Inhalt

Allgemeine Informationen zum Corona-Virus

Gleichstellung von vollständig Geimpften und Genesenen mit negativ Getesteten

Eine nachgewiesene Immunisierung durch Impfung oder Genesung ersetzt den Nachweis eines negativen Testergebnisses beispielsweise bei dem so genannten „Click and Meet“ im Einzelhandel, dem Besuch der Außenbereiche von Zoos und Botanischen Gärten oder bei den zulässigen sogenannten körpernahen Dienstleistungen. Auch die Testpflicht in Schulen und das Erfordernis der Freitestung von einer Einreisequarantäne für Geimpfte und Genesene entfallen.
Dies gilt jedoch nicht für Personen, die typische Symptome einer Infektion mit dem Corona-Virus aufweisen oder bei denen eine aktuelle Infektion mit dem Corona-Virus nachgewiesen ist.

Die Immunisierung und somit Befreiung von der Testpflicht kann nachgewiesen werden durch:

  1. Den Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem vom Paul-Ehrlich-Institut im Internet unter der Adresse www.pei.de/impfstoffe/covid-19 genannten Impfstoff (wird in Ihrem Impfausweis vermerkt)
  2. Den Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt (das Kreisgesundheitsamt wird allen Betroffenen einen solchen Nachweis unaufgefordert zusenden)

Abstands- und Hygieneregeln sowie die Maskenpflicht gelten auch für die oben genannten immunisierten Personen.

Nächtliche Ausgangsbeschränkungen

In Meerbusch gilt- genauso wie in allen anderen Kommunen des Rhein-Kreis Neuss- eine nächtliche Ausgangsbeschränkung von 22 bis 5 Uhr. In dem Zeitraum darf nur derjenige das Haus verlassen, der einen guten Grund hat- also etwa zur Arbeit muss, medizinische Hilfe braucht oder den Hund ausführen muss. Bis 24 Uhr wird es weiterhin möglich sein, alleine draußen beispielsweise joggen oder spazieren zu gehen.

 

Bürgerbüros

Die Bürgerbüros in Büderich und Lank bleiben für wichtige Anliegen geöffnet. Der Besuch dort ist nur nach Terminvereinbarung (hier Online - maximal 3 Wochen im Voraus-, telefonisch unter 02132 / 916-166 oder per E-Mail an buergerbuero@meerbusch.de) möglich. Bei der Terminvereinbarung per Mail bitte unbedingt Telefonnummer für Rückruf hinterlassen! In den Bürgerbüros ist das Tragen von medizinischen Masken- so genannte OP-Masken oder auch Masken des Standards KN95/N95 oder FFP2 verpflichtend!

Das Bürgerbüro in Osterath ist momentan geschlossen.

 

Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek in Büderich hat ab dem 26. April geschlossen. Der kontaktlose Click & Collect Service wird weiterhin angeboten. Informationen dazu finden Sie hier.

Die Zweigstellen der Stadtbibliothek in Osterath und Lank-Latum sind ebenfalls geschlossen.
 

Einzelhandel

Einzelhandelsgeschäfte, die gemäß Coronaschutzverordnung schließen müssen, können für Terminshopping ("Click & Meet") öffnen. Dafür ist eine vorherige Terminbuchung sowie die Vorlage eines tagesaktuellen, negativen Corona-Tests notwendig. Liegt die kreisweite Inzidenz über dem Wert von 150 an drei aufeinander folgenden Tagen, müssen diese Einzelhandelsgeschäfte schließen.

Der Einzelhandel des erweiterten täglichen Bedarfs, wie beispielsweise Supermärkte, bleibt wie bisher geöffnet. Dort gilt eine begrenzte Kundenzahl je nach Größe des Geschäfts sowie das Tragen von medizinischen Masken.


 

Schnelltests

Eine Übersicht über die Teststellen im Stadtgebiet finden Sie unter "Corona-Teststellen".
Die Abstands- und Hygieneregeln gelten weiterhin.



 

Aktueller Inzidenzwert und Infektionszahlen

Die Infektionszahlen für Meerbusch werden durch das Gesundheitsamt des Rhein-Kreis Neuss erhoben.
Auf der Internetseite des Rhein-Kreis Neuss werden die aktuellen Infektionszahlen aller Kreiskommunen, der aktuelle Inzidenzwert (also der Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen), sowie die Entwicklung der Zahlen aufgeführt.
Die Übersicht über die Zahlen finden Sie hier.


 

Weitere Informationen, wichtige Internetseiten und Hotline-Nummern

Alle wichtigen Informationen, Hotline-Nummern (auch zur Impftermin-Vergabe) haben wir in den "Corona-FAQ" zusammengefasst (hier klicken).

Für wichtige Fragen zum Corona-Virus hat das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss unter der Rufnummer 02181/601 7777 eine Hotline eingerichtet.


 
Zudem finden Sie viele weitere Informationen über folgende Internetseiten:
  • Die NRW-Landesregierung bietet unter www.land.nrw/corona ein Informationsportal an.
  • Auf der Internetseite des Rhein-Kreises Neuss finden Sie unter www.rhein-kreis-neuss.de/corona Informationen zu Impfung und Testung, Entwicklung der Fallzahlen und Neuinfektionen im Kreisgebiet sowie der Stadt Meerbusch, sowie Antworten auf häufige Fragen rund um das Corona-Virus.
  • Informationen und Unterstützung für Unternehmen in Meerbusch gibt es auf der Seite der Wirtschaftsförderung


     

Multilingual information about the Coronavirus

The State Government of North Rhine-Westphalia informs about current measures with regards to the coronavirus in several languages:

https://www.land.nrw/corona-multilingual