Inhalt

Nachrichten aus dem Rathaus

Das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit macht die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung transparent. Ganz gleich ob Bürgerversammlung, Straßenbaustelle oder Kabarett-Programm  – über den Presse- und Medienservice aus dem Rathaus erfahren Sie alles Wissenswerte.

In Nachrichten suchen

Mit nachfolgendem Filter können Sie Gesamtliste der Nachrichten auf dieser Seite nach Jahr oder mit einem freien Suchbegriff einschränken. Wenn Sie den Filter zurücksetzen möchten, müssen Sie diesen wieder auf "alle Jahre" setzen und Ihren Suchbegriff entfernen. Klicken Sie dann wieder auf den Button "Filter anwenden" und Sie sehen wieder alle Nachrichten.

 

Arbeiten an der Bahnunterführung in Osterath im Zeitplan (mit Video)
Über den aktuellen Stand der Arbeiten an der Bahnunterführung in Osterath informierten sich (v.l.n.r.) Bürgermeister Christian Bommers, Landrat hans-Jürgen Petrauschke, Petra Beckefeld (Direktorin StraßenNRW), Staatssekretär Hendrik Schulte und Werner Lübberink (DB AG).

Über den aktuellen Stand der Arbeiten an der Bahnunterführung in Osterath informierten sich (v.l.n.r.) Bürgermeister Christian Bommers, Landrat hans-Jürgen Petrauschke, Petra Beckefeld (Direktorin StraßenNRW), Staatssekretär Hendrik Schulte und Werner Lübberink (DB AG). Foto: Stadt Meerbusch

Am Osterather Bahnhof schreiten die Arbeiten an der neuen Unterführung weiter voran. Über den Baufortschritt informierten sich am Montag, 29. März, Meerbuschs Bürgermeister Christian Bommers, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Hendrik Schulte, Staatssekretär im NRW-Verkehrsministerium. Besonders sichtbar ist der Fortschritt bei der Fußgängerunterführung im Bahnhofsbereich.

Veröffentlicht am:

Neue Wege in der Pandemie-Bekämpfung - Meerbusch unterstützt kreisweites Vorhaben
Bürgermeister Christian Bommers unterstützt das Vorhaben, dass die acht kreisangehörigen Kommunen und der Rhein-Kreis Neuss in der Pandemie-Bekämpfung künftig eigene Wege gehen.

Bürgermeister Christian Bommers unterstützt das Vorhaben, dass die acht kreisangehörigen Kommunen und der Rhein-Kreis Neuss in der Pandemie-Bekämpfung künftig eigene Wege gehen. Foto: Stadt Meerbusch

Die Stadt Meerbusch, der Rhein-Kreis Neuss sowie die anderen kreisangehörigen Kommunen Dormagen, Grevenbroich, Jüchen, Kaarst, Korschenbroich, Neuss und Rommerskirchen beantragen beim Land Nordrhein-Westfalen, eigene Maßnahmen bei der Bewältigung der Corona-Krise treffen zu dürfen. Angelehnt an das Tübinger Modellprojekt „Öffnen mit Sicherheit“ wollen die Kommunen auf Basis einer umfassenden Test-Strategie weitere Öffnungsperspektiven ermöglichen.

Veröffentlicht am:

Dank Holzfertigelementen – Arbeiten an der Kita an der Lötterfelder Straße im Zeitplan (mit Video)
Bürgermeister Christian Bommers und Claus Klein, Bereichsleiter "Immobilien" bei der Stadt Meerbusch, freuen sich, dass die Bauarbeiten an der Kita an der Lötterfelder Straße in Büderich im Zeitplan liegen

Bürgermeister Christian Bommers und Claus Klein, Bereichsleiter "Immobilien" bei der Stadt Meerbusch, freuen sich, dass die Bauarbeiten an der Kita an der Lötterfelder Straße in Büderich im Zeitplan liegen. Foto: Stadt Meerbusch

Die Arbeiten an der neuen Kita an der Lötterfelder Straße in Büderich schreiten gut voran. Nachdem Ende November vergangenen Jahres der Spatenstich für die sechsgruppige Kita gesetzt wurde, entsteht zurzeit bereits das Obergeschoss der zweigeschossigen Einrichtung. Möglich machen das vorgefertigte Holzrahmenbauteile, die vor Ort nur noch zusammengesetzt werden.

