Inhalt

Friedhöfe im Stadtgebiet

Auf einer Karte von der Stadt Meerbusch sind die Friedhöfe mit Punkten gekennzeichnet.

Die Stadt Meerbusch unterhält fünf Friedhöfe sowie einen Jüdischen Friedhof mit Grabmalen ehemaliger jüdischer Familien aus Lank-Latum.

Friedhöfe sind auch in Meerbusch nicht allein Bestattungs- und Trauerorte, sondern auch Räume der Besinnung und Begegnung, die zum Spazierengehen und Erholen einladen. Alte Grabsteine berichten über die lokale Geschichte. Auf dem Büdericher Friedhof wurden Grabmale bekannter Persönlichkeiten erhalten und im Eingangsbereich der Friedhofskapelle aufgestellt.

Sehenswert dort ist unter anderem das vom Künstler Adolf Westergerling gestaltete Mahnmal an den Gräbern der Weltkriegsopfer, im Volksmund "Der Finger" genannt.

Zudem sind die Friedhöfe auch Rückzugsräume für die heimische Tier-, insbesondere die Vogelwelt. Botanische Vielfalt und alter Baumbestand sorgen dafür, dass die Friedhöfe auch Biotope geworden sind. Entsprechend sorgfältig werden die Anlagen gepflegt. Insektizide und Herbizide kommen nicht zum Einsatz.

Auf der Stadtplanübersicht sind die städtischen Friedhöfe in Büderich, Osterath, Lank-Latum und Strümp mit Punkten markiert. Weitere Informationen zu Bestattungsformen, Grabfeldern etc. finden Sie auf der Seite des jeweiligen Friedhofs.

Friedhofsverwaltung

Adresse

Berta-Benz-Str. 8
40670 Meerbusch

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag 8.00-16.00 Uhr
Freitag 8.00-13.00 Uhr

Ansprechpartner

Schulzki, Bettina
Tel.: 02159 - 916 115 E-Mail: bettina.schulzki@meerbusch.de