Inhalt

Sternekoch Stefan Marquard brutzelt mit Schülerinnen und Schülern (mit Video)

Aktionstag „Sterneküche macht Schule“ an der Maria-Montessori-Gesamtschule

Veröffentlicht am:

Unter der Leitung des Sternekochs Stefan Marquard zaubern Zehra Yazici, Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage, Jonas Marci und Mensa-Chefkoch Josef Harmes ein leckeres Menü.

Unter der Leitung des Sternekochs Stefan Marquard (Mitte) zaubern Zehra Yazici (r.), Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage, Jonas Marci (2.v.l.) und Mensa-Chefkoch Josef Harmes (l.) ein leckeres Menü. Foto: Stadt Meerbusch

„Das macht total viel Spaß, und ich lerne auch neues für zu Hause“, schwärmt Jonas Marci. Der 13-Jährige besucht die achte Klasse der Maria-Montessori-Gesamtschule und engagiert sich im „Mensa-Ausschuss“ der Schülervertretung. Er ist einer von 30 Kindern und Jugendlichen, die heute gemeinsam mit Sterne- und Fernsehkoch Stefan Marquard kochen dürfen. „Die Kinder haben es verdient, lecker und schmackhaft zu essen. Außerdem soll es natürlich gesund sein“, so Marquard.

Hier gelangen Sie zum Video

Mit neuen und einfachen Methoden will er den Caterern in den Schulen zeigen, wie sie effizienter einkaufen, schonender zubereiten und so die Qualität des Essens verbessern können. „Dadurch, dass wir bei solchen Aktionen wie heute die Kinder mit einbeziehen und mit ihnen gemeinsam kochen, geben sie ihre Erfahrungen und ihre Begeisterung fürs Kochen an ihre Freunde und Eltern weiter“, ist sich der Sternekoch sicher. Sein Geheimrezept: Gemüse wird teilweise so verarbeitet, dass die Kinder es nicht auf den ersten Blick sehen. „So kann keiner sagen `Gemüse mag ich nicht`“, so der Profi.

Die Saucen bestehen bei Stephan Marquard beispielsweise nur aus Gemüse. Auf Sahne wird gänzlich verzichtet. Auch sonst steht allerhand Gesundes auf dem Speiseplan: Salat mit gebratenen Putenstreifen, Rinderragout mit Kichererbsen, gemischte Gemüsespieße mit Leberkäse oder Currywurst, dazu Reisauflauf oder Gurkensalat. Bevor das Essen aber auf den Tisch kommt, greift Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage selbst zur Pfanne. Sie wollte sich ein Bild von der Aktion machen und war plötzlich selbst ein Teil des Kochteams. „Sie müssen die Putenstreifen wenden“, weist Zehra Yazici die Bürgermeisterin an. Die 15-Jährige ist am Herd fast schon ein Profi. Neben dem Hauswirtschaftsunterricht hat sie auch schon eine Kochschule besucht. „Von daher kenne ich schon einiges. Aber das kochen mit dem Fernsehkoch macht wirklich Spaß. Einiges war selbst mir neu“, freut sich die Achtklässlerin.

„Alles sehr lecker“, meint auch Klaus Heesen, Schulleiter der Maria-Montessori-Gesamtschule begeistert. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage, Schuldezernent Frank Maatz, der Schulausschussvorsitzenden Renate Kox und Ute Piegeler, Fachbereichsleiterin Schule, Sport, Kultur der Stadt Meerbusch, überzeugt sich Heesen selbst von der Sterneküche.  „Rund 200 Schülerinnen und Schüler essen regelmäßig hier in der Mensa. Wir wollen die Zahl der Schüler, die hier eine warme Mahlzeit zu sich nehmen, aber weiter erhöhen“, so Heesen. Ein erster Schritt sei bereits gemacht. Josef Harmes ist seit dem vergangenen Herbst der neue Koch an der Gesamtschule. Seit dem habe sich bereits vieles verändert, erzählt der Schulleiter. „Mittlerweile wird zu 80 Prozent frisch gekocht“, so Heesen. Dennoch wolle man die Qualität weiter verbessern. Deshalb habe sich die Schule mit ihrem Caféteria-Verein auch bei der Aktion „Sterneküche macht Schule“ beworben.

Für die Schülerinnen und Schüler der Maria-Montessori-Gesamtschule ist die Teilnahme eine Art Belohnung. „Die Kinder engagieren sich entweder im Hauswirtschaftsunterricht oder im Mensa-Ausschuss der Schülervertretung. Dort sind schon viele tolle Ideen zur Verschönerung oder Verbesserung unserer Mensa entwickelt worden“, so Klaus Heesen.

Die Knappschaft übernimmt den finanziellen Teil bei „Sterneküche macht Schule“. Supermärkte in Meerbusch haben zudem einen Großteil der Zutaten gespendet. Das Kochevent mit den Schülerinnen und Schülern ist aber nur ein Teil der Aktion. Für das Küchenteam und die Hauswirtschaftslehrer der Schule wird es im Anschluss ein Seminar mit weiteren Tipps und Empfehlungen geben. „Wir bieten sozusagen das Rundumpaket. Wir haben auch eine Onlineplattform, wo sich die Köche untereinander austauschen können“, berichtet Sandra Piel von der Knappschaft. Seit drei Jahren gibt es das Präventionsprojekt, das von Stefan Marquard persönlich entwickelt wurde. Insgesamt 50 Schulen wurden seitdem bundesweit besucht.   

Schulleiter Klaus Heesen und Sternekoch Stefan Marquard sind begeistert von den Kochkünsten der Schülerinnen und Schüler

Schulleiter Klaus Heesen (hinten links) und Sternekoch Stefan Marquard sind begeistert von den Kochkünsten der Schülerinnen und Schüler. Foto: Stadt Meerbusch

Schülerinnen und Schüler des Hauswirtschaftskurses und des "Mensaausschusses" der Schülervertretung kochen gemeinsam mit Sterne- und Fernsehkoch Stefan Marquard

Schülerinnen und Schüler des Hauswirtschaftskurses und des "Mensaausschusses" der Schülervertretung kochen gemeinsam mit Sterne- und Fernsehkoch Stefan Marquard. Foto: Stadt Meerbusch

Überzeugten sich von den Kochkünsten: Frank Maatz, Ute Piegeler, Klaus Heesen, Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage und Renate Kox

Überzeugten sich von den Kochkünsten (v.l.n.r): Frank Maatz (Schuldezernent), Ute Piegeler (Fachbereichsleiterin Schule, Sport, Kultur), Klaus Heesen (Schulleiter der Städt. Maria-Montessori-Gesamtschule), Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage und Renate Kox (Schulausschussvorsitzende). Foto: Stadt Meerbusch