Veröffentlicht am:

Meerbuscher Musikschüler auch beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ erfolgreich
Auch in diesem Jahr waren Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule Meerbusch beim Landeswettbewerb von "Jugend musiziert" erfolgreich. Archiv: Stadt Meerbusch

Auch in diesem Jahr waren Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule Meerbusch beim Landeswettbewerb von "Jugend musiziert" erfolgreich. Archiv: Stadt Meerbusch

Nach der erfolgreichen Teilnahme von Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule Meerbusch beim diesjährigen Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“, konnten die Teilnehmer auch auf Landesebene Erfolge verbuchen.
Über einen ersten Preis und einer Weiterleitung an den Bundeswettbewerb darf sich Moritz Kulmann (Posaune) freuen. Der Schüler aus der Klasse von Stephanie Spee erhielt in der Kategorie „Bläser solo“ 23 Punkte.

Veröffentlicht am:

Verfassungsbeschwerde gegen Konverter: Stadt Meerbusch äußert sich zu Stellungnahme der Bundesregierung
Im Bundesbedarfsplangesetz ist Osterath als Netzverknüpfungspunkt der Trassen A-Nord und Ultranet vorgesehen. Symbolfoto: iStock

Im Bundesbedarfsplangesetz ist Osterath als Netzverknüpfungspunkt der Trassen A-Nord und Ultranet vorgesehen. Symbolfoto: iStock

Mit einer umfangreichen Stellungnahme hat die Stadt Meerbusch auf die Ausführungen der Bundesregierung in der Verfassungsbeschwerde gegen das so genannte Bundesbedarfsplangesetz reagiert, dass in Zusammenhang mit dem geplanten Bau des Konverters im Stadtteil Osterath steht und diesen als einen Hauptknotenpunkt im bundesweiten Stromnetz festlegt. „Wir haben dem Bundesverfassungsgericht über unseren Anwalt noch einmal ausführlich dargelegt, warum die Argumentation der Bundesregierung aus unserer Sicht nicht greift“, so Dr. Marc Saturra, Leitender Justiziar der Stadt Meerbusch.

Veröffentlicht am:

Illegaler Lkw-Verkehr zum Krefelder Hafen: Bommers nimmt Amazon und Bauhaus in die Pflicht
Zwei Sattelzüge des Online-Versandriesen Amazon zwängen sich auf der Stratumer Straße am Kindergarten "Mullewapp" vorbei durch Nierst. Foto: privat

Untragbare Situation: Zwei Sattelzüge des Online-Versandriesen Amazon zwängen sich auf der Stratumer Straße am Kindergarten "Mullewapp" vorbei durch Nierst. Foto: privat

Seit Einführung des Durchfahrtsverbotes im Jahr 2010 kämpfen Verwaltung, Politik und Bürgerinitiative mit immer neuen Maßnahmen gegen den illegalen Lkw-Durchgangsverkehr in Lank-Latum und in Nierst. Durchschlagender Erfolg blieb aber bislang aus. Jetzt hat Bürgermeister Christin Bommers die Entscheider und Logistikverantwortlichen bei den Großunternehmen Amazon und Bauhaus angeschrieben. Auch mit den Betreibern von Navigationssystemen wurde Kontakt aufgenommen.
 

Veröffentlicht am:

Ab Samstag, 20. März, gibt es im Rhein-Kreis Neuss wieder Impfungen mit AstraZeneca
Ab Samstag, 20. März, wird im Impfzentrum des Rhein-Kreises in der Neusser Hammfeldhalle wieder der Impfstoff eingesetzt. Die ausgefallenen Impftermine werden schnellstmöglich nachgeholt. Foto: getty images

Ab Samstag, 20. März, wird im Impfzentrum des Rhein-Kreises in der Neusser Hammfeldhalle wieder der Impfstoff eingesetzt. Die ausgefallenen Impftermine werden schnellstmöglich nachgeholt. Foto: getty images

Die Europäische Arzneimittelagentur hat grünes Licht gegeben - und auch das Paul-Ehrlich-Institut und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn haben den Impfstopp für AstraZeneca aufgehoben. Im Impfzentrum des Rhein-Kreises werden daher ab 20. März wieder Impfungen mit dem Vakzin erfolgen. Die Terminvergabe für die 3 360 vorerst ausgesetzten Impfungen im Kreis ist bereits angelaufen. Das teilte die Kreisverwaltung jetzt mit.
 

