Inhalt

Nachrichten aus dem Rathaus

Das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit macht die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung transparent. Ganz gleich ob Bürgerversammlung, Straßenbaustelle oder Kabarett-Programm  – über den Presse- und Medienservice aus dem Rathaus erfahren Sie alles Wissenswerte.

In Nachrichten suchen

Mit nachfolgendem Filter können Sie Gesamtliste der Nachrichten auf dieser Seite nach Jahr oder mit einem freien Suchbegriff einschränken. Wenn Sie den Filter zurücksetzen möchten, müssen Sie diesen wieder auf "alle Jahre" setzen und Ihren Suchbegriff entfernen. Klicken Sie dann wieder auf den Button "Filter anwenden" und Sie sehen wieder alle Nachrichten.

 

Großes Interesse an Führungen durchs sanierte Rathaus (mit Video)
1911 gab es neben der Bürgermeisterwohnung und einigen Büroräumen auch die örtliche Polizeidienststelle im Rathaus.

So sah das gerade erweiterte Rathaus um 1911 aus. Neben der Bürgermeisterwohnung und einigen Büroräumen war auch die örtliche Polizeidienststelle im Gebäude untergebracht. Zum Tag des offenen Denkmals gab es Führungen durchs Haus. Repro: Stadtarchiv

Erstmals nach der gelungenen Generalsanierung war das Rathaus der Stadt Meerbusch wieder zu besichtigen. Zum bundesweiten "Tag des offenen Denkmals" der Deutschen Stiftung Denkmalschutz nahmen zahlreiche interessierte Meerbuscherinnen und Meerbuscher an den Führungen durch das Haus teil. Die städtische Denkmalpflegerin Stephanie Roters und Architektin Ruth Eichmann vom Meerbuscher Büro E2 Architekten, das die Sanierung im Auftrag der Stadt koordiniert hat, zeigten den Besuchern ausgewählte Räume. Eine Videopräsentation dokumentierte die Sanierungsschritte auf Großbildschirm.

Veröffentlicht am:

Schnell noch Tickets sichern – Klimaforum mit Sven Plöger im Forum Wasserturm am 21. September
"Zieht euch warm an, es wird heiß": Der Meteorologe und Wetter-Experte Sven Plöger spricht beim Klimaforum über den Klimawandel. Foto: Sebastian Knoth

"Zieht euch warm an, es wird heiß": Der Meteorologe und Wetter-Experte Sven Plöger spricht beim Klimaforum über den Klimawandel. Foto: Sebastian Knoth

„Wie sieht unsere Stadt im Jahr 2035 aus, wenn wir weniger CO2 ausstoßen und uns an die Folgen des Klimawandels angepasst haben?“ – Mit dieser Fragestellung beschäftigt sich das Klimaforum am 21. September im Forum Wasserturm in Lank-Latum. Ab 19 Uhr diskutieren der Diplom-Meteorologe und ARD-Wetterexperte Sven Plöger, Henning Ohlsson, Geschäftsführer von Epson Deutschland und Tobias Kemper, Netzwerker Klimafolgenanpassung NRW über die Zukunftsbilder für ein klimaneutrales Meerbusch.

Veröffentlicht am:

Bereits knapp 17.000 Briefwahlanträge für die Bundestagswahl (mit Video)
Die Urnen für die Briefwahlunterlagen sind in diesem Jahr größer als in den vergangenen Jahren. Das Team des Meerbuscher Wahlamts um Andrea Sarabi und Holger Reith sortieren die eingehenden Briefwahlunterlagen vor. Geöffnet werden die Umschläge aber erst am 26. September ab 18 Uhr - dann werden auch die Stimmen ausgezählt.

Die Urnen für die Briefwahlunterlagen sind in diesem Jahr größer als in den vergangenen Jahren. Das Team des Meerbuscher Wahlamts um Andrea Sarabi und Holger Reith sortieren die eingehenden Briefwahlunterlagen vor. Geöffnet werden die Umschläge aber erst am 26. September ab 18 Uhr - dann werden auch die Stimmen ausgezählt. Foto: Stadt Meerbusch

Wenn am 26. September ein neuer Bundestag gewählt wird, wird auch die Briefwahlbeteiligung in Meerbusch so hoch sein wie nie zuvor. Knapp zwei Wochen vor der Bundestagswahl sind im städtischen Wahlamt bereits rund 17.000 Briefwahlanträge eingegangen. „Bei der Kommunalwahl im vergangenen Jahr hatten wir etwas mehr als 12.000 Briefwähler in Meerbusch“, weiß Holger Reith, Leiter des städtischen Wahlamtes.

