Inhalt

Nachrichten aus dem Rathaus

Das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit macht die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung transparent. Ganz gleich ob Bürgerversammlung, Straßenbaustelle oder Kabarett-Programm  – über den Presse- und Medienservice aus dem Rathaus erfahren Sie alles Wissenswerte.

In Nachrichten suchen

Mit nachfolgendem Filter können Sie Gesamtliste der Nachrichten auf dieser Seite nach Jahr oder mit einem freien Suchbegriff einschränken. Wenn Sie den Filter zurücksetzen möchten, müssen Sie diesen wieder auf "alle Jahre" setzen und Ihren Suchbegriff entfernen. Klicken Sie dann wieder auf den Button "Filter anwenden" und Sie sehen wieder alle Nachrichten.

 

Stadtbibliothek Meerbusch erstmals beim bundesweiten "Gratis Comic Tag" dabei
Auch Meerbuscher Comic-Fans kommen beim diesjährigen "Gratis Comic Tag" voll auf ihre Kosten.

Auch Meerbuscher Comic-Fans kommen beim diesjährigen "Gratis Comic Tag" voll auf ihre Kosten. Foto: Stadt Meerbusch

Comicfans fiebern dem Tag schon gespannt entgegen. Am 5. September ist es endlich so weit. Dann findet der diesjährige „Gratis Comic Tag“ statt. Comicverlage haben extra für diesen Tag 34 Titel zu Themen wie Minions, Harley Quinn und Spiderman produziert. Erstmals ist auch die Stadtbibliothek Meerbusch beim Gratis Comic Tag dabei und gibt Hefte aus diesem Angebot kostenfrei an kleine und große Comicfans ab.

Veröffentlicht am:

Frist für Zustands- und Funktionsprüfung von Abwasserleitungen entfällt
Ein Bauarbeiter legt eine Abwasserleitung am Haus frei.

Auch private Hausanschlussleitungen, über die Abwasser in die Kanalisation eingeleitet wird, müssen dicht sein, damit keine Schadstoffe in Erdreich und Grundwasser gelangen. Foto: i-stock

Grundstückseigentümer kennen mitunter diesen Hinweis: Regelmäßig muss die Dichtheit von Abwasserleitungen überprüft werden. Ursprünglich galt die Frist der Zustands- und Funktionsprüfung, dem so genannten Kanal-TÜV, bis Ende 2020. Diese Frist wurde Ende Juni vom Landtag im Rahmen einer Neuregelung der „Selbstüberwachungsverordnung Abwasser NRW“ aufgehoben. Mitte August ist die Änderung in Kraft getreten.
 

Veröffentlicht am:

Warnung vor schnellen Anzeigengeschäften: Wieder „Trittbrettfahrer“ aktiv
Die Bürgerbroschüre der Stadt Meerbusch geht in die Neuauflage. Jetzt hat die Anzeigenakquise durch den BVB-Verlag begonnen. Leider sind auch wieder "Trittbrettfahrer" unterwegs, die den Anschein erwecken, mit der Stadt zusammenzuarbeiten. Repro: Stadt Meerbusch

Die Bürgerbroschüre der Stadt Meerbusch geht in die Neuauflage. Jetzt hat die Anzeigenakquise durch den BVB-Verlag begonnen. Leider sind auch wieder "Trittbrettfahrer" unterwegs, die den Anschein erwecken, mit der Stadt zusammenzuarbeiten. Repro: Stadt Meerbusch

Meerbuscher Geschäftsleute, Gewerbetreibende und Unternehmen werden derzeit wieder einmal von Agenturen und Verlagen behelligt, die den Eindruck erwecken, in Zusammenarbeit mit der Stadt Meerbusch Broschüren und Bürgerinformationen zu erstellen. Mehrfach wurden fertige Anzeigen aus anderen Veröffentlichungen oder aus dem Internet kopiert und dreist als Korrekturabzug mit Rechnung zugeschickt. Bei Nichtbezahlung werde obendrein aggressiv nachgehakt.  Zudem gibt es zurzeit vermehrt fragwürdige Telefonanrufe, Faxangebote, Rechnungen oder Mahnungen von einer Firma, die ebenfalls vorgibt, eine Broschüre zu erstellen ("behördenunabhängig, ohne öffentlichen Auftrag").