Veröffentlicht am:

Wie läuft die Digitalisierung? – Bürgermeister Christian Bommers besucht Meerbuscher Schulen
Neue interaktive Tafelsysteme sind eine gute Unterstützung für einen modernen Unterricht. Bürgermeister Christian Bommers hat sich bei Kerstin Manteufel, Schulleiterin der Pastor-Jacobs-Schule in Lank-Latum selbst ein Bild von der Technik gemacht.

Neue interaktive Tafelsysteme sind eine gute Unterstützung für einen modernen Unterricht. Bürgermeister Christian Bommers hat sich bei Kerstin Manteufel, Schulleiterin der Pastor-Jacobs-Schule in Lank-Latum selbst ein Bild von der Technik gemacht. Foto: Stadt Meerbusch

Wie entwickelt sich die Schullandschaft in Meerbusch in den kommenden Jahren? Wie läuft die Digitalisierung an den Schulen und wo drückt - besonders jetzt in Zeiten von Corona - der Schuh? Mit einer Tour durch Meerbuschs Schulen sucht Bürgermeister Christian Bommers im Gespräch mit den Direktorinnen und Direktoren Antworten auf diese Fragen.

Veröffentlicht am:

Gegen Hitze und Klimabelastungen: Mobiles Grün für den Dr.-Franz-Schütz-Platz
So sehen die "Mega-Blumentöpfe" des niederländischen Herstellers Streetlife in braun aus. Die Poltik entschied sich für eine biologisch abbaubare Variante in lichtgrau. Foto: Streetlife

So sehen die "Mega-Blumentöpfe" des niederländischen Herstellers Streetlife in braun aus. Die Politik entschied sich für eine biologisch abbaubare Variante in lichtgrau. Foto: Streetlife

Meerbuschs größter Platz, der Dr.-Franz-Schütz-Platz im Zentrum von Büderich, wird grüner und damit widerstandsfähiger gegen Klimabelastungen. Der Ausschuss für Klima, Umwelt und Bau stimmte jetzt dem Vorschlag der Stadtverwaltung zu, auf dem Platz 18 mobile Baumpflanzkübel aufzustellen und 32 Stellplätze zu entsiegeln. Mit der Detailplanung wird ein Landschaftsarchitekturbüro beauftragt, bis Ende des Jahres sollen die grünen Inseln fertig sein.
 

Veröffentlicht am:

Ordnungsamt kontrolliert an weiterführenden Schulen
Auch in den kommenden Tagen wird das Meerbuscher Ordnungsamt vor den weiterführenden Schulen Präsenz zeigen.

Auch in den kommenden Tagen wird das Meerbuscher Ordnungsamt vor den weiterführenden Schulen Präsenz zeigen. Foto: Stadt Meerbusch

An die geltenden Corona-Regeln müssen sich Schülerinnen und Schüler auch außerhalb des Schulgeländes halten. In den vergangenen Tagen hat das Meerbuscher Ordnungsamt vermehrt Beschwerden von Anwohnern erhalten, weil Schülerinnen und Schüler nach Verlassen der Schulmauern offenbar die Notwendigkeit einiger Regeln nicht mehr sahen.

Veröffentlicht am:

Gorgs, Michael
Tel.: 02132 - 916 482
E-Mail: michael.gorgs@meerbusch.de
Burkhardt, David
Tel.: 02132 916 414
E-Mail: david.burkhardt@meerbusch.de

Das Lokalradio

Wie alle Kommunen des Rhein-Kreises Neuss ist auch die Stadt Meerbusch Mitgesellschafter der Lokalfunk Kreis Neuss GmbH und Co. KG.
Der Lokalradiosender  NE-WS 89.4 berichtet täglich in Nachrichten, Reportagen und Beiträgen umfassend über das aktuelle Geschehen im Rhein-Kreis.