Inhalt

Nachrichten aus dem Rathaus

Das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit macht die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung transparent. Ganz gleich ob Bürgerversammlung, Straßenbaustelle oder Kabarett-Programm  – über den Presse- und Medienservice aus dem Rathaus erfahren Sie alles Wissenswerte.

Das Lokalradio

Wie alle Kommunen des Rhein-Kreises Neuss ist auch die Stadt Meerbusch Mitgesellschafter der Lokalfunk Kreis Neuss GmbH und Co. KG.
Der Lokalradiosender  NE-WS 89.4 berichtet täglich in Nachrichten, Reportagen und Beiträgen umfassend über das aktuelle Geschehen im Rhein-Kreis.

In Nachrichten suchen

Mit nachfolgendem Filter können Sie Gesamtliste der Nachrichten auf dieser Seite nach Jahr oder mit einem freien Suchbegriff einschränken. Wenn Sie den Filter zurücksetzen möchten, müssen Sie diesen wieder auf "alle Jahre" setzen und Ihren Suchbegriff entfernen. Klicken Sie dann wieder auf den Button "Filter anwenden" und Sie sehen wieder alle Nachrichten.

 

Bahnübergang an der Strümper Straße für mehrere Tage gesperrt / Eintägige Sperrung auch in Lank
Baustellenschild

Der Bahnübergang an der Strümper Straße in Osterath ist am Wochenende gesperrt. Die Arbeiten dienen als Vorbereitung für den Bau der Bahnunterführung. Foto: i-stock

Wegen der Auswechslung von Gleisplatten muss der Bahnübergang „Strümper Straße“ in Osterath für mehrere Tage komplett gesperrt werden. Die Arbeiten im Auftrag der DB Netz AG finden in der Zeit von Samstag, 29. Februar, 22 Uhr bis Montag, 2. März, 18 Uhr, statt. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Eine zweite Sperrung gibt es in Lank: Weil auf einer Baustelle ein Kran abgebaut werden muss, kann die Matthias-von-Halberg-Straße am Freitag, 28. Februar, von 6 bis 18 Uhr zwischen der Hauptstraße und der Straße „Am Ismerhof“ nicht durchfahren werden.

 

Veröffentlicht am:

Jecker Rathaussturm in Osterath (mit Video) lockte wieder viel Publikum an
Konnten den Stadtschlüssel an sich reißen: Prinz Robert II. und das Kinderprinzenpaar Julian I. und Marie I. aus Nierst, sowie das Kinderprinzenpaar Lennart und Klara aus Lank-Latum

Konnten den Stadtschlüssel an sich reißen: Prinz Robert II. und das Kinderprinzenpaar Julian I. und Marie I. aus Nierst, sowie das Kinderprinzenpaar Lennart und Klara aus Lank-Latum. Foto: Stadt Meerbusch

Mit dem Rathaussturm am Altweiber-Donnerstag haben die Meerbuscher Jecken die Macht an sich gerissen- zumindest bis Aschermittwoch. Mit einem bunten Programm haben die Tanzgarden der Karnevalsvereine Kött on Kleen, Fettnäpke, Blau-Weiß Büderich und Büdericher Heinzelmännchen das närrische Volk auf der Hochstraße begeistert.

Veröffentlicht am:

Von Bürgerbüro bis "Meerbad": Geänderte Öffnungszeiten während der "tollen Tage"
Ab Montag, 16. März, sind nach Entscheidung der Landesregierung auch in Meerbusch Schulen und Kitas geschlossen. Foto: i-stock

Ab Montag, 16. März, sind nach Entscheidung der Landesregierung auch in Meerbusch Schulen und Kitas geschlossen. Foto: i-stock

Die Bürgerbüros der Stadtverwaltung haben am Altweiberdonnerstag wie gewohnt von 7.30 bis 12 Uhr geöffnet, der „lange Donnerstag" im Bürgerbüro Lank fällt aus. Das "Meerbad" bleibt am Altweibertag ab 13 Uhr geschlossen. Am Rosenmontag haben die Schwimmer komplett Pause, am Veilchendienstag öffnen die "Meerbad"-Pforten ab 12 Uhr. Die Stadtbibliothek und die "Zweigstellen" in Lank und Osterath schließen an Altweiber und am Rosenmontag. Am Freitag vor Karneval gelten in allen Dienststellen die üblichen Öffnungszeiten. Am Rosenmontag ist die Verwaltung generell geschlossen.

