Inhalt

Nachrichten aus dem Rathaus

Das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit macht die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung transparent. Ganz gleich ob Bürgerversammlung, Straßenbaustelle oder Kabarett-Programm  – über den Presse- und Medienservice aus dem Rathaus erfahren Sie alles Wissenswerte.

In Nachrichten suchen

Mit nachfolgendem Filter können Sie Gesamtliste der Nachrichten auf dieser Seite nach Jahr oder mit einem freien Suchbegriff einschränken. Wenn Sie den Filter zurücksetzen möchten, müssen Sie diesen wieder auf "alle Jahre" setzen und Ihren Suchbegriff entfernen. Klicken Sie dann wieder auf den Button "Filter anwenden" und Sie sehen wieder alle Nachrichten.

 

Historisches Gedächtnis der Stadt: Richtfest für Neubau des Stadtarchivs in Osterath gefeiert (mit Video)
Die Arbeiten am neuen Stadtarchiv schreiten voran. Nun wurde das Richtfest gefeiert.

Die Arbeiten am neuen Stadtarchiv schreiten voran. Nun wurde das Richtfest gefeiert. Foto: Stadt Meerbusch

Im Frühjahr soll das neue Stadtarchiv neben dem Erwin-Heerich-Haus in Osterath-Bovert seinen Betrieb aufnehmen, am Montag, 27. September, ist das Richtfest für den Neubau gefeiert worden. Zahlreiche Vertreter aus Politik, Verwaltung und der Nachbarschaft sind der Einladung für die Feierstunde gefolgt.

Veröffentlicht am:

Bundestagswahl 2021 – So hat Meerbusch abgestimmt
So hat Meerbusch gewählt: Das Zweitstimmenergebnis zur Bundestagswahl 2021.

So hat Meerbusch gewählt: Das Zweitstimmenergebnis zur Bundestagswahl 2021. Grafik: votemanager

Bei der Bundestagswahl am Sonntag, 26. September, hat Ansgar Heveling (CDU) das Direktmandat des Wahlkreis 110 Krefeld I – Neuss II gewonnen. Zum Wahlkreis gehören die Städte Meerbusch, Kaarst, Korschenbroich, Jüchen und die Krefelder Stadtbezirke West, Süd, Fischeln, Oppum-Linn und Uerdingen.

Veröffentlicht am:

Frohe Kunde für Kinder: Martinszüge dürfen wieder stattfinden
St. Martin  führt hoch zu Ross den Laternenzug an: Am Festtag des Heiligen Martin kehrt auch in Meerbusch dieses liebgewonnene Bild zurück. Foto: Stadt Meerbusch

St. Martin führt hoch zu Ross den Laternenzug an: Am Festtag des Heiligen Martin kehrt auch in Meerbusch dieses liebgewonnene Bild zurück. Foto: Stadt Meerbusch

 

Das wird vor allen die kleinen Meerbuscher freuen: Die Stadtverwaltung sieht nach aktueller Corona-Lage grundsätzlich keine Bedenken mehr, im November wieder die beliebten, traditionellen Martinszüge in den Stadtteilen abzuhalten. "Hartnäckige Gerüchte, dass die Stadt coronabedingt keine Martinszüge genehmigen werde, sind falsch", so Stadtsprecher Michael Gorgs. Das entspricht auch einer Erklärung, die die kommunalen Spitzenverbände des Landes unlängst gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium NRW veröffentlicht haben.

Veröffentlicht am:

Star auf Leinwand und Theaterbühne: Ausstellung über die Schauspielerin Ruth Niehaus in der Stadtbibliothek
Sie wuchs in Büderich auf und gehörte in den 1950er Jahren schnell zu den beliebtesten deutschen Schauspielerinnen im Kino und auf der Theaterbühne: Ruth Niehaus. Repro: Stadt Meerbusch.

