Inhalt

Malwettbewerb

Die Stadt Meerbusch veranstaltet einen jährlichen Malwettbewerb zum Thema Umwelt. Gesucht werden Illustrationen für den nächsten Umweltkalender.

Wer kann mitmachen?

Teilnahmeberechtigt sind alle Kinder und Jugendlichen, die in Meerbusch wohnen oder hier zur Schule oder in den Kindergarten gehen. Mitmachen kann man im Klassenverband, in der Kindergartengruppe oder mit einer Einzelarbeit.

Welche Themen sind möglich?

Unter dem Oberbegriff "Umwelt" sind Bilder zu den unterschiedlichsten Themenfeldern denkbar. Ein paar Beispiele:

  • Abfallentsorgung und -vermeidung,
  • rationelle Energieverwendung,
  • Natur- und Landschafts- und Klimaschutz,
  • Wind- und Sonnenkraft,
  • öffentliche Verkehrsmittel,
  • Wasser- und Gewässerschutz,
  • Nachhaltigkeit.

Es darf Kritisches, aber gern auch Positives dargestellt werden.

Welche Eigenschaften soll das Bild haben?

Die Arbeitstechnik ist freigestellt. Für die Verwendung im Umweltkalender müssen aber folgende Voraussetzungen beachtet werden:

  • Nur Bilder im Querformat sind geeignet.
  • Die Größe sollte mindestens DIN A5 und darf höchstens DIN A3 sein.
  • Auf der Rückseite unbedingt mit Bleistift vermerken:
    Vor- und Familiename, Alter, Schule, Klasse und Adresse.

Einsendeschluss

Die Bilder müssen bis spätestens Freitag, 15. Mai 2020 der Stabsstelle Umwelt und Klimaschutz vorliegen.
Hausanschrift: Wittenberger Straße 21, 40668 Meerbusch (Stadtteil Lank-Latum).

Wie werden die Gewinner ausgewählt?

Zunächst wird aus den vielen hundert Einsendungen eine Vorauswahl getroffen, bei der alle Schulen und Kindergärten berücksichtigt werden. Im zweiten Durchgang werden dann 13 Siegerbilder ausgewählt, die im nächsten Umweltkalender abgedruckt werden.

Preisverleihung

Die Siegerbilder und die Bilder der Vorauswahl werden mit einem Preis prämiert. Die Preise werden individuell nach dem Alter der Einsender ausgewählt. Für die Schule oder den Kindergarten mit den meisten Einsendungen gibt es außerdem einen Einkaufsgutschein. Die Preisverleihung findet auf dem Ökomarkt statt.