Inhalt

Nachrichten aus dem Rathaus

Das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit macht die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung transparent. Ganz gleich ob Bürgerversammlung, Straßenbaustelle oder Kabarett-Programm  – über den Presse- und Medienservice aus dem Rathaus erfahren Sie alles Wissenswerte.

In Nachrichten suchen

Mit nachfolgendem Filter können Sie Gesamtliste der Nachrichten auf dieser Seite nach Jahr oder mit einem freien Suchbegriff einschränken. Wenn Sie den Filter zurücksetzen möchten, müssen Sie diesen wieder auf "alle Jahre" setzen und Ihren Suchbegriff entfernen. Klicken Sie dann wieder auf den Button "Filter anwenden" und Sie sehen wieder alle Nachrichten.

 

Kostenlose Corona-Tests vor allen Ausschuss-Sitzungen im April
Bestmöglicher Schutz für sich selbst und für andere: Vor allen sechs Ausschuss-Sitzungen im April bietet die Stadt Corona-Tests an. Foto: i-stock

Bestmöglicher Schutz für sich selbst und für andere: Vor allen sechs Ausschuss-Sitzungen im April bietet die Stadt Corona-Tests an. Foto: i-stock

Im April gibt es vor allen Ausschuss-Sitzungen des Meerbuscher Rates wieder ein kostenloses Corona-Testangebot für Ausschussmitglieder, Vertreter der Stadtverwaltung und für Besucher. Die Tests sind ab 16 Uhr, eine Stunde vor dem offiziellen Sitzungsbeginn, möglich. Zu den Tests, die durch medizinisches Fachpersonal einer Meerbuscher Arztpraxis durchgeführt  werden, muss die persönliche Krankenversicherungskarte vorgelegt werden.
 

Veröffentlicht am:

Inzidenz über 100: Rhein-Kreis Neuss setzt auf Test-Option
Inzidenz über 100: Rhein-Kreis Neuss setzt auf Test-Option

Inzidenz über 100: Rhein-Kreis Neuss setzt auf Test-Option. Grafik: getty images

Bei Kreisen und kreisfreien Städten, in denen die Sieben-Tage-Inzidenz seit mindestens drei Tagen in Folge über dem Wert von 100 liegt, so wie es im Rhein-Kreis Neuss und damit auch in Meerbusch der Fall ist, ist von der Landesregierung grundsätzlich die so genannte Corona-Notbremse vorgesehen. Der Rhein-Kreis Neuss gehört jedoch zu den Gebietskörperschaften, die von der neu geschaffenen Test-Option Gebrauch machen. Eine entsprechende Allgemeinverfügung hat der Rhein-Kreis Neuss jetzt veröffentlicht. Sie tritt am Dienstag, dem 6. April, in Kraft, und ermöglicht, dass die derzeit bestehenden Lockerungen in eingeschränktem Umfang und unter bestimmten Voraussetzungen erhalten bleiben. 

Veröffentlicht am:

Anträge für attraktive Fördermöglichkeiten für begrünte Gebäude und für Lastenräder jetzt abrufbar
Ob zum Einkaufen oder für den Weg zur Kita mit den Kleinsten: Lastenräder sind klimafreundlich und ersparen Parkplatzstress. Die Stadt Meerbusch fördert den Kauf eines Lastenrades jetzt mit bis zu 1.500 Euro. Symbolfoto: i-stock

Ob zum Einkaufen oder für den Weg zur Kita mit den Kleinsten: Lastenräder sind klimafreundlich und ersparen Parkplatzstress. Die Stadt Meerbusch fördert den Kauf eines Lastenrades jetzt mit bis zu 1.500 Euro. Symbolfoto: i-stock

Die Antragsformulare und viele weitere Informationen finden Sie hier.

Mehr grüne Dächer und Fassaden im Stadtgebiet - mehr Lastenräder auf Meerbuschs Straßen! Mit zwei richtungsweisenden Entscheidungen hat der Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss jetzt den Weg der Stadt Meerbusch hin zu mehr lokalem Klimabewusstsein und verträglicherer Mobilität fortgesetzt.
 

Veröffentlicht am:

„Kinderstiftung Lesen bildet“ unterstützt Stadtbibliothek Meerbusch
Bürgermeister Christian Bommers, Stadtbibliotheksleiterin Heike Gennermann (r.) und Bettina Krüger, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der „Kinderstiftung Lesen bildet“ mit den Medienkisten, die dank der Stiftung neu bestückt werden konnten.