Sie wuchs in Büderich auf und gehörte in den 1950er Jahren zu den beliebtesten deutschen Charakterdarstellerinnen: Ruth Niehaus. Repro: Stadt Meerbusch.

Vom 25. September bis einschließlich 7. November ist in der Stadtbibliothek am Dr. Franz-Schütz-Platz in Büderich die Ausstellung "Aus dem Leben der Schauspielerin Ruth Niehaus" zu sehen. Niehaus, die in Büderich aufwuchs und 1994 starb, war einer der großen Kino-Stars ihrer Zeit und wurde gern „die Rita Hayworth des deutschen Films der 1950er Jahre“ genannt.

 

Veröffentlicht am:

„Jeder einzelne muss seinen Beitrag leisten“ – Der Klimawandel und seine Auswirkungen Thema beim ersten Meerbuscher Klimaforum (mit Video)
Nach den Vorträgen haben Henning Ohlsson, Geschäftsführer von Epson Deutschland (v.l.n.r.), Tobias Kemper, Netzwerker Klimafolgenanpassung NRW, Bürgermeister Christian Bommers (Mitte) und Diplom-Meteorologe und ARD-Wetterexperte Sven Plöger (r.) mit Jugendlichen aus Meerbusch diskutiert.

Nach den Vorträgen haben Henning Ohlsson, Geschäftsführer von Epson Deutschland (v.l.n.r.), Tobias Kemper, Netzwerker Klimafolgenanpassung NRW, Bürgermeister Christian Bommers (Mitte) und Diplom-Meteorologe und ARD-Wetterexperte Sven Plöger (r.) mit Jugendlichen aus Meerbusch diskutiert. Foto: Stadt Meerbusch

Gut besucht war das Forum Wasserturm am Dienstag zum Abschluss der Aktionswoche für Klima und Mobilität. Alle der 100 zur Verfügung stehenden Plätze waren beim ersten Meerbuscher Klimaforum belegt. Aufgrund der Corona-Pandemie war das Platzangebot auf ein Drittel reduziert worden. Diejenigen, die kein Ticket mehr ergattern konnten, hatten die Möglichkeit die Veranstaltung per Livestream zu verfolgen. Durch den Abend führte Stadtsprecher Michael Gorgs.

Veröffentlicht am:

„Extra-Zeit zum Lernen“ in den Herbstferien – Onlineanmeldung ab dem 27. September
Schulkinder im Klassenraum

Nachholbedarf in einzelnen Schulfächern? In den Herbstferien können sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 8 eine "Extra-Zeit zum Lernen" nehmen. Foto: iStock

Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen in Meerbusch können sich auch in den Herbstferien wieder eine „Extra Zeit zum Lernen“ nehmen. Das zusätzliche Angebot richtet sich ausschließlich an die Klassen 6 bis 8. Anmeldungen sind im Zeitraum vom 27. September bis 1. Oktober online unter vhs.meerbusch.de möglich.

Veröffentlicht am:

Neue Schiedsleute für den Bezirk Büderich gesucht
Die Stadt Meerbusch sucht aktuell Schiedsleute für den Bezirk Büderich. Die Interessenten können sich bis zum 15. Oktober bewerben.

Die Stadt Meerbusch sucht aktuell Schiedsleute für den Bezirk Büderich. Die Interessenten können sich bis zum 15. Oktober bewerben. Foto: iStock laflor

Die Meerbuscher Stadtverwaltung ist auf der Suche nach neuen Schiedspersonen für den Bezirk Büderich. Die Posten einer Schiedsperson sowie der Stellvertretung sollen ab dem 1. Januar 2022 besetzt werden. Unter dem Motto "schlichten statt richten" werden die Schiedsleute sowohl in Nachbarschaftsstreitigkeiten als auch in bestimmten Strafsachen mit dem Ziel der dauerhaften Konfliktlösung tätig.

