Inhalt

Kunstpfad Latumer See

Der öffentliche Spaziergang um den Latumer See soll in den nächsten Jahren zu einem künstlerischen Erlebnis werden. Im Einklang mit der Natur und dem Naherholungsgebiet sollen künstlerische Objekte integriert werden. Diesem Anliegen hat sich der Meerbuscher Kulturkreis e.V. angenommen und begleitet die Realisierung des Kunstpfades.

Phoibos von Tristan Ulysses Hutgens

Das erste Kunstwerk des Kunstpfades am Latumer See wurde am 11. April 2021 verwirklicht und aufgestellt. Die Skulptur von Tristan Ulysses Hutgens trägt den Namen "Phoibos". Es handelt sich um eine Skulptur aus Stahl und Sandstein-Beton mit den Maßen 1,00 m x 2,00 m x 1,00 m. Phiobos ist der Beiname des griechischen Gottes Apoll, der Gott der Sonne und des Lichts. Häufig ist "Phoibos" der poetische Name des Apollo. Während der Schenkung des Kunstwerkes an die Stadt Meerbusch zeiht Dr. Lothar Beseler folgendes Fazit: " Ich glaube: ein gutes Omen für den Kunstpfad Latumer See, für Kunst und Natur. "

Tristan Ulysses Hutgens ist ein junger aufstrebender Künstler aus Meerbusch, der 2020 die Kunstakademie Düsseldorf abgeschlossen hat. Seit 2014 ist Tristan Ulysses Hutgens regelmäßig bei Ausstellungen vertreten.