Bürgermeister Christian Bommers, Stadtbibliotheksleiterin Heike Gennermann (r.) und Bettina Krüger, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der „Kinderstiftung Lesen bildet“ mit den Medienkisten, die dank der Stiftung neu bestückt werden konnten. Foto: Stadt Meerbusch

Mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro unterstützt die „Kinderstiftung Lesen bildet“ die Stadtbibliothek Meerbusch. Mit dem Geld sind drei so genannter Medienkisten für die Ausleihe an Kindertagesstätten und Grundschulen erneuert worden.
„Insgesamt haben wir 30 Medienkisten zu verschiedenen Themen, die oft und gerne von den Kitas und Schulen genutzt werden. Die drei Kisten, die wir dank der Spende nun erneuern konnten, werden mit Büchern zu den Themen Urzeit, Ritter und Märchen bestückt“, freut sich Heike Gennermann, Leiterin der Stadtbibliothek.

Veröffentlicht am:

Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neuss zu Gast im Büdericher Rathaus
Zu einem ersten Austausch haben sich nun Bürgermeister Christian Bommers und Michael Schmuck, Vorstandvorsitzender der Sparkasse Neuss getroffen.

Zu einem ersten Austausch haben sich nun Bürgermeister Christian Bommers und Michael Schmuck, Vorstandvorsitzender der Sparkasse Neuss getroffen. Foto: Stadt Meerbusch

Zu einem ersten Austausch haben sich nun Bürgermeister Christian Bommers und Michael Schmuck, Vorstandvorsitzender der Sparkasse Neuss getroffen. "Die Sparkasse engagiert sich in vielen sozialen Bereichen bei uns in Meerbusch, beispielsweise über die Sparkassen-Stiftung“, so Bommers. Davon würden viele ehrenamtliche Projekte in der Stadt profitieren, ob im Brauchtum, in der Kultur oder in der Jugendarbeit. "Finanzielle Unterstützung ist in diesen Bereichen enorm wichtig, von daher bin ich über das Engagement sehr dankbar", so Bommers weiter.

Veröffentlicht am:

Stadt erinnert an Maskenpflicht auf Spielplätzen
Generell gilt auf Spielplätzen eine Maskenpflicht- auch für Kinder ab dem Schuleintritt.

Generell gilt auf Spielplätzen eine Maskenpflicht- auch für Kinder ab dem Schuleintritt. Foto: iStock Juanmonino

Durch das frühlingshafte Wetter und die Osterferien hat das Ordnungsamt der Stadt Meerbusch in den vergangenen Tagen auf den Spielplätzen im Stadtgebiet vermehrt Verstöße festgestellt. Die Stadtverwaltung weißt daher noch einmal mit Hinweisschildern auf die geltenden Regelungen der landesweiten Corona-Schutzverordnung auf Spielplätzen hin. Demnach muss auch dort eine Alltagsmaske getragen werden. Erwachsene müssen zudem die Abstände von mindestens 1,5 Metern zueinander einhalten. Von der Maskenpflicht befreit sind lediglich Kinder bis zum Schuleintritt.

Veröffentlicht am:

Arbeiten an der Bahnunterführung in Osterath im Zeitplan (mit Video)
Über den aktuellen Stand der Arbeiten an der Bahnunterführung in Osterath informierten sich (v.l.n.r.) Bürgermeister Christian Bommers, Landrat hans-Jürgen Petrauschke, Petra Beckefeld (Direktorin StraßenNRW), Staatssekretär Hendrik Schulte und Werner Lübberink (DB AG).

Über den aktuellen Stand der Arbeiten an der Bahnunterführung in Osterath informierten sich (v.l.n.r.) Bürgermeister Christian Bommers, Landrat hans-Jürgen Petrauschke, Petra Beckefeld (Direktorin StraßenNRW), Staatssekretär Hendrik Schulte und Werner Lübberink (DB AG). Foto: Stadt Meerbusch

Am Osterather Bahnhof schreiten die Arbeiten an der neuen Unterführung weiter voran. Über den Baufortschritt informierten sich am Montag, 29. März, Meerbuschs Bürgermeister Christian Bommers, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Hendrik Schulte, Staatssekretär im NRW-Verkehrsministerium. Besonders sichtbar ist der Fortschritt bei der Fußgängerunterführung im Bahnhofsbereich.