Veröffentlicht am:

Bühnenmaler Günther Margielsky zaubert wieder die Themen-Kulisse für den Rathaussturm (mit Video)
"Flower Power" in allen Farben: Bühnenmaler Günther Margielsky lässt für den Rathaussturm die Siebziger Jahre erwachen. Der "Kult-Bully" daf da natürlich nicht fehlen. Foto: Stadt Meerbusch

"Flower Power" in allen Farben: Bühnenmaler Günther Margielsky lässt für den Rathaussturm die Siebziger Jahre erwachen. Der poppige "Kult-Bully" daf da natürlich nicht fehlen. Foto: Stadt Meerbusch

Günther Margielsky ist "schwer beschäftigt": "Im Moment hab' ich viel um die Ohren, aber es macht Spaß", sagt der Bühnenmaler und Künstler aus Osterath. In Kellerraum des Erwin-Heerich-Hauses  in Osterath-Bovert stehen Farbtuben, Dachlatten, Platten, Pinsel. Auf der Malerpalette schillern die buntesten Farben. Im fünften Jahr gestaltet Margielsky nun die Deko für den Rathaussturm zur Weiberfastnacht. Zum zweiten Mal putzt er das Alte Rathaus an der Hochstraße in Osterath für das närrische Treiben heraus.
 

Veröffentlicht am:

Japanischer Generalkonsul verabschiedet sich im Erwin-Heerich-Haus
Der Japanische Generalkonsul Masato Iso verabschiedet sich. Er geht zurück nach Japan.

Der Japanische Generalkonsul Masato Iso (r.) verabschiedete sich von Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage. Begleitet wurde der Diplomat von Vizekonsul Shinzuke Toda. Die Partnerschaftsurkunde zwischen Meerbusch und Shijonawate zeigt die besonderen Beziehungen zwischen beiden Ländern. Foto: Stadt Meerbusch

Im September 2018 hatte er seine Amtsgeschäfte aufgenommen- nun verabschiedet sich der Japanische Generalkonsul in Nordrhein-Westfalen, Masato Iso, wieder in Richtung Heimat. Zum Abschied stattete Iso auch Meerbuschs Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage einen Besuch ab. Begleitet wurde der Diplomat vom Vizekonsul Shinzuke Toda, der dem Generalkonsulat in Düsseldorf erhalten bleibt und inzwischen selbst Meerbuscher Bürger ist. Mit rund 800 japanischen Mitbürgern hat Meerbusch eine ganz besondere Beziehung zum „Land der aufgehenden Sonne“.

Veröffentlicht am:

Isabel Briese ist neue Leiterin des Fachbereichs Stadtplanung und Bauordnung

Isabel Briese freut sich auf die Arbeit mit ihrem jungen Team. Zahlreiche Meerbuscher Großprojekte wollen in den nächsten Jahren gemeistert werden. Foto: Stadt Meerbusch

Isabel Briese ist neue Leiterin des Fachbereichs Stadtplanung und Bauordnung im Technischen Dezernat der Stadtverwaltung. Die 53-jährige tritt die Nachfolge von Kirsten Steffens an, die Ende letzten Jahres zur Stadt Krefeld gewechselt ist. "Ich freue mich auf spannende Aufgaben in einem neu aufgestellten Team", sagt die gebürtige Saarländerin. "Junge Neuzugänge und erfahrene Kolleginnen und Kollegen arbeiten hier eng zusammen, das ergänzt sich gut".
 

