Inhalt

Zahlreiche Aktionen zum Meerbuscher Saubermonat März (mit Video)

Vereine und Gruppen haben in den drei großen Stadtteilen zum Frühjahrsputz geladen

Veröffentlicht am:

In Osterath haben unter anderem die Jugendfeuerwehr und die Vereine "Pro Osterath" und "Meerbusch Hilft" Müll gesammelt.

In Osterath haben unter anderem die Jugendfeuerwehr und die Vereine "Pro Osterath" und "Meerbusch Hilft" Müll gesammelt. Foto: Stadt Meerbusch

Auch am dritten März-Wochenende haben sich im Rahmen des "Meerbuscher Saubermonats März" wieder etliche Helferinnen und Helfer zum Großreinemachen in ihren Ortschaften auf den Weg gemacht. Nach den kleinen Stadtteilen zu Monatsbeginn waren nun Büderich, Lank-Latum und Osterath an der Reihe. In Büderich hat die Meerbuscher Ortsgruppe des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) zum Frühjahrsputz aufgerufen. Einsatzschwerpunkt war wieder die Rheinuferzone.

Hier gelangen Sie zum Video

Gemeinsam ans Werk

In Osterath waren am Samstag Mitglieder des Vereins Pro Osterath, der Jugendfeuerwehr, der Meerbuscher FDP und des Vereins "Meerbusch hilft" zum Saubermachen unterwegs. Die rund 35 Helferinnen und Helfer haben unter anderem das Umfeld des Bahnhofs, den Rathauspark und den Spielplatz an der Insterburger Straße "bearbeitet". Treffpunkt war der Pavillon im Rathauspark, wo es zum Abschluss ein gemütliches Beisammensein und heißes Chili con Carne als Stärkung gab. „Wir stellen zwar fest, dass wir von Jahr zu Jahr weniger Müll sammeln. Dennoch haben wir nach wie vor genug zu tun, besonders im Bahnhofsumfeld finden wir immer noch reichlich Papier, Plastik, Verpackungen, Dosen und Flaschen“, so Manfred Weigand, Vorstandsmitglied des Vereins „Pro Osterath“.
Der Heimatkreis Lank war ebenfalls am Samstagvormittag mit rund 15 Helferinnen und Helfern im Lanker Ortskern unterwegs, um achtlos weggeworfenen Unrat aufzusammeln.
In Ilverich lief die Saubermach-Aktion unter der Regie des Bürgervereins.
Unter dem Motto „Mach`weg, was dich stört", kann darüber hinaus jeder, der etwas fürs Stadtbild und für mehr Sauberkeit in Meerbusch tun möchte, einen beliebigen Tag im März nutzen, um auf eigene Faust tätig zu werden - egal ob allein, mit Freunden, Nachbarn, Vereinskollegen oder in der Dorfgemeinschaft. Die Stadtverwaltung unterstützt die Helferinnen und Helfer wie immer mit Müllsäcken und Arbeitshandschuhen und sorgt für die Abfuhr des Sammelguts.

Auch private Initativen willkommen

Wer Lust hat, einen Beitrag zum Saubermonat zu leisten, kann sich in der Stabsstelle Umwelt der Stadtverwaltung anmelden. Ansprechpartner ist  Uwe Große-Hartlage, Telefon 02150 / 916-276, E-Mail uwe.grosse-hartlage@meerbusch.de. Wer lieber spontan aktiv werden möchte, kann sich auch im Nachhinein mit der Stadtverwaltung in Verbindung setzen und einfach nur melden, wo Abfallsäcke mit Sammelgut zur Abholung bereit liegen.