Inhalt

Nachrichten aus dem Rathaus

Das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit macht die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung transparent. Ganz gleich ob Bürgerversammlung, Straßenbaustelle oder Kabarett-Programm  – über den Presse- und Medienservice aus dem Rathaus erfahren Sie alles Wissenswerte.

In Nachrichten suchen

Mit nachfolgendem Filter können Sie Gesamtliste der Nachrichten auf dieser Seite nach Jahr oder mit einem freien Suchbegriff einschränken. Wenn Sie den Filter zurücksetzen möchten, müssen Sie diesen wieder auf "alle Jahre" setzen und Ihren Suchbegriff entfernen. Klicken Sie dann wieder auf den Button "Filter anwenden" und Sie sehen wieder alle Nachrichten.

 

Ferienzeit ist Lesezeit: Jetzt 70 neue Überraschungsbücher für Kinder in der Stadtbibliothek
Endlich genug Zeit zum Lesen - aber was?: Die Stadtbibliothek, die in diesem Jahr keine Sommerpause macht, hat rund 70 Überraschungsbücher für Kinder angeschafft. Foto: i-stock

Endlich genug Zeit zum Lesen - aber was? Die Stadtbibliothek, die in diesem Jahr keine Sommerpause macht, hat rund 70 Überraschungsbücher für Kinder angeschafft. Foto: i-stock

Langeweile in den Sommerferien muss nicht sein. In allen Zweigstellen der Stadtbibliothek stehen jetzt 70 Überraschungsbücher für Kinder zur Ausleihe bereit. Das Bibliotheksteam hat Bücher herausgesucht, die besonders spannend, abenteuerlich oder lustig sind. Auf der Verpackung gibt es einige Hinweise, die neugierig auf den Inhalt machen. Das Angebot gibt es für jüngere Kinder bis neun Jahre und für ältere Kinder bis zwölf Jahre. Da die Standorte Osterath und Lank in diesem Jahr keine Sommerpause machen, steht das Angebot in allen drei Zweigstellen die gesamten Sommerferien über zur Verfügung. Weitere Infos unter Tel. 02132 / 916 448.

Veröffentlicht am:

Einzelhandelskonzept der Stadt Meerbusch – Bürgerinnen und Bürger können sich beteiligen
Bis zum 4. September können Bürgerinnen und Bürger ihre Anregungen für die Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes einbringen.

Bis zum 4. September können Bürgerinnen und Bürger ihre Anregungen für die Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes einbringen. Foto: Fascinadora

Auf der Seite "Stadtentwicklung" können Sie das Einzelhandelskonzept einsehen und Anregungen einbringen


Wie hat sich der Einzelhandel gewandelt? Sind Geschäfte und Supermärkte hinzugekommen oder weggefallen? Wie hat sich das Angebot an Waren und Produkten und vor allem deren Nachfrage geändert? Fragen, auf die das Einzelhandelskonzept für die Stadt Meerbusch Antworten hat. Bereits im Jahr 2010 wurde ein solches Konzept erstellt. Da sich Angebot- und Nachfrage gewandelt, sowie rechtliche Rahmenbedingungen sich verändert haben, entschied sich die Stadt Meerbusch für eine Fortschreibung des rund zehn Jahre alten Konzeptes.

Veröffentlicht am:

Jugendliche bringen Skatepark gemeinsam auf Vordermann
Gemeinsam haben die Jugendlichen den Skatepark in Strümp wieder auf Vodermann gebracht und die einzelnen Rampen neu ausgerichtet.

Gemeinsam haben die Jugendlichen den Skatepark in Strümp wieder auf Vodermann gebracht und die einzelnen Rampen neu ausgerichtet. Foto: Stadt Meerbusch

„Man hat jetzt viel mehr Möglichkeiten als vorher und es macht richtig viel Spaß im Park zu fahren“, freut sich Leon. Er ist einer von acht Jungs, die den Skatepark in Strümp in Eigenregie wieder auf Vordermann gebracht haben- getreu dem Motto: „Nicht nur meckern, sondern Handeln“.

