Inhalt

Nachrichten aus dem Rathaus

Das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit macht die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung transparent. Ganz gleich ob Bürgerversammlung, Straßenbaustelle oder Kabarett-Programm  – über den Presse- und Medienservice aus dem Rathaus erfahren Sie alles Wissenswerte.

In Nachrichten suchen

Mit nachfolgendem Filter können Sie Gesamtliste der Nachrichten auf dieser Seite nach Jahr oder mit einem freien Suchbegriff einschränken. Wenn Sie den Filter zurücksetzen möchten, müssen Sie diesen wieder auf "alle Jahre" setzen und Ihren Suchbegriff entfernen. Klicken Sie dann wieder auf den Button "Filter anwenden" und Sie sehen wieder alle Nachrichten.

 

Stadt bleibt konsequent: Auch klares Nein zur Höchstspannungsleitung von Emden nach Osterath
Der Meerbuscher Kampf gegen den Bau des Stromkonverters in Osterath dauert an. Jetzt hat die Stadt im Verfahren auch ihren Widerstand gegen die geplante Höchststromleitung von Emden Ost nach Osterath deutlich kundgetan.

Der Meerbuscher Kampf gegen den Bau des Stromkonverters in Osterath dauert an. Jetzt hat die Stadt im Verfahren auch ihren Widerstand gegen die geplante Höchststromleitung von Emden Ost nach Osterath deutlich kundgetan. Symbolfoto: thinkstock

Die Stadt Meerbusch kämpft auch weiterhin konsequent gegen den geplanten Stromkonverter am Ortsrand von Osterath. Im aktuellsten Beteiligungsverfahren hat die Stadt jetzt erneut eine ablehnende Stellungnahme gegenüber der Bundesnetzagentur abgegeben. Diesmal geht es um die geplante Höchstspannungsleitung A-Nord von Emden Ost bis nach Osterath. Dieser Abschnitt ist der nördliche Trassenkorridor des Gesamtleitungsbauvorhabens A und soll als Erdkabel verlegt werden. 

Veröffentlicht am:

Wahlamt an der Wittenberger Straße hat seit dem 18. August geöffnet (mit Video)
Ab dem 18. August hat das Wahlamt für die Kommunalwahl 2020 geöffnet.

Ab dem 18. August hat das Wahlamt für die Kommunalwahl 2020 geöffnet. Foto: iStock

Das Wahlamt im Technischen Rathaus an der Wittenberger Straße 21 in Lank-Latum hat seit Dienstag, 18. August, 8 Uhr geöffnet. In knapp drei Wochen, am 13. September, findet die Kommunalwahl statt. Die Wahlbenachrichtigungen dazu werden aktuell verschickt. „Sollte bis zum 23. August die Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen, obwohl man wahlberechtigt ist, sollte man sich mit uns in Verbindung setzen“, so Holger Reith, Abteilungsleiter Bürgerbüro und Wahlen bei der Stadt Meerbusch.
 

Veröffentlicht am:

Jubiläumsfilm zeigt den Kampf um Meerbusch (mit Video)
In einer Filmdukomentation wird der Kampf um Meerbusch in den frühren 1970er Jahren gezeigt.

Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage freut sich über die filmische Zeitreise anlässlich des 50. Stadtjubliäums. Stadtsprecher Michael Gorgs (r.) und David Burkhardt vom Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Meerbusch haben das WDR-Archivmaterial gesichtet und daraus die Dokumentation über den Kampf Meerbuschs zusammengeschnitten. Foto: Stadt Meerbusch

Vor genau einem Jahr liefen die Vorbereitungen und Planungen für das 50. Stadtjubiläum im Meerbuscher Rathaus auf Hochtouren. Ein Jahr später ist der Geburtstagsstimmung Ernüchterung gewichen. Wegen der immer rasanteren Ausbreitung des Corona-Virus war schnell klar, dass der Großteil der Feierlichkeiten abgesagt werden muss. „Ich war mir aber mit meinem Referat für Öffentlichkeitsarbeit einig, dass wir den Meerbuscherinnen und Meerbuschern zumindest etwas zum Jubiläum bieten müssen“, sagt Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage- und ergänzt: „Meine Mitarbeiter sind im Archiv des WDR fündig geworden und haben eine tolle Dokumentation zusammengestellt“.

Veröffentlicht am:

100 zusätzliche Bewässerungssäcke gratis erhältlich
100 zusätzliche Bewässerungssäcke für Straßenbäume sind kostenlos bei der Stadtverwaltung erhältlich.