Veröffentlicht am:

Neue Feuer- und Rettungswache für Meerbusch
Der neue Standort der Feuer- und Rettungswache an der Moerser Straße zwischen Büderich und Strümp

Der neue Standort der Feuer- und Rettungswache (rot markiert) an der Moerser Straße. Rechts daneben liegen die "Alte Ziegelei" und der Park & Ride-Parkplatz "Haus Meer". Foto: Rhein-Kreis Neuss, Kataster- und Vermessungsamt

Meerbusch bekommt eine neue Feuer- und Rettungswache. Den Weg dafür frei gemacht hat nach einer Sitzung des Sonderausschusses „Zukunft der Feuerwehr“ am Dienstag, 11. Februar, nun auch der Meerbuscher Stadtrat auf seiner jüngsten Sitzung am Donnerstag, 13. Februar. Nach intensiven und kontroversen Diskussionen stimmte letztlich eine Mehrheit der Ratsmitglieder für einen entsprechenden Grundstückserwerb, nördlich des Park & Ride-Parkplatzes „Haus Meer“ und der „Alten Ziegelei“.

Veröffentlicht am:

Nach den Sternen greifen? – Wie Unternehmen Online-Bewertungen besser nutzen können
Führen durch das Praxisseminar: Tanja Neumann von der IHK Mittlerer Niederrhein und Alexandra Schellhorn, Stadtmarketingbeauftragte der Stadt Meerbusch

Führen durch das Praxisseminar: Tanja Neumann (l.) von der IHK Mittlerer Niederrhein und Alexandra Schellhorn, Stadtmarketingbeauftragte der Stadt Meerbusch. Foto: Stadt Meerbusch

Je mehr Sterne, desto besser- das gilt nicht nur für die Hotellerie, sondern immer häufiger auch bei Online-Bewertungen. Doch nicht immer spiegelt die Zahl der Internet-Sternchen den tatsächlichen Ruf eines Unternehmens wider. „Aktuelle Studien haben bewiesen, dass viele Online-Bewertungen gefälscht sind. Allerdings orientieren sich rund 90 Prozent der Interessierten vor dem Produktkauf an den Bewertungen im Netz“, sagt Alexandra Schellhorn, Stadtmarketingbeauftragte der Stadt Meerbusch.

Veröffentlicht am:

Wertstoffhof schließt am Freitag früher
Flaggen vor dem Wertstoffhof

Der Wertstoffhof an der Berta-Benz-Straße in Strümp schließt am Freitag früher. Foto: Stadt Meerbusch

Der städtische Wertstoffhof an der Berta-Benz-Straße in Strümp schließt am Freitag, 14. Februar, wegen einer Betriebsversammlung der Betreiberfirma Schönmackers ausnahmsweise schon um 16 Uhr. Am Samstag sind die Mitarbeiter dann wie immer von 9 bis 14 Uhr für die Kundschaft zur Stelle.

 

Veröffentlicht am:

„Nur Mut“ – Kabarett, Vorträge und Informationsveranstaltungen zum Internationalen Frauentag in Meerbusch
Gabriele Parschau, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Meerbusch, hat rund um den Internationalen Frauentag wieder ein informatives Programm zusammengestellt. Foto: Stadt Meerbusch

Gabriele Parschau, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Meerbusch, hat rund um den Internationalen Frauentag wieder ein informatives Programm zusammengestellt. Foto: Stadt Meerbusch

In den vergangenen beiden Jahren stand der Internationale Frauentag ganz unter dem Zeichen des 100jährigen Frauenwahlrechts. Nun soll die Gleichstellung mit „Mut“ weiter vorangebracht werden- denn in NRW sind Frauen aktuell in Kommunalräten und Bezirksvertretungen mit nur rund 30 Prozent vertreten. „Gleiches gilt für die Privatwirtschaft. Auch dort findet man Frauen, trotz teils besserer Schul-, Ausbildungs- und Studienabschlüssen nur selten in Spitzenpositionen“, so Gabriele Parschau, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Meerbusch.

Veröffentlicht am:

Gorgs, Michael
Tel.: 02159 - 916 482
E-Mail: michael.gorgs@meerbusch.de
Burkhardt, David
Tel.: 02159 916 414
E-Mail: david.burkhardt@meerbusch.de