Veröffentlicht am:

Pflanzenkunde im „eigenen“ Wildstaudenbeet
Pflanzenkunde gehört für die Auszubildenden des städtischen Servicebereichs "Grünflächen" dazu. Hier wird eine Moschusmalve genauer betrachtet.

Die Moschusmalve nehmen Fabian Schneider und Lars Christmann genauer unter die Lupe. Gemeinsam mit Anna Hardenberg, Landschaftsarchitektin bei der Stadt Meerbusch, haben die Azubis des städtischen Servicebereichs "Grünflächen" im vergangenen Jahr das Wildstaudenbeet im Meerbadpark angelegt. Foto: Stadt Meerbusch

 

Genau vor einem Jahr wurde im Büdericher Meerbadpark ein neues Wildstaudenbeet gepflanzt. Vertreter aus Politik und Verwaltung hatten unter Anleitung der Auszubildenden des Bereichs "Grünflächen" der Stadt Meerbusch das Beet angelegt. Mittlerweile blühen die heimischen Wildstauden, wie Königskerze, Kugeldistel oder Leimkraut prächtig- Zeit also für die Azubis der Grünkolonne, zu ihrer Wirkungsstätte vom vergangenen Jahr zurückzukehren.

Veröffentlicht am:

Gonellastraße ab 29. Juni gesperrt
Gonellastraße ab 29. Juni für einen Monat gesperrt

Gonellastraße ab 29. Juni für einen Monat gesperrt. Foto: iStock

Die Gonellastraße in Lank-Latum ist vom 29. Juni bis voraussichtlich Ende August im Bereich zwischen Hauptstraße und Rilkestraße gesperrt. Dort wird das Strom- und Wasserversorgungsnetz erneuert. Eine Umleitung erfolgt über die Kaiserswerther Straße und ist entsprechend ausgeschildert. Der Anliegerverkehr und die Zufahrt zum Drogeriemarkt bleiben frei.

Veröffentlicht am:

Ab 22. Juni Sperrungen auf der Witzfeldstraße in Büderich
Ab 22. Juni Sperrungen auf der Witzfeldstraße in Büderich

Ab 22. Juni Sperrungen auf der Witzfeldstraße in Büderich. Foto: iStock

Auf der Witzfeldstraße in Büderich kommt es ab Montag, 22. Juni, zu Verkehrsbehinderungen durch Kanalbauarbeiten. Zwischen Oststraße und Karl-Borromäus-Straße werden durch ein Auftragsunternehmen der Stadt Meerbusch insgesamt zwölf Hausanschlussleitungen erneuert. Im Zuge der Arbeiten muss die Witzfeldstraße hier abschnittweise voll gesperrt werden. Die Anlieger haben jederzeit freie Fahrt bis zur Baustelle, für den übrigen Verkehr wird eine Umleitung eingerichtet. Abhängig von der Witterung soll Ende August 2020 alles fertig sein.

Veröffentlicht am:

Zielvereinbarung für die Entwicklungsmaßnahme „Kamperweg“ unterzeichnet
Die Zielvereinbarung über die Entwicklungsmaßnahme „Kamper Weg“ ist unterzeichnet.

Meerbuschs Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage (rechts) hat gemeinsam mit Ina Scharrenbach, Nordrhein-Westfalens Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, die Zielvereinbarung über die Entwicklungsmaßnahme „Kamper Weg“ unterzeichnet. Foto: Stadt Meerbusch

Meerbuschs Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage hat am Mittwoch (3. Juni) gemeinsam mit Ina Scharrenbach, Nordrhein-Westfalens Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, die Zielvereinbarung über die Entwicklungsmaßnahme „Kamperweg“ unterzeichnet. Die Ministerin war dazu eigens ins Alte Rathaus nach Osterath gekommen. Mit der Unterzeichnung ist die Unterstützung des Landes NRW für die Vorfinanzierung des Bauvorhabens gesichert- städtische Haushaltsmittel müssen für das Projekt nicht in Anspruch genommen werden.