Veröffentlicht am:

U16-Wahl: Meerbuscher Bürgermeisterkandidaten "live" auf Instagram
Vom 31. August bis zum 3. September haben Meerbuscher Kinder und Jugendliche Gelegenheit, im Rahmen der U16-Wahl ihre Stimme für einen der sechs Bürgermeister-Kandidaten abzugeben. Auf Instagram beantworten die Kandidaten Fragen. Foto: i-stock

Vom 31. August bis zum 3. September haben Meerbuscher Kinder und Jugendliche Gelegenheit, im Rahmen der U16-Wahl ihre Stimme für einen der sechs Bürgermeister-Kandidaten abzugeben. Auf Instagram beantworten die Kandidaten Fragen. Foto: i-stock

Auch in Meerbusch gibt es im Vorfeld der der NRW-weiten Kommunalwahl am 13. September eine so genannte U16-Wahl. Vom 31. August bis zum 3. September haben Kinder und Jugendliche Gelegenheit, sich über kommunalpolitische Themen zu informieren und ihre Stimme für einen der sechs Bürgermeister-Kandidaten der Kommunalwahl abzugeben. Ziel der Wahl ist es, bei den jungen Leuten Interesse für politische Vorgänge "vor der Haustür" zu wecken und das Wählen ganz bewusst einmal "zu üben".

Veröffentlicht am:

Erster Leuchtturmspielplatz in Lank-Latum eröffnet (mit Video)
Gemeinsam mit Kindern aus der Eichendorffsiedlung haben Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage und die Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses der Stadt Meerbusch, Petra Schoppe, den Leuchtturmspielplatz eröffnet.

Gemeinsam mit Kindern aus der Eichendorffsiedlung haben Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage und die Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses der Stadt Meerbusch, Petra Schoppe, den Leuchtturmspielplatz eröffnet. Foto: Stadt Meerbusch

Funkelnde Kinderaugen und strahlende Gesichter bei Eltern und Großeltern- die gab es jetzt bei der Eröffnung des ersten Leuchtturmspielplatzes an der Eichendorffstraße in Lank-Latum. „Leuchturmspielplatz deshalb, weil er sich abheben soll von den klassischen Spielplätzen und weiI Eltern und Kinder auch aus anderen Stadtteilen angelockt werden sollen“, sagt Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage.

Veröffentlicht am:

Milde Winter und trockene Sommer lassen auch in Meerbusch Rattenpopulationen wachsen
In der Kanalisation finden Ratten beste Lebensbedingungen vor. Die Populationen sind durch die heißen Sommer und milden Winter der letzten Jahre stark gewachsen. Die Rattenbekämpfung wird schwieriger. Foto: i-stock

In der Kanalisation finden Ratten beste Lebensbedingungen vor. Die Populationen sind durch die trockenen Sommer und milden Winter der letzten Jahre stark gewachsen. Die Rattenbekämpfung wird schwieriger. Foto: i-stock

Bei der Stadtverwaltung melden sich seit Wochen immer häufiger Bürger, die auf Straßen, Plätzen oder auch privaten Grundstücken Ratten gesichtet haben. Gingen in früheren Jahren durchschnittlich rund 300 Hinweise im Stadtgebiet ein, waren es in der ersten Hälfte 2020 bereits mehr als 400. "Die Rattenpopulation im Stadtgebiet ist insbesondere in den vergangenen drei Jahren mit milden Wintern und trockenen Sommern spürbar angestiegen", sagt Arnd Römmler, Abteilungsleiter für Öffentliche Sicherheit und Ordnung im Rathaus.

Veröffentlicht am:

Stadtverwaltung macht mit neuem Infomobil auf Umwelt- und Klimaschutz aufmerksam
Im Rahmen der Präsentation des "Mobilen Grünen Zimmers" wurde nun auch das Infomobil Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Meerbusch vorgestellt.

Michael Assenmacher (v.l.), Technischer Beigeordneter, Dana Frey, Stabstellenleiterin Umwelt und Klimaschutz, Lena Clermont, Mitarbeiterin der Stabsstelle Umwelt und Klimaschutz und Denise Pottbäcker, Klimamanagerin der Stadt Meerbusch, präsentieren das neue Infomobil vor dem "Mobilen Grünen Zimmer".

Mit Bodendeckern, Blüh- und Naschpflanzen für kühlere Temperaturen sorgen? Wie das geht zeigt aktuell das „Mobile Grüne Zimmer“ auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz in Büderich. Eine Woche lang wird gezeigt, wie mit Fassadenbegrünung gegen so genannte Hitzeinseln vorgegangen werden kann. „Wir wollen Denkanstöße liefern“, sagt Michael Assenmacher, Technischer Beigeordneter der Stadt Meerbusch.