100 zusätzliche Bewässerungssäcke hat der "Optimaler", Ulrich Becker, an Michael Betsch, Fachbereichsleiter "Grünflächen" überreicht. Foto: Stadt Meerbusch

Schnell waren die 350 kostenlosen Bewässerungssäcke für Meerbuschs Straßenbäume vergriffen- jetzt gibt es Nachschub. 100 neue, zusätzliche Bewässerungssäcke hat der Osterather Malermeister Ulrich Becker auf dem Städtischen Bauhof abgeliefert.
„Es ist schön zu sehen, wie viele Meerbuscherinnen und Meerbuscher mitmachen und die Bäume mit Wasser versorgen. Dieser Zusammenhalt ist wirklich toll. Als ich nun hörte, dass die Säcke aus sind, habe ich spontan 100 weitere Säcke in Auftrag gegeben“, so Becker, der sich bereits zu Beginn der Aktion mit 100 Säcken beteiligt hat.

Veröffentlicht am:

Neues Programm der VHS Meerbusch - Jetzt anmelden!
Das neue VHS-Programm präsentieren v.l. Alexander Ruth, Béatrice Delassalle-Wischert, Ute Piegeler, Oliver Kuller.

Das neue VHS-Programm präsentieren v.l. Alexander Ruth, Béatrice Delassalle-Wischert, Ute Piegeler, Oliver Kuller. Foto: VHS Meerbusch

Mit 275 Veranstaltungen und 5480 Unterrichtsstunden bietet die Volkshochschule den Meerbuscher Bürgerinnen und Bürgern im kommenden Herbstsemester ein pralles und anspruchsvolles Bildungsangebot. Das 186 Seiten umfassende Programm wurde jetzt von Ute Piegeler, Fachbereichsleiterin für Schule Kultur und Sport der Stadt Meerbusch,  der VHS-Leiterin Béatrice Delassalle-Wischert und den beiden Programmbereichsleitern Alexander Ruth und Oliver Kuller vorgestellt.

Veröffentlicht am:

Umgestaltung des Schackumer Bachs: Beteiligung der Öffentlichkeit geht nach "Corona-Unterbrechung" weiter
Noch bis 10. September können sich Interessierte auf unserer Webseite oder auch persönlich im Technischen Dezernat die Planunterlagen für die Umgestaltungen ansehen. Foto: i-stock

Noch bis 10. September können sich Interessierte auf unserer Webseite oder auch persönlich im Technischen Dezernat die Planunterlagen für die Umgestaltungen ansehen. Foto: i-stock

Die Stadt Meerbusch möchte den Verlauf des Schackumer Bachs im Bereich Moerser Straße, Kanzlei und Blumenstraße in Büderich in Teilen umgestalten. Da die Stadt erst im Zuge eines Umlegungsverfahrens in den Besitz aller betroffenen Grundstücke gelangen wird, wurde ein Planfeststellungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung gestartet. Wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie musste die öffentliche Auslegung der Planunterlagen allerdings Mitte März unterbrochen werden. Jetzt sind die Pläne wieder bis einschließlich 10. September für alle Interessierten öffentlich einsehbar.

Veröffentlicht am:

Bürgerbüro Büderich jetzt auch samstags wieder geöffnet - in Osterath keine Terminabsprache mehr erforderlich
Das Bürgerbüro in Büderich bietet jetzt nach mehrmonatiger Pause wieder seinen Samstagsservice an. in Osterath ist keine Terminvereinbarung mehr nötig. Foto: i-stock

Das Bürgerbüro in Büderich bietet jetzt nach mehrmonatiger Pause wieder seinen Samstagsservice an. in Osterath ist keine Terminvereinbarung mehr nötig. Foto: i-stock

Ab Mittwoch, 12. August, ist auch nun das Bürgerbüro an der Hochstraße in Osterath wieder ohne Terminabsprache zu den bekannten Öffnungszeiten erreichbar - nämlich montags von 7.30 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 18 Uhr sowie mittwochs und freitags von 7.30 bis 12 Uhr. Aufgrund der beengten Wartesituation ist das Osterather Bürgerbüro allerdings noch immer nur vom rückwärtigen Eingang zu betreten.

Veröffentlicht am:

"Mobiles Grünes Zimmer" macht Station auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz
Ein "Mobiles Grünes Zimmer" macht vom 17. bis 24. August Station auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz. Je nach Einsatzort kann die Bepflanzung variieren.