Veröffentlicht am:

Mehr Grün am Haus – Online-Seminar zu Dachbegrünung
Zum Thema Dachbegrünung gibt es ein Online-Seminar. Foto: Stadt Meerbusch

Zum Thema Dachbegrünung gibt es ein Online-Seminar. Foto: Stadt Meerbusch

Kühlendes grün lindert die Hitze im Eigenheim. Daher findet im Rahmen der Aktionswoche für Klima und Mobilität am Donnerstag, 16. September, 18 Uhr ein Online-Seminar zum Thema Dachbegrünung statt.

Veröffentlicht am:

Blaulicht-Resolution erneuert: Landrat und Bürgermeister fordern mehr Respekt für Einsatzkräfte
Einsatzkräfte verdienen mehr Schutz, Respekt und Anerkennung: Bürgermeister Christian Bommers (hinten Mitte) hat gemeinsam mit Landrat Petrauschke und seinen Amtskollegen aus dem Rhein-Kreises Neuss eine Blaulicht-Resolution unterzeichnet. Foto: A. Baum / RKN

Einsatzkräfte verdienen mehr Schutz, Respekt und Anerkennung: Bürgermeister Christian Bommers (hinten Mitte) hat gemeinsam mit Landrat Petrauschke und seinen Amtskollegen aus dem Rhein-Kreises Neuss eine Blaulicht-Resolution unterzeichnet. Foto: A. Baum / RKN

Die Leistung der Polizeibeamten und Rettungskräfte im Rhein-Kreis Neuss verdient mehr Respekt der Bevölkerung. Das ist eine zentrale Forderung der neuen „Blaulicht-Resolution“, die Bürgermeister Christian Bommers jetzt gemeinsam mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und seinen Amtskollegen aus dem Rhein-Kreis Neuss unterzeichnet hat. „Leider erleben gerade die Menschen, deren Aufgabe und Verpflichtung es ist, unser friedliches und geschütztes Zusammenleben zu gewährleisten, immer wieder, dass ihnen bei der Arbeit Hass und blinde Aggression entgegenschlagen", heißt es in der Erklärung.

Veröffentlicht am:

Musikschule zum Kennenlernen – Schnuppertag am 11. September
Anne Burbulla, Leiterin der städtischen Musikschule Meerbusch und Musikschullehrer Mathias Preuß freuen sich auf interessante Gespräche am Schnuppertag.

Anne Burbulla, Leiterin der städtischen Musikschule Meerbusch und Musikschullehrer Mathias Preuß freuen sich auf interessante Gespräche am Schnuppertag. Foto: Stadt Meerbusch

Am Samstag, 11. September, findet nach coronabedingter Pause wieder ein „Schnuppertag“ statt. Zwischen 10 und 16 Uhr lädt die Städtische Musikschule am Kaustinenweg 1 in Strümp zum Kennenlernen ein – allerdings nur nach vorheriger Anmeldung. „Wir teilen den Familien Zeitfenster zu, in denen sie uns besuchen können. So können wir dafür sorgen, dass sich nicht zu viele Personen gleichzeitig im Haus aufhalten“, so Anne Burbulla, Leiterin der Musikschule. Wichtig auch: Es gelten die 3-G-Regel und Maskenpflicht.

Veröffentlicht am:

Erste Meerbuscher Klimawoche vom 16. bis 22. September
"Zieht euch warm an, es wird heiß": Der Meteorologe und Wetter-Experte Sven Plöger spricht beim Klimaforum über den Klimawandel. Foto: Sebastian Knoth

"Zieht euch warm an, es wird heiß": Der Meteorologe und Wetter-Experte Sven Plöger spricht beim Klimaforum über den Klimawandel. Foto: Sebastian Knoth

Vom 16. bis 22. September findet in Meerbusch die erste Aktionswoche für Klima und Mobilität statt. Zahlreiche Aktivitäten und Angebote im gesamten Stadtgebiet stehen ganz unter dem Zeichen des Klimaschutzes. Themenbereiche sind unter anderem Mobilität, nachhaltiger Konsum, Energie, Grünflächen und das Stadtklima.