Veröffentlicht am:

Bushaltestellen werden zur Kunstgalerie
40 Bushaltestellen im Stadtgebiet werden nun zur Kunstgalerie.

Miriam Erkens, Kulturbeauftragte der Stadt Meerbusch, Alexandra Schellhorn vom Meerbuscher Stadtmarketing, sowie die Künstlerin Gabi Mühlenhoff mit dem Siegerentwurf des Wettbewerbs "Meerkunst" vor einer der 40 Bushaltestellen. Foto: Stadt Meerbusch

Etwas fürs Auge gibt es ab sofort auf einer Reihe von Bushaltestellen im Stadtgebiet. Die drei Gewinnermotive des Wettbewerbs „Meerkunst“ sind nämlich nun auf insgesamt 40 Haltestellen in Plakatgröße zu sehen.
„Ich finde es toll, dass die Werke auf diese Art der Öffentlichkeit präsentiert werden. Kunst müsste viel häufiger einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden. Besonders jetzt in Zeiten von Corona geht doch kaum noch jemand ins Museum“, sagt Gabi Mühlenhoff, die mit ihrem Werk den ersten Platz belegt hat.

Veröffentlicht am:

Mit umfassendem Hygienekonzept: Kabarett-Herbstserie im Forum Wasserturm startet
Martin Zingsheim bricht das Eis und gastiert am 26. und 27. August zur ersten Kabarett-Vorstellung seit der Corona-Pause im Forum Wasserturm. Foto: Veranstalter

"Heute ist morgen schon retro": Martin Zingsheim bricht das Eis und gastiert am 26. und 27. August zur ersten Kabarett-Vorstellung seit der Corona-Pause im Forum Wasserturm. Foto: Veranstalter

Bert Müllejans, seit vielen Jahren Organisator der Meerbuscher Kabarett- und Kleinkunsttage, ist guter Dinge. "Wir haben ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet und mit unserer Ordnungsbehörde abgestimmt. Wir können am 26. August wie erhofft starten." Mitte Mai hatte Müllejans mit viel Zuversicht sein Programm für die Herbst-Winterserie der Kleinkunst- und Kabarett-Tage im Forum Wasserturm fertig gestellt und den Kartenvorverkauf gestartet. "Allerdings mussten wir die Verträge mit den Künstlern zwischenzeitlich komplett neu verhandeln, weil jetzt nur noch ein Drittel der Zuschauerkapazität möglich ist und die Einnahme entsprechend viel geringer ausfällt."

Veröffentlicht am:

Meerbuscher "Baumliebe" ungebrochen: 100 neue Wasserspender schon wieder vergriffen
Die Bewässerungssäcke für unter Wassermangel leidende Straßenbäume sind ein Renner. Innerhalb eines Tages waren weitere 100 gesponserte Säcke vergriffen. Foto: Stadt Meerbusch

Die Bewässerungssäcke für unter Wassermangel leidende Straßenbäume sind ein Renner. Innerhalb eines Tages waren weitere 100 gesponserte Säcke vergriffen. Foto: Stadt Meerbusch

Viele Meerbuscher sind nach wie vor mit viel Idealismus dabei, die Stadtgärtner beim Erhalt der von Trockenheit und Hitze schwer belasteten Straßenbäume zu unterstützen - und es werden mehr. Weitere 100 jetzt im Rahmen einer zweiten Sponsoring-Aktion vom Osterather Malerbetrieb "Optimaler " gestifteten Bewässerungssäcke waren innerhalb eines Tages vergriffen. Rund 1.100 Bäume im Stadtgebiet sind damit versorgt.
 

Veröffentlicht am:

Gorgs, Michael
Tel.: 02132 - 916 482
E-Mail: michael.gorgs@meerbusch.de
Burkhardt, David
Tel.: 02132 916 414
E-Mail: david.burkhardt@meerbusch.de

Das Lokalradio

Wie alle Kommunen des Rhein-Kreises Neuss ist auch die Stadt Meerbusch Mitgesellschafter der Lokalfunk Kreis Neuss GmbH und Co. KG.
Der Lokalradiosender  NE-WS 89.4 berichtet täglich in Nachrichten, Reportagen und Beiträgen umfassend über das aktuelle Geschehen im Rhein-Kreis.