Veröffentlicht am:

Bürgermeisterin kehrt am 1. Juli mit ihrem Stab ins Rathaus zurück
Am 1. Juli kehrt der Stab der Bürgermeisterin ins kernsanierte Rathaus zurück. Zu Pfingsten wurde das außen bereits fertige Haus aus Solidarität mit den Schützen schonmal komplett beflaggt. Foto: Stadt Meerbusch

Am 1. Juli kehrt der Stab der Bürgermeisterin ins kernsanierte Rathaus zurück. Zu Pfingsten wurde das außen bereits fertige Haus aus Solidarität mit den Schützen schonmal komplett beflaggt. Foto: Stadt Meerbusch

Nach zweijährigem Intermezzo im Erwin-Heerich-Haus am Neusser Feldweg in Osterath-Bovert kehrt Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage mit ihrem Stab ins kernsanierte, denkmalgeschützte Rathaus an der Dorfstraße in Büderich zurück. Am 29. und 30. Juni wird umgezogen, am Mittwoch, 1. Juli, nimmt das Büro der Bürgermeisterin mit Justiziariat, Ratsbüro, Wirtschaftsförderung sowie Presse-/Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing den Dienst am angestammten Platz in Büderich wieder auf.

Veröffentlicht am:

Bürgerbüros in Büderich und Lank ab 29. Juni wieder im Normalbetrieb
Melanie Hoffmann (links) und Elke Kruse-Krüppel vom Bürgerbüro in Büderich

Melanie Hoffmann (links) und Elke Kruse-Krüppel vom Bürgerbüro in Büderich freuen sich, dass am 29. Juni wieder der normale Betrieb aufgenommen werden kann. Die neue Aufrufanlage im Wartebereich soll den Service verbessern. Kunden ziehen dann eine Nummer und werden der Reihe nach aufgerufen. Foto: Stadt Meerbusch

 

Ab Montag, 29. Juni, nehmen die Bürgerbüros in Büderich und Lank wieder den Regelbetrieb zu den üblichen Öffnungszeiten auf. Lediglich der bekannte Service am Samstagmorgen in Büderich wird noch nicht wieder angeboten. Termine müssen ab 29. Juni für Büderich und Lank nicht mehr vereinbart werden. Wer das Bürgerbüro in Osterath besuchen möchte, muss sich allerdings weiter wie bisher anmelden und einen Termin geben lassen.

Veröffentlicht am:

Lockerungen im Meerbad: Auch Plansch- und Lehrschwimmbecken wieder geöffnet
Blick in das "Meerbad"

Das Meerbad hat ab dem 6. Juni wieder geöffnet. Foto: Stadt Meerbusch

Das städtische "Meerbad" an der Friedenstraße in Büderich ist nach der Corona-Pause wieder geöffnet. Was Kinder und Familien freuen wird: Nachdem zunächst aus Infektionsschutzgründen nur das Bahnenschwimmen erlaubt war, sind nun auch das Lehrschwimmbecken und das Planschbecken wieder freigegeben. Im großen Mehrzweckbecken ist auf den Bahnen 4 und 5 weiterhin nur Bahnenschwimmen erlaubt. Auf den Bahnen 1 bis 3 gibt es keine Einschränkungen mehr, die Abstandsregeln sind allerdings einzuhalten.

Veröffentlicht am:

Gorgs, Michael
Tel.: 02132 - 916 482
E-Mail: michael.gorgs@meerbusch.de
Burkhardt, David
Tel.: 02132 916 414
E-Mail: david.burkhardt@meerbusch.de

Das Lokalradio

Wie alle Kommunen des Rhein-Kreises Neuss ist auch die Stadt Meerbusch Mitgesellschafter der Lokalfunk Kreis Neuss GmbH und Co. KG.
Der Lokalradiosender  NE-WS 89.4 berichtet täglich in Nachrichten, Reportagen und Beiträgen umfassend über das aktuelle Geschehen im Rhein-Kreis.