Inhalt

Nachrichten aus dem Rathaus

Das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit macht die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung transparent. Ganz gleich ob Bürgerversammlung, Straßenbaustelle oder Kabarett-Programm  – über den Presse- und Medienservice aus dem Rathaus erfahren Sie alles Wissenswerte.

Das Lokalradio

Wie alle Kommunen des Rhein-Kreises Neuss ist auch die Stadt Meerbusch Mitgesellschafter der Lokalfunk Kreis Neuss GmbH und Co. KG.
Der Lokalradiosender  NE-WS 89.4 berichtet täglich in Nachrichten, Reportagen und Beiträgen umfassend über das aktuelle Geschehen im Rhein-Kreis.

In Nachrichten suchen

Mit nachfolgendem Filter können Sie Gesamtliste der Nachrichten auf dieser Seite nach Jahr oder mit einem freien Suchbegriff einschränken. Wenn Sie den Filter zurücksetzen möchten, müssen Sie diesen wieder auf "alle Jahre" setzen und Ihren Suchbegriff entfernen. Klicken Sie dann wieder auf den Button "Filter anwenden" und Sie sehen wieder alle Nachrichten.

Schülergruppe aus Fouesnant zu Gast am Städtischen Mataré-Gymnasium
Schülerinnen und Schüler des Collège Kervihan sind eine Woche am Städtischen Mataré-Gymnasium zu Gast.

Schülerinnen und Schüler des Collège Kervihan sind eine Woche am Städtischen Mataré-Gymnasium zu Gast. Foto: Stadt Meerbusch

„Euer Besuch hier in Meerbusch ist auch ein kleiner Beitrag für den Frieden in Europa“. 34 Schülerinnen und Schüler aus Meerbuschs Partnerstadt Fouesnant begrüßte Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage jetzt am Städtischen Mataré-Gymnasium. Die Jugendlichen sind im Rahmen des 21. Austauschs zwischen dem "Mataré" und dem Collège Kervihan in Fouesnant zu Gast in Meerbusch.

 

Veröffentlicht am:

Kita "Mullewapp": Musikbegeisterung pur von den Toten Hosen bis zum Spielmannszug
Helmut Gebhardt zeigt den Kindern, wie man die Marschtrommel schlägt und mit dem Taktstock umgeht.

Helmut Gebhardt liebt Kinder, und die Kinder lieben ihn. In der Kita "Mullewapp" weihte der Ehrentambourmajor seine kleinen Fans jetzt in die Feinheiten der Marschmusik ein. Foto: Kita

In der städtischen Kita "Mullewapp" in Nierst dreht sich in diesem Jahr alles um das Motto: "Musik, Kunst und Kultur". "Gestartet sind wir mit Musik. Das passt gut ins Frühjahr", so Kita-Leiterin Christel Gebhardt-Radek. In der Kita an der Stratumer Straße wurde dazu eigens ein "Musikzimmer" eingerichtet, in dem die Kinder spielerisch Instrumente ausprobieren können. Dabei lernen die Jungen und Mädchen verschiedene Musikrichtungen kennen.  "Von Beethoven bis zu den 'Toten Hosen', von Dudelsack- bis Marschmusik ist alles dabei", so Gebhardt-Radek.

Veröffentlicht am:

Info-Abend zum ersten Wirtschaftswegekonzept der Stadt am 10. April im Bürgerhaus Lank
Die wirtschaftswege in meerbuschs Landschaft nutzen auch Spaziergänger und Radfahrer gerne.

Welche Wege sind für die Landwirtschaft wichtig, welche sind für Tourismus und Naherholung interessant? Ein neues Konzept soll hier Klarheit schaffen. Foto: i-stock

Die Stadt Meerbusch erstellt derzeit in Kooperation mit der Ge-Komm GmbH (Gesellschaft für kommunale Infrastruktur) ein "Wirtschaftswegekonzept". Dazu wurden zunächst sämtliche öffentlichen Wege im Stadtgebiet sowie Wege, die Eigentum von Verbänden oder Gemeinschaften sind, nach Bedeutung und Funktion klassifiziert. Dabei wurde erörtert, welche Wege für die Infrastruktur der Stadt unverzichtbar sind und welche im Standard gesenkt, ökologisch aufgewertet, Dritten zur Verfügung gestellt oder sogar gänzlich aufgegeben werden könnten.
 

Veröffentlicht am:

Baumschutzsatzung, Klimaanalyse, Fahrradstraße und Insektenschutz
Motorsäge auf einem Baumstumpf

Der Bau- und Umweltausschuss hat eine Baumschutzsatzung für Meerbusch beschlossen. Fällungen großer Bäume werden damit für Privatleute meldepflichtig. Foto: i-stock

Der Bau- und Umweltausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung die Einführung einer Baumschutzsatzung für Meerbusch beschlossen. Der bereits im Jahr 2014 von der Verwaltung vorgelegte Satzungsentwurf sieht vor, dass Privatleute eine geplante Fällung von Bäumen ab einer bestimmten Größe der Verwaltung melden müssen. Eine Genehmigung für die Fällung ist zwar nicht erforderlich, der Melder muss allerdings für eine Ersatzpflanzung sorgen.

Veröffentlicht am:

Von Heimat bis Hochzeit: Bushaltestellen bekennen Farbe für Meerbusch
Ein Azubi probiert den Kopierer aus.

Mal augenzwinkernd, mal lebensfroh: Mit zehn neuen Plaktmotiven wirbt die Stadt Meerbusch jetzt an den heimischen Bushaltestellen. Repro: Stadt Meerbusch

Lebensqualität? Zuhause? Heimat? Zukunft? Einkaufen? Hochzeit? Firmensitz? Ausbildung? Die Antwort ist in allen Fällen eindeutig: Meerbusch! Mit einer neuen Image-Kampagne wirbt die Stadt jetzt an den Bushaltestellen im Stadtgebiet für die "Marke Meerbusch". Seit Sommer 2018 bestückt das Stadtmarketing in eigener Regie alle 96 Vitrinen der Buswartehäuschen mit eigenen großformatigen Citylight-Plakaten.

Veröffentlicht am:

Gorgs, Michael
Tel.: 02159 - 916 482
E-Mail: michael.gorgs@meerbusch.de