Veröffentlicht am:

Verschiebung des Baustarts - dreiwöchige Einbahnstraßenregelung am Bahnübergang „Meerbuscher Straße" ab dem 6. April
Ab dem 29. März gilt eine dreiwöchige Einbahnstraßenregelung am Bahnübergang "Meerbuscher Straße" im Stadtteil Osterath.

Ab dem 29. März gilt eine dreiwöchige Einbahnstraßenregelung am Bahnübergang "Meerbuscher Straße" im Stadtteil Osterath. Foto: Stadt Meerbusch

Wegen Kanalbauarbeiten im Zusammenhang mit dem Bau der Bahnunterführung in Osterath, müssen sich Autofahrer im Zeitraum vom 6. April bis voraussichtlich 23. April auf Behinderungen im Bereich des Osterather Bahnhofs einstellen. In zwei Bauabschnitten wird am Bahnübergang „Meerbuscher Straße“ eine Einbahnstraßenregelung eingeführt.
Der ursprünglich für den 29. März vorgesehene Baustart musste aus organisatorischen Gründen um eine Woche verschoben werden.

Veröffentlicht am:

Neue Wege in der Pandemie-Bekämpfung - Meerbusch unterstützt kreisweites Vorhaben
Bürgermeister Christian Bommers unterstützt das Vorhaben, dass die acht kreisangehörigen Kommunen und der Rhein-Kreis Neuss in der Pandemie-Bekämpfung künftig eigene Wege gehen.

Bürgermeister Christian Bommers unterstützt das Vorhaben, dass die acht kreisangehörigen Kommunen und der Rhein-Kreis Neuss in der Pandemie-Bekämpfung künftig eigene Wege gehen. Foto: Stadt Meerbusch

Die Stadt Meerbusch, der Rhein-Kreis Neuss sowie die anderen kreisangehörigen Kommunen Dormagen, Grevenbroich, Jüchen, Kaarst, Korschenbroich, Neuss und Rommerskirchen beantragen beim Land Nordrhein-Westfalen, eigene Maßnahmen bei der Bewältigung der Corona-Krise treffen zu dürfen. Angelehnt an das Tübinger Modellprojekt „Öffnen mit Sicherheit“ wollen die Kommunen auf Basis einer umfassenden Test-Strategie weitere Öffnungsperspektiven ermöglichen.

Veröffentlicht am:

Dank Holzfertigelementen – Arbeiten an der Kita an der Lötterfelder Straße im Zeitplan (mit Video)
Bürgermeister Christian Bommers und Claus Klein, Bereichsleiter "Immobilien" bei der Stadt Meerbusch, freuen sich, dass die Bauarbeiten an der Kita an der Lötterfelder Straße in Büderich im Zeitplan liegen

Bürgermeister Christian Bommers und Claus Klein, Bereichsleiter "Immobilien" bei der Stadt Meerbusch, freuen sich, dass die Bauarbeiten an der Kita an der Lötterfelder Straße in Büderich im Zeitplan liegen. Foto: Stadt Meerbusch

Die Arbeiten an der neuen Kita an der Lötterfelder Straße in Büderich schreiten gut voran. Nachdem Ende November vergangenen Jahres der Spatenstich für die sechsgruppige Kita gesetzt wurde, entsteht zurzeit bereits das Obergeschoss der zweigeschossigen Einrichtung. Möglich machen das vorgefertigte Holzrahmenbauteile, die vor Ort nur noch zusammengesetzt werden.

Veröffentlicht am:

Gorgs, Michael
Tel.: 02132 - 916 482
E-Mail: michael.gorgs@meerbusch.de
Burkhardt, David
Tel.: 02132 916 414
E-Mail: david.burkhardt@meerbusch.de

Das Lokalradio

Wie alle Kommunen des Rhein-Kreises Neuss ist auch die Stadt Meerbusch Mitgesellschafter der Lokalfunk Kreis Neuss GmbH und Co. KG.
Der Lokalradiosender  NE-WS 89.4 berichtet täglich in Nachrichten, Reportagen und Beiträgen umfassend über das aktuelle Geschehen im Rhein-Kreis.