 

Veröffentlicht am:

Briefwahlunterlagen zur Bundestagswahl jetzt zurücksenden
Die Briefwahlunterlagen sollten rechtzeitig vor der Bundestagswahl am Sonntag, 26. September, zurückgeschickt werden.

Die Briefwahlunterlagen sollten rechtzeitig vor der Bundestagswahl am Sonntag, 26. September, zurückgeschickt werden. Foto: thinkstock

Am kommenden Sonntag wird ein neuer Bundestag gewählt - schon jetzt steht fest: Die Briefwahlbeteiligung in Meerbusch ist so hoch wie nie. Knapp eine Woche vor der Wahl haben sich rund 18.400 Meerbuscherinnen und Meerbuscher für die Briefwahl entschieden.

 

Veröffentlicht am:

Zeichen für die "Meerbuscher Winterwelt 2021" stehen gut
Schlittschuhlaufen vor romantischer Lichterkulisse: Die "Meerbuscher Winterwelt" ist in jedem Jahr ein Anziehungspunkt für Jung und Alt. Foto: Stadt Meerbusch

Schlittschuhlaufen vor romantischer Lichterkulisse: Die "Meerbuscher Winterwelt" ist in jedem Jahr ein Anziehungspunkt für Jung und Alt. Foto: Stadt Meerbusch

Die beliebte "Meerbuscher Winterwelt" soll in diesem Jahr nach einjähriger, coronabedingter Pause wieder stattfinden - sofern die dann aktuelle Pandemielage es zulässt. Das hat "Winterwelt"-Betreiber Klaus Unterwainig jetzt in einem Gespräch mit Bürgermeister Christian Bommers im Rathaus geklärt. "Die Planungen laufen bereits, das Hygienekonzept können wir in Zusammenarbeit mit der Ordnungsbehörde flexibel anpassen", so Unterwainig.

Veröffentlicht am:

„Der städtische Wald ist gut aufgestellt“ – Vorausschauende Forstwirtschaft der vergangenen Jahrzehnte zahlt sich aus (mit Video)
Machen sich ein Bild vom Zustand des Meerbuscher Waldes: Bezirksförster Lukas Lenneps (v.r.n.l), Michael Betsch, Bereichsleiter Grünflächen bei der Stadt Meerbusch und Michael Reschke, bei der Stadtverwaltung zuständig für den Forst. Foto: Stadt Meerbusch

Machen sich ein Bild vom Zustand des Meerbuscher Waldes: Bezirksförster Lukas Lenneps (v.r.n.l), Michael Betsch, Bereichsleiter Grünflächen bei der Stadt Meerbusch und Michael Reschke, bei der Stadtverwaltung zuständig für den Forst. Foto: Stadt Meerbusch

Wie steht es um den städtischen Wald in Meerbusch? Dieser Frage sind Stadt- und Forstverwaltung nun nachgegangen, schließlich haben Hitze- und Dürresommer, Borkenkäfer und Krankheiten auch an den hiesigen Bäumen Spuren hinterlassen. „Der städtische Wald ist aber gut aufgestellt, auch mit Blick auf den Klimawandel“, so Michael Betsch, Bereichsleiter Baubetriebshof, Friedhöfe, Grünflächen und zuständig für die Bewirtschaftung und Pflege der städtischen Wälder.

Veröffentlicht am:

Gorgs, Michael
Tel.: 02132 - 916 482
E-Mail: michael.gorgs@meerbusch.de
Burkhardt, David
Tel.: 02132 916 414
E-Mail: david.burkhardt@meerbusch.de

Das Lokalradio

Wie alle Kommunen des Rhein-Kreises Neuss ist auch die Stadt Meerbusch Mitgesellschafter der Lokalfunk Kreis Neuss GmbH und Co. KG.
Der Lokalradiosender  NE-WS 89.4 berichtet täglich in Nachrichten, Reportagen und Beiträgen umfassend über das aktuelle Geschehen im Rhein-Kreis.