberkeit in Meerbusch tun möchte, einen beliebigen Tag im März nutzen, um auf eigene Faust tätig zu werden - egal ob allein, mit Freunden, Nachbarn, Vereinskollegen oder in der Dorfgemeinschaft. Die Stadtverwaltung unterstützt die Helferinnen und Helfer wie immer mit Müllsäcken und Arbeitshandschuhen und sorgt für die Abfuhr des Sammelguts.
 

Veröffentlicht am:

Bahnübergang an der Strümper Straße für mehrere Tage gesperrt / Eintägige Sperrung auch in Lank
Baustellenschild

Der Bahnübergang an der Strümper Straße in Osterath ist am Wochenende gesperrt. Die Arbeiten dienen als Vorbereitung für den Bau der Bahnunterführung. Foto: i-stock

Wegen der Auswechslung von Gleisplatten muss der Bahnübergang „Strümper Straße“ in Osterath für mehrere Tage komplett gesperrt werden. Die Arbeiten im Auftrag der DB Netz AG finden in der Zeit von Samstag, 29. Februar, 22 Uhr bis Montag, 2. März, 18 Uhr, statt. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Eine zweite Sperrung gibt es in Lank: Weil auf einer Baustelle ein Kran abgebaut werden muss, kann die Matthias-von-Halberg-Straße am Freitag, 28. Februar, von 6 bis 18 Uhr zwischen der Hauptstraße und der Straße „Am Ismerhof“ nicht durchfahren werden.

 

Veröffentlicht am:

Jecker Rathaussturm in Osterath (mit Video) lockte wieder viel Publikum an
Konnten den Stadtschlüssel an sich reißen: Prinz Robert II. und das Kinderprinzenpaar Julian I. und Marie I. aus Nierst, sowie das Kinderprinzenpaar Lennart und Klara aus Lank-Latum

Konnten den Stadtschlüssel an sich reißen: Prinz Robert II. und das Kinderprinzenpaar Julian I. und Marie I. aus Nierst, sowie das Kinderprinzenpaar Lennart und Klara aus Lank-Latum. Foto: Stadt Meerbusch

Mit dem Rathaussturm am Altweiber-Donnerstag haben die Meerbuscher Jecken die Macht an sich gerissen- zumindest bis Aschermittwoch. Mit einem bunten Programm haben die Tanzgarden der Karnevalsvereine Kött on Kleen, Fettnäpke, Blau-Weiß Büderich und Büdericher Heinzelmännchen das närrische Volk auf der Hochstraße begeistert.

Veröffentlicht am:

Von Bürgerbüro bis "Meerbad": Geänderte Öffnungszeiten während der "tollen Tage"
Alle Dienststellen und Einrichtungen der Stadt Meerbusch sind an den Brückentagen im Mai und Juni geschlossen. Foto: i-stock

Alle Dienststellen und Einrichtungen der Stadt Meerbusch sind an den Brückentagen im Mai und Juni geschlossen. Foto: i-stock

Die Bürgerbüros der Stadtverwaltung haben am Altweiberdonnerstag wie gewohnt von 7.30 bis 12 Uhr geöffnet, der „lange Donnerstag" im Bürgerbüro Lank fällt aus. Das "Meerbad" bleibt am Altweibertag ab 13 Uhr geschlossen. Am Rosenmontag haben die Schwimmer komplett Pause, am Veilchendienstag öffnen die "Meerbad"-Pforten ab 12 Uhr. Die Stadtbibliothek und die "Zweigstellen" in Lank und Osterath schließen an Altweiber und am Rosenmontag. Am Freitag vor Karneval gelten in allen Dienststellen die üblichen Öffnungszeiten. Am Rosenmontag ist die Verwaltung generell geschlossen.

Veröffentlicht am:

Bühnenmaler Günther Margielsky zaubert wieder die Themen-Kulisse für den Rathaussturm (mit Video)
"Flower Power" in allen Farben: Bühnenmaler Günther Margielsky lässt für den Rathaussturm die Siebziger Jahre erwachen. Der "Kult-Bully" daf da natürlich nicht fehlen. Foto: Stadt Meerbusch

"Flower Power" in allen Farben: Bühnenmaler Günther Margielsky lässt für den Rathaussturm die Siebziger Jahre erwachen. Der poppige "Kult-Bully" daf da natürlich nicht fehlen. Foto: Stadt Meerbusch

Günther Margielsky ist "schwer beschäftigt": "Im Moment hab' ich viel um die Ohren, aber es macht Spaß", sagt der Bühnenmaler und Künstler aus Osterath. In Kellerraum des Erwin-Heerich-Hauses  in Osterath-Bovert stehen Farbtuben, Dachlatten, Platten, Pinsel. Auf der Malerpalette schillern die buntesten Farben. Im fünften Jahr gestaltet Margielsky nun die Deko für den Rathaussturm zur Weiberfastnacht. Zum zweiten Mal putzt er das Alte Rathaus an der Hochstraße in Osterath für das närrische Treiben heraus.
 

Veröffentlicht am:

Gorgs, Michael
Tel.: 02159 - 916 482
E-Mail: michael.gorgs@meerbusch.de
Burkhardt, David
Tel.: 02159 916 414
E-Mail: david.burkhardt@meerbusch.de

Das Lokalradio

Wie alle Kommunen des Rhein-Kreises Neuss ist auch die Stadt Meerbusch Mitgesellschafter der Lokalfunk Kreis Neuss GmbH und Co. KG.
Der Lokalradiosender  NE-WS 89.4 berichtet täglich in Nachrichten, Reportagen und Beiträgen umfassend über das aktuelle Geschehen im Rhein-Kreis.