Inhalt

Nachrichten aus dem Rathaus

Das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit macht die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung transparent. Ganz gleich ob Bürgerversammlung, Straßenbaustelle oder Kabarett-Programm  – über den Presse- und Medienservice aus dem Rathaus erfahren Sie alles Wissenswerte.

Das Lokalradio

Wie alle Kommunen des Rhein-Kreises Neuss ist auch die Stadt Meerbusch Mitgesellschafter der Lokalfunk Kreis Neuss GmbH und Co. KG.
Der Lokalradiosender  NE-WS 89.4 berichtet täglich in Nachrichten, Reportagen und Beiträgen umfassend über das aktuelle Geschehen im Rhein-Kreis.

In Nachrichten suchen

Mit nachfolgendem Filter können Sie Gesamtliste der Nachrichten auf dieser Seite nach Jahr oder mit einem freien Suchbegriff einschränken. Wenn Sie den Filter zurücksetzen möchten, müssen Sie diesen wieder auf "alle Jahre" setzen und Ihren Suchbegriff entfernen. Klicken Sie dann wieder auf den Button "Filter anwenden" und Sie sehen wieder alle Nachrichten.

Gemeinsame Radtour mit Meerbuscher und Kerkener Fahrrad-Freunden (mit Video)
Rund 80 Fahrradfreunde aus Meerbusch und Kerken nahmen an der gemeinsamen Fahrradtour teil

Rund 80 Fahrradfreunde aus Meerbusch und Kerken nahmen an der gemeinsamen Fahrradtour teil. Foto: Stadt Meerbusch

Unter dem Motto „Geheime Plätze und verborgene Ecken“ ging es am Wochenende auf Entdeckungstour mit dem Fahrrad. Zum fünften Mal trafen sich Meerbuscher und Kerkener Radfreunde zu einer gemeinsamen Fahrradtour. „Das ist ein schöne Möglichkeit, die Stadt kennen zu lernen und Unbekanntes zu entdecken“, findet Meerbuschs Stadtmarketingbeauftragte Alexandra Schellhorn.

Veröffentlicht am:

Schülerzeitungs-Redakteure interviewen Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage (mit Video)

Die Schülerzeitungs-Redakteure und die Leiterin der "Eichenpost", Frauke Grützmacher (hinten links), im Gespräch mit Meerbuschs Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage. Foto: Stadt Meerbusch

„Kennen Sie die Bundeskanzlerin?“, „Was sind Ihre Hobbys?“ oder „Haben Sie schon mal einen Geheimagenten getroffen?“- Fragen, die sieben Schülerinnen und Schüler der Städtischen Eichendorff-Grundschule in Osterath am Donnerstag beschäftigten. Ihre Interviewpartnerin: Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage. Für die neueste Ausgabe der Schülerzeitung stand die Verwaltungschefin den Viertklässlern Rede und Antwort.

Veröffentlicht am:

Im Rathaus laufen die Vorbereitungen für das 1. Meerbuscher Kirschblüten-Fest am 28. April
Die Pflanzaktion machte allen Beteiligten sichtbar Freude.

Kirschbaumpflanzung am "Meerbad" im April 2018: Vorn rechts Shijonawates Bürgermeister Shuhei Azuma und Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage. Foto: Stadt Meerbusch

Im Rathaus  laufen die Vorbereitungen für das 1. Meerbuscher Kirschblüten-Fest, das am Sonntag, 28. April, ab 13 Uhr im Park des "Meerbades" an der Büdericher Allee gefeiert wird. Die Stadt Meerbusch und der Freundeskreis Meerbusch-Shijonawate richten die Premiere gemeinsam aus, das Japanische Generalkonsulat für NRW in Düsseldorf unterstützt die Idee. Generalkonsul Masato Iso wird zur Eröffnung sprechen.
 

Veröffentlicht am:

Aachener Weihbischof Johannes Bündgens erstmals zu Gast im Erwin-Heerich-Haus
Weihbischof Dr. Johannes Bündgens trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Meerbusch ein.

Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage begrüßte jetzt den Aachener Weihbischof Dr. Johannes Bündgens im Erwin-Heerich-Haus. Obligatorisch nach dem Gespräch: Der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt. Foto: Stadt Meerbusch

Im Rahmen seiner ersten offiziellen Visitation in der Pfarrgemeinde Hildegundis von Meer traf der Aachener Weihbischof Dr. Johannes Bündgens jetzt im Erwin-Heerich-Haus in Osterath-Bovert mit Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage, ihren Stellvertretern Leo Jürgens und Michael Billen sowie dem Beigeordneten Michael Assenmacher zum Erfahrungsaustausch zusammen.

Veröffentlicht am:

Wahlhelferinnen und -helfer für die Europa-Wahl am 26. Mai gesucht
Um die Wahl ordniungsgemäß abzuwickeln, werden für jedes Wahllokal sechs Wahlvorstände benötigt.

Am 26. Mai ist Europa-Wahl. Noch sind nicht alle Wahlvorstände vollständig besetzt. Das Wahlamt sucht deshalb noch Helferinnen und Helfer. Foto: Thinkstock

Das Wahlamt der Stadt Meerbusch sucht noch Helferinnen und Helfer für die Europawahl am 26. Mai. Als Mitglied in einem sechsköpfigen Wahlvorstand beaufsichtigen die Helfer das Wahlgeschehen, geben im Wahllokal die Stimmzettel aus und sorgen für einen ordnungsgemäßen Ablauf. Um 18 Uhr ermittelt der Wahlvorstand dann gemeinsam das Ergebnis. "Besondere Vorkenntnisse sind dazu nicht erforderlich. Alle nötigen Informationen gibt es von uns im Vorfeld", so Wahlamtsleiter Holger Reith.

Veröffentlicht am:

Gorgs, Michael
Tel.: 02159 - 916 482
E-Mail: michael.gorgs@meerbusch.de