Inhalt

Austausch der Städtischen Musikschule mit dem „Conservatoire de Musique et de Danse“ Fouesnant nimmt Fahrt auf

Erstes „Rencontre Musical“ nach Corona war ein voller Erfolg

Veröffentlicht am:

Die Vorstellungen der Tanzgruppe des Konservatoriums aus Foesnant in der Sporthalle des Mataré-Gymnasiums fanden viel Beifall. Foto: Musikschule

Die Vorstellungen der Tanzgruppe des Konservatoriums aus Fouesnant in der Sporthalle des Mataré-Gymnasiums fanden viel Beifall. Foto: Musikschule

Die Städtische Musikschule Meerbusch und das „Conservatoire de Musique et de Danse“ aus der bretonischen Partnerstadt Fouesnant sind auf dem besten Weg zu einer echten Herzensbeziehung. Im Mai 2017 hatten beide Schulen bei einem ersten „Rencontre Musical“ in Fouesnant einen festen musikalischen Schüleraustausch beschlossen. Dann kam die Pandemie und legte die persönlichen Kontakte erst einmal lahm. Zweimal musste der Gegenbesuch der Bretonen verschoben werden – jetzt war es endlich so weit: Eine Gruppe von 29 Tanz- und Instrumentalschülern aus Fouesnant war gemeinsam mit ihren Lehrkräften und einer Delegation des Partnerschaftskomitees in Meerbusch zu Gast.

Titel des beschwingten Treffens: „Rencontre Musical“. Musik und Tanz und natürlich auch das persönliche Kennenlernen prägten die gemeinsamen Tage. Neben Proben mit den Orchestern der Städtischen Musikschule standen ein Kurztrip nach Düsseldorf und der Besuch einer Ballett-Vorstellung der Deutschen Oper am Rhein auf dem Programm. „Mit der Deutschen Oper am Rhein pflegt die Musikschule Meerbusch schon seit einiger Zeit eine Kooperation“, so Musikschulleiterin Anne Burbulla. „Das hat uns den Besuch des Balletts mit allen Beteiligten ermöglicht.“

Ein Abschlusskonzert mit jungen Schülerinnen und Schülern aus Meerbusch und Fouesnant im Mataré-Gymnasium durfte als Finale nicht fehlen. Das Programm hatten beide Schulen zuvor gemeinsam zusammengestellt und in den vergangenen Monaten fleißig einstudiert. „Herausgekommen ist ein echter Augen- und Ohrenschmaus“, freut sich Anne Burbulla. „Noch wichtiger aber war das menschliche Miteinander. Alle unsere jungen Gäste haben sich in den Meerbuscher Gastfamilien rundum wohl und herzlich aufgenommen gefühlt. Das ist für den weiteren Austausch unserer beiden Schulen die beste Voraussetzung.“

Im nächsten Schritt wird es wieder ein Treffen in Fouesnant geben – viel Musik und Tanz natürlich inklusive.

Musik verbindet: Vor dem großen Abschlusskonzert probten die Orchester der beiden Musikschulen gemeinsam in der Aula des Mataré-Gymnasiums.

Musik verbindet: Vor dem großen Abschlusskonzert probten die Orchester der beiden Musikschulen gemeinsam in der Aula des Mataré-Gymnasiums. Foto: Musikschule

Die Leitungsteams der Musikschulen um Anne Burbulla (Zweite von rechts), Michael Krones (Dritter von links) und Christoph Nuss aus Fouesnant (rechts) verstanden sich auf Anhieb. Fotos: Musikschule

Herzlicher Abschied nach einem ereignisreichen gemeinsamen Wochenende: Die Leitungsteams der Musikschulen um Anne Burbulla (Zweite von rechts), Michael Krones (Dritter von links) und Christoph Nuss aus Fouesnant (rechts) verstanden sich auf Anhieb. Foto: Musikschule

 

Die Tanzgruppe der Musikschule Fouesnant ist mit viel Spaß bei der Sache: Sogar CanCan gab es in der Sporthalle des Mataré-Gymnasiums zu sehen. Foto: Musikschule

Die Tanzgruppe der Musikschule Fouesnant ist mit viel Spaß bei der Sache: Sogar CanCan gab es in der Sporthalle des Mataré-Gymnasiums zu sehen. Foto: Musikschule