Inhalt

Künstler und Könner von Beuys bis Brüll

Meerbusch - wo die Kunst zu Hause ist

"Kunst ist ein Beitrag zur Steigerung des Menschlichen", sagte einmal der österreichische Schriftsteller Robert Musil. Die Stadt Meerbusch hat die Kraft der Kunst früh erkannt. Bildende Künstler werden bei städtischen Bauten sowie bei der Grün- und Landschaftsgestaltung eingebunden. Zahlreiche Künstler schätzen Meerbusch als Platz zum Arbeiten. Der Maler und Bildhauer Ewald Mataré (1887 bis 1965) lebte und arbeitete viele Jahre lang in Büderich und war Lehrer von Joseph Beuys. Ein Schlüsselwerk von Beuys ist in Meerbusch zu sehen: das "Büdericher Ehrenmal" aus dem Jahr 1959 mit Auferstehungssymbol mit Holztor. Die in den romanischen "Alten Kirchturm" eingebaute Skulptur ist eines der wenigen erhaltenen Beuys-Werke im öffentlichen Raum.

Der Begriff "Kunst am Bau" wurde bei der Errichtung der neuen Stadtbibliothek am Dr.-Franz-Schütz-Platz ganz bewusst einmal anders interpretiert. Der Berliner Lichtkünstler Götz Lemberg hat das Gebäude von innen mit bunten Buchmotiven illuminiert, die über Beamer auf Wände und Regale projiziert werden. Das Ergebnis: Nach Einbruch der Dunkelheit erscheint das Haus auch im wörtlichen Sinne als "Leuchtturm" für Lesen und Bildung.
In Meerbuschs "guter Stube", der Lanker Teloy-Mühle, präsentiert die Kulturverwaltung unter dem Label "Meerbusch Kunst" international renommierte Künstler, und die Meerbuscher Künstlervereinigungen zeigen ihre Jahresausstellungen.

Außenansicht der beleuchteten Bibliothek

Stellvertretend für viele namhafte Künstler in Meerbusch sei Will Brüll genannt, der die Osterather Windmühle zu seinem Arbeitsplatz auserkoren hat. Seine Stahlplastiken genießen internationale Anerkennung. Seine zweiteilige Plastik "Große Raumschwinge", geschaffen zum 30-jährigen Bestehen der Meerbuscher Städtepartnerschaft mit Fouesnant in der Bretagne, ist der sichtbare Ausdruck der engen Verbindung beider Städte.

Dem Meerbuscher Kulturkreis als Sponsor verdankt die Stadt wunderschöne Brunnen, die Jahr für Jahr unmittelbar nach Ostern zu sprudeln beginnen. Nicht nur bei den kleinen Meerbuschern beliebt: der Kinderbrunnen von Michael Franke, Blickfang vor der Mauritius-Schule in Büderich.