Inhalt

Neue Schiedsleute für den Bezirk Büderich gesucht

Bis zum 15. Oktober für das Ehrenamt bewerben

Veröffentlicht am:

Die Stadt Meerbusch sucht aktuell Schiedsleute für den Bezirk Büderich. Die Interessenten können sich bis zum 15. Oktober bewerben.

Die Stadt Meerbusch sucht aktuell Schiedsleute für den Bezirk Büderich. Die Interessenten können sich bis zum 15. Oktober bewerben. Foto: iStock laflor

Die Meerbuscher Stadtverwaltung ist auf der Suche nach neuen Schiedspersonen für den Bezirk Büderich. Die Posten einer Schiedsperson sowie der Stellvertretung sollen ab dem 1. Januar 2022 besetzt werden. Unter dem Motto "schlichten statt richten" werden die Schiedsleute sowohl in Nachbarschaftsstreitigkeiten als auch in bestimmten Strafsachen mit dem Ziel der dauerhaften Konfliktlösung tätig.

 

„Das Ehrenamt der Schiedsperson kann von Bürgerinnen und Bürgern übernommen werden, die zwischen 30 und 70 Jahren alt sind, die Befähigung zur Bekleidung öffentlicher Ämter haben und nicht unter Betreuung stehen. Im konkreten Fall müssen die Bewerber zudem ihren Hauptwohnsitz in Büderich haben“, erklärt Holger Reith, zuständiger Abteilungsleiter bei der Stadtverwaltung.
Die Interessierten sollten außerdem eine Freude an geschickter und unparteiischer Verhandlungsführung in Konfliktfällen mitbringen. Ziel ist, Streitigkeiten zu schlichten und schriftliche Vergleiche abzuschließen.

Eine juristische Aus- oder Vorbildung ist nicht erforderlich. Die künftigen Schiedspersonen werden durch den „Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen“ in verschiedenen regionalen Seminaren rechtssicher geschult.

Interessenten können sich bis zum 15. Oktober bei der Stadtverwaltung Meerbusch, Fachbereich 1, Wittenberger Straße 21, 40668 Meerbusch, bewerben. Auskünfte erteilt Holger Reith, Abteilungsleiter Bürgerbüro und Wahlen bei der Stadt Meerbusch unter der Telefonnummer 02150 / 916-171 oder per E-Mail an holger.reith@meerbusch.de.