Inhalt

Europawahl 2019 in Meerbusch

Veröffentlicht am:

Das vorläufige amtliche Endergebnis der Europawahl 2019 in Meerbusch.

Das vorläufige amtliche Endergebnis der Europawahl 2019 in Meerbusch.

Ab 18 Uhr wurden am Sonntag die Stimmzettel der rund 29.200 Meerbuscher Wählerinnen und Wähler ausgezählt. Gegen 20:20 Uhr lag das vorläufige amtliche Endergebnis für die Stadt Meerbusch vor. Demnach erreichte die CDU 34,06 % (-9,16 % im Vergleich zur Europawahl 2014) der abgegebenen Stimmen, die SPD 13,09 % (-11.79 %). Die Grünen kommen im Stadtgebiet auf 25,31 % (+16,11 %), die FDP auf 10,51 % (+1,55 %). Die AfD bekommt 5,76 % (+0,10 %) der Stimmen, die LINKE 2,65 % (-0,22 %). Auf die sonstigen Parteien entfallen 8,64 % (+3,42 %). Die Wahlbeteiligung lag mit 70,17 % noch einmal deutlich höher als bei der letzten Europawahl im Jahr 2014.

Höhere Wahlbeteiligung als bei der Europawahl 2014

Damals haben 58,78 % Wählerinnen und Wähler in Meerbusch ihre Stimmen abgegeben. Der größere Andrang machte sich auch in den insgesamt 27 Wahllokalen im Stadtgebiet bemerkbar, die mit 222 ehrenamtlichen Wahlhelfern besetzt waren. "Es ist aber alles glatt gelaufen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Verlauf der Europawahl in Meerbusch. Es hat keine besonderen Vorkommnisse gegeben", zieht Wahlamtsleiter Holger Reith Bilanz. Neben den Wahllokalen war auch das Wahlamt und der Fachbereich Bürgerbüro, Sicherheit und Ordnung der Stadt mit einem 10-köpfigen Team besetzt.


Briefwahl im Trend

Nicht nur in den Wahllokalen war die höhere Wahlbeteiligung spürbar, sondern auch bei den Briefwahlanträgen. Rund 9.000 Bürgerinnen und Bürger hatten im Vorfeld einen entsprechenden Antrag gestellt. Bei der Europawahl im Jahr 2014 waren es noch cirka 7.200 Briefwahlanträge.


Ergebnisse im Überblick

Eine detaillierte Auflistung der Ergebnisse der Europawahl finden Sie unter folgendem Link:
Ergebnispräsentation der Europawahl 2019