Inhalt

Nachrichten aus dem Rathaus

Das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit macht die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung transparent. Ganz gleich ob Bürgerversammlung, Straßenbaustelle oder Kabarett-Programm  – über den Presse- und Medienservice aus dem Rathaus erfahren Sie alles Wissenswerte.

Das Lokalradio

Wie alle Kommunen des Rhein-Kreises Neuss ist auch die Stadt Meerbusch Mitgesellschafter der Lokalfunk Kreis Neuss GmbH und Co. KG.
Der Lokalradiosender  NE-WS 89.4 berichtet täglich in Nachrichten, Reportagen und Beiträgen umfassend über das aktuelle Geschehen im Rhein-Kreis.

In Nachrichten suchen

Mit nachfolgendem Filter können Sie Gesamtliste der Nachrichten auf dieser Seite nach Jahr oder mit einem freien Suchbegriff einschränken. Wenn Sie den Filter zurücksetzen möchten, müssen Sie diesen wieder auf "alle Jahre" setzen und Ihren Suchbegriff entfernen. Klicken Sie dann wieder auf den Button "Filter anwenden" und Sie sehen wieder alle Nachrichten.

Querflöte oder E-Gitarre? Bunter „Schnuppertag" der Städtischen Musikschule am Samstag, 16. Februar (mit Video)
Ein kleines Mädchen probiert aus, wie eine Querflöte klingt.

Welches Instrument ist für mich richtig? Beim "Schnuppertag" können sich Interessierte von 8 bis 80 Jahre beraten lassen und ausprobieren. Foto: Thinkstock

Am Samstag, 16. Februar, ist wieder „Schnuppertag": Von 11 bis 15 Uhr präsentiert die Städtische Musikschule am Kaustinenweg 1 in Strümp ihr umfangreiches Fächerangebot. „Wir sprechen alle Altersgruppen an", sagt Musikschulleiterin Anne Burbulla. „Den Zugang zu einem aktiven Leben mit Musik kann bei uns jeder finden." Auf die Besucher wartet wieder ein musikalisch beschwingter Tag für die ganze Familie.

 

Veröffentlicht am:

Dozenten der VHS machen sich fit für den multimedialen Unterricht im Frühjahrssemester
Die Dozentinnen und Dozenten mit ihren Prowise-Zertifikaten.

Digitale Lehrmittel sollen auch den Unterricht in der VHS moderner und spannender machen. Elf Dozenten wurden dazu jetzt speziell geschult. Foto: VHS

Gemeinsam mit dem gesamten VHS-Team haben sich jetzt elf Dozentinnen und Dozenten der VHS Meerbusch vor dem offiziellen Start des Frühjahrssemesters am 11. Februar 2019 für die  multimediale Unterrichtsgestaltung fit gemacht. Digital unterwegs zu sein, zeichnet modernen, motivierenden und zeitgemäßen Unterricht aus. Zwei zukunftsweisende "Prowise-Multi-Touchscreen-Boards" sollen dabei helfen.
 

Veröffentlicht am:

"Warum in die Ferne schweifen?" - Meerbusch präsentiert sich auf der Touristikmesse Niederrhein (mit Video)

Alexandra Schellhorn vom Stadtmarketing (links) und die Dormagener Kollegin Franziska Gräfe warben in Kalkar vor allem fürs Radfahren und Wandern. Foto: swd

Die Stadt Meerbusch hat sich jetzt gemeinsam mit weiteren Kommunen aus dem Rhein-Kreis Neuss auf der Touristik-Messe Niederrhein in Kalkar präsentiert. Titel in diesem Jahr: „Warum in die Ferne schweifen?“ Deutschland erfreut sich als Urlaubsland immer größerer Beliebtheit, davon profitiert auch Meerbusch. Die Lage am Rhein, die vielen Möglichkeiten für Radfahrer und Wanderer und die Nähe zu den rheinischen Metropolen Düsseldorf und Köln locken immer mehr Touristen in die Region.

Veröffentlicht am:

Arbeitskreis der Wirtschaftsförderer im Rhein-Kreis Neuss traf sich nach langer Pause wieder in Meerbusch
Gruppenfoto im Erwin-Heerich-Haus

Die Wirtschaftsförderer aus allen Kreiskommunen kamen jetzt auf Einladung von Stephan Benninghoven (vorn rechts) zum Erfahrungsaustausch zusammen. Foto: Stadt Meerbusch

Die kommunalen Wirtschaftsförderungen im Rhein-Kreis Neuss setzen auf Netzwerkarbeit. Nach längerer Pause trafen sich die Kolleginnen und Kollegen aus Neuss, Kaarst, Korschenbroich, Grevenbroich, Rommerskirchen, Jüchen, Dormagen und der Kreiswirtschaftsförderung jetzt erstmals wieder in Meerbusch. Stephan Benninghoven, seit Jahresbeginn neuer Wirtschaftsförderer der Stadt, hatte den Arbeitskreis zum Erfahrungsaustausch ins Erwin-Heerich-Haus nach Osterath-Bovert eingeladen.

Veröffentlicht am:

Schnee und Eis in Meerbusch: Die Männer in Orange bringen in diesen Tagen Höchstleistungen
Ein Fahrzeug des Winterdienstes ist startklar für den Einsatz.

Der Winterdienst des Stadtbauhofes im Einsatz: Gerade im Januar kommt es oft zu Ausnahmewetterlagen, die die Mitarbeiter rund um die Uhr fordern können. Foto: Stadt Meerbusch

Schnee, Matsch, Eisregen - der Winter sorgt immer wieder für gefährliche Situationen im Straßenverkehr. Damit es auf Meerbuschs Straßen, Wegen und Plätzen nicht zu gefährlichen  Rutschpartien kommt, ist der Winterdienst des Stadbauhofes schon in aller Frühe und bei Bedarf bis in die Nachtstunden im Einsatz. 65 städtische Mitarbeiter und Meerbuscher Landwirte, die im Auftrag der Stadt arbeiten, sorgen dafür, dass rund 259 Kilometer Straße  und 70 Kilometer Radwege im Stadtgebiet befahrbar und sicher sind.

Veröffentlicht am:

Gorgs, Michael
Tel.: 02159 - 916 482
E-Mail: michael.gorgs@meerbusch.de