Ein solches "Mobiles Grünes Zimmer" macht vom 17. bis 24. August Station auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz. Je nach Einsatzort kann die Bepflanzung variieren. Archiv-Foto: Helix Pflanzen GmbH

Dort, wo sonst Asphalt und parkende Autos dominieren, wird es bald ein bisschen grüner - zumindest für eine Woche. Denn auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz in Büderich macht das „Mobile Grüne Zimmer“ Station. Vom 17. bis 24. August wird gezeigt, wie aus einer so genannten Hitzeinsel, die der Parkplatz ist, eine ungewöhnliche Ruhezone wird, die die Aufenthaltsqualität verbessert und durch Verdunstung die Umgebung abkühlt.

 

Veröffentlicht am:

Zehn neue Tafeln weisen Radlern den Weg
Zehn neue Tafeln mit jeweils drei Routenempfehlungen weisen Radlern den Weg

Michael Assenmacher (v.l.), Technischer Beigeordneter der Stadt Meerbusch, Alexandra Schellhorn, Stadtmarketingbeauftragte und Dana Frey, Stabsstellenleiterin Umwelt und Klimaschutz vor einer der neuen Hinweistafeln. Die Schilder zeigen je nach Standort, jeweils drei Routenvorschläge, die auch in der Fahrradbroschüre "Fahr mit durch Meerbusch" zu finden sind. Foto: Stadt Meerbusch

 

Die schönsten Routen für die nächste Fahrradtour gibt es nicht nur online oder in gedruckter Form, sondern mittlerweile auch auf zehn Tafeln im Stadtgebiet verteilt. Unter dem Titel „Fahr mit durch Meerbusch“ zeigen die Schilder den Radlern die attraktivsten Strecken- egal ob am Rhein, durch dichte Wälder, über Felder oder Meerbuschs verschiedene Ortskerne. „Die Tafeln sind eine tolle Ergänzung zur gleichnamigen Fahrradbroschüre. Auf jedem Schild sind sowohl der aktuelle Standort sowie drei Routenvorschläge mit den jeweiligen Sehenswürdigkeiten aufgeführt“, so Michael Assenmacher, Technischer Beigeordneter bei der Stadt Meerbusch. Der Clou: die jeweiligen Routen sind mit QR-Codes versehen. Nutzt man beispielsweise ein Navigationsgerät fürs Fahrrad, kann man sich die Strecken im GPX-Format herunterladen und anzeigen lassen.

Veröffentlicht am:

Großes Interesse an Bewässerungssäcken – Stadtverwaltung dankt allen Unterstützern im Kampf gegen Trockenheit
Mit diesen grünen Bewässerungssäcken werden insbesondere junge Bäume gleichmäßig und effektiv mit lebenswichtigem Wasser versorgt. Foto: Stadt Meerbusch

Mit diesen grünen Bewässerungssäcken werden insbesondere junge Bäume gleichmäßig und effektiv mit lebenswichtigem Wasser versorgt. Foto: Stadt Meerbusch

Das Interesse der Meerbuscher Bürgerinnen und Bürger an den kostenlos erhältlichen Bewässerungssäcken für Straßenbäume war riesig. Innerhalb von zwei Wochen sind alle 350 Säcke vergriffen, entsprechend zufrieden ist daher auch Dana Frey, Stabsstellenleiterin Umwelt und Klimaschutz bei der Stadt Meerbusch. „Das ist wirklich großartig wie viele Anwohner uns unterstützen und unsere städtischen Straßenbäume mit Wasser versorgen. Auch wenn es in den vergangenen Wochen immer mal wieder geregnet hat, reicht die Wassermenge von oben bei weitem nicht aus. Die generellen klimatischen Veränderungen mit Hitze, intensiver Sonneneinstrahlung und fehlendem Regen machen es den Bäumen schwer“, so Frey.

Veröffentlicht am:

Gorgs, Michael
Tel.: 02132 - 916 482
E-Mail: michael.gorgs@meerbusch.de
Burkhardt, David
Tel.: 02132 916 414
E-Mail: david.burkhardt@meerbusch.de

Das Lokalradio

Wie alle Kommunen des Rhein-Kreises Neuss ist auch die Stadt Meerbusch Mitgesellschafter der Lokalfunk Kreis Neuss GmbH und Co. KG.
Der Lokalradiosender  NE-WS 89.4 berichtet täglich in Nachrichten, Reportagen und Beiträgen umfassend über das aktuelle Geschehen im Rhein-Kreis.