 

Veröffentlicht am:

Heimat shoppen-Aktionstage werben wieder fürs Einkaufen und Genießen vor der Haustür
Alexandra Schellhorn hält in der Rathausgarage das Werbematerial für das diesjährige "Heimat shoppen"-Wochenende bereit.  Foto: Stadt Meerbusch

Alexandra Schellhorn hält in der Rathausgarage das Werbematerial für das diesjährige "Heimat shoppen"-Wochenende bereit. Foto: Stadt Meerbusch

 

An 45 Bushaltestellen im Stadtgebiet leuchten schon jetzt die bunten Citylight-Plakate für die "Heimat shoppen"-Aktionstage. Am 10. und 11. September ist es wieder so weit. "Durch die Einschränkungen, die uns die Pandemie auferlegt, hat das Wochenende diesmal allerdings eher Appell- als Event-Charakter", so Alexandra Schellhorn, Stadtmarketing-Beauftragte  im Rathaus. Die Botschaft, die schon seit der Premiere im Jahr 2014 über der ganzen Aktion steht, bleibe dennoch eindeutig: "Kauft bei euren heimischen Geschäften, unterstützt den lokalen Einzelhandel und die Gastronomie!"

Veröffentlicht am:

Öffentlichkeitsbeteiligung und Projektwebsite "Baulandentwicklung Kalverdonk" gestartet
Am Ortsrand von Osterath soll das Baugebiet "Kalverdonk" entstehen.

Am Ortsrand von Osterath soll das Baugebiet "Kalverdonk" entstehen. Foto: Stadt Meerbusch

37 Hektar Fläche, weitgehend unbebaut: Das potenzielle Baugebiet „Kalverdonk“ (bisher „Kamperweg“) am Ortsrand von Meerbusch-Osterath ist die derzeit größte und wichtigste Entwicklungsfläche in Meerbusch. NRW.URBAN unterstützt die Stadt Meerbusch als „Entwicklungsgesellschaft auf Zeit“ bei dieser wichtigen städtebaulichen Aufgabe und informiert ab sofort fortlaufend über alle Schritte der Baugebietsentwicklung durch die Projektwebsite www.baulandentwicklung-kalverdonk.de.

Veröffentlicht am:

Von "Januskopf" bis "Biker-Paradies": Meerbuscher Kulturkreis schenkt der Stadt weitere Kunstwerke
(von links) Heribert Schween, Bürgermeister Christian Bommers und Lothar Beseler mit dem Bild "Paradies für Biker" von Paul Gestermann. Foto: Stadt Meerbusch

(von links) Heribert Schween, Bürgermeister Christian Bommers und Lothar Beseler mit dem Bild "Paradies für Biker" von Paul Gestermann. Foto: Stadt Meerbusch

Der Meerbuscher Kulturkreis (MKK) hat der Stadt Meerbusch einmal mehr Werke heimischer Künstlerinnen und Künstler geschenkt. Die fünf Bilder hatte der MKK im Rahmen eines Charity-Kunstevents zugunsten des geplanten Skate- und Bike-Parks Meerbusch erworben. Die Bauarbeiten für das Jugendprojekt können vermutlich Anfang nächsten Jahres in Strümp beginnen. Der MKK-Vorsitzende Lothar Beseler und sein Stellvertreter Heribert Schween überreichten die Kunstwerke jetzt im Rathaus an Bürgermeister Christian Bommers.

Veröffentlicht am:

Gorgs, Michael
Tel.: 02132 - 916 482
E-Mail: michael.gorgs@meerbusch.de
Burkhardt, David
Tel.: 02132 916 414
E-Mail: david.burkhardt@meerbusch.de

Das Lokalradio

Wie alle Kommunen des Rhein-Kreises Neuss ist auch die Stadt Meerbusch Mitgesellschafter der Lokalfunk Kreis Neuss GmbH und Co. KG.
Der Lokalradiosender  NE-WS 89.4 berichtet täglich in Nachrichten, Reportagen und Beiträgen umfassend über das aktuelle Geschehen im Rhein-Kreis.