Inhalt

Stadt und Telekom unterzeichnen Absichtserklärung für Glasfaser-Netzausbau

Veröffentlicht am:

Ausgestattet mit Glasfaserkabel und Absichtserklärung: Bürgermeister Christian Bommers, Technischer Beigeordneter Michael Assenmacher (l.) und Wirtschaftsförderer Stephan Benninghoven (r.), sowie Martin Philipp, Simon Pohler und Andreas Schulz (v.r.) von der Deutschen Telekom.

Ausgestattet mit Glasfaserkabel und Absichtserklärung: Bürgermeister Christian Bommers, Technischer Beigeordneter Michael Assenmacher (l.) und Wirtschaftsförderer Stephan Benninghoven (r.), sowie Martin Philipp, Simon Pohlen und Andreas Schulz (v.r.) von der Deutschen Telekom. Foto: Stadt Meerbusch

Glasfaser-Anschlüsse für rund 3.600 Haushalte in Meerbusch-Büderich bis Ende 2021- dieses Ziel verfolgen die Stadt Meerbusch und die Deutsche Telekom. Beide Parteien haben nun eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben.
Die Kosten des Ausbaus trägt die Telekom. Von der Vermittlungsstelle kommt das Glasfaser-Kabel über den Verteilerkasten direkt ins Haus. Das ermöglicht Anschlüsse mit einem Tempo von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde.
Geplanter Baustart ist im Frühjahr 2021. Im Zuge des Baus sollen rund 128 Kilometer Glasfaserkabel verlegt werden. Über 15 Glasfasernetzverteiler werden neu aufgestellt.

„Corona zeigt, wie wichtig schnelles Internet ist. Es braucht daher eine stabile und leistungsfähige Verbindung, wenn die Eltern virtuell an Meetings teilnehmen, die Kinder im Home-Schooling sind und vielleicht auch noch ein Film gestreamt wird. Ich begrüße es daher sehr, dass die Telekom in Meerbusch Glasfaser-Anschlüsse bauen will“, sagt Bürgermeister Christian Bommers.

„Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil Büderich sollten die Chance nutzen. Der Glasfaser-Anschluss bietet alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen: wie gleichzeitiges Video-Streaming und Arbeiten von zu Hause“, so Simon Pohlen, Regionalmanager der Telekom.

Der Glasfaserausbau in Büderich soll erst der Anfang eines umfangreichen, gesamtstädtischen Netzausbaus sein. "Wir stehen im ständigen Austausch mit den Telekommunikationsanbietern, um den Ausbau weiter voran zu treiben. Neben den Bürgerinnen und Bürgern profitieren natürlich auch Meerbuschs Gewerbetreibende von schnellem Internet", so Stephan Benninghoven, Wirtschaftsförderer der Stadt Meerbusch.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, sich über den geplanten Glasfaser-Ausbau in Meerbusch auf der Internetseite www.telekom.de/glasfaser-ausbau zu informieren.