Inhalt

Aktuelle Nachrichten

50 Jahre Meerbusch: Große Silvester-Party zum Stadtjubiläum - Ticketverkauf gestartet
Als Replik an die Gründungsjahre der Stadt Meerbusch nimmt die Tribute-Band "ABBA da Capo" die Gäste mit auf eine musikalische Reise durch die Siebziger. Foto: Abba da Capo

Als Replik an die Gründungsjahre der Stadt Meerbusch nimmt die Tribute-Band "ABBA da Capo" die Gäste mit auf eine musikalische Reise durch die Siebziger. Foto: Abba da Capo

Es ist so weit: Auf dem Event-Portal westticket.de hat die Stadt Meerbusch jetzt den Kartenverkauf für die große Silvester-Party "50 Jahre Meerbusch" gestartet. Da die Gründung der Stadt Meerbusch zum 1. Januar 1970 per Gesetz Wirklichkeit wurde, ist der 1. Januar auch offizieller „Stadt-Geburtstag“. Im beheizten Festzelt für 600 Gäste auf dem Dr.-Hans-Lampenscherf-Platz in Meerbusch-Osterath wird ins Jubiläumsjahr 2020 hineingefeiert. Um Mitternacht wird ein großes Jubiläumsfeuerwerk den Himmel über Meerbusch erhellen.
 

Einfach mal den Alltag und sich selbst hinterfragen: Handy weglegen - Kind wahrnehmen
Die Leiterinnen der städtischen Kitas tragen die Aktion "Sprich mit mir!" aktiv mit. Von links: Andrea Henze ("Tabaluga"), Elvira Lüders ("Lummerland"), Sarah Elsenbruch ("Unterm Regenbogen"), Ilse Kremer ("Fronhof"), Beate Gesirowski "Sonnengarten", Claudia Schmidt ("Rasselbande"), Petra Bachmann ("Entdeckerknirpse"), Marga Reiners ("Kunterbunt")  und Susanne Rieth (Jugendamt). Foto: Stadt Meerbusch

Die Leiterinnen der städtischen Kitas tragen die Aktion "Sprich mit mir!" aktiv mit. Von links: Andrea Henze ("Tabaluga"), Elvira Lüders ("Lummerland"), Sarah Elsenbruch ("Unterm Regenbogen"), Ilse Kremer ("Fronhof"), Beate Gesirowski "Sonnengarten", Claudia Schmidt ("Rasselbande"), Petra Bachmann ("Entdeckerknirpse"), Marga Reiners ("Kunterbunt") und Susanne Rieth (Jugendamt). Foto: Stadt Meerbusch

 

Die kreisweite Aktion "Sprich mit mir!" soll jetzt auch in den städtischen Kitas für mehr Sensibilität der Eltern beim Umgang mit Handy und Smartphone sorgen. Die Botschaft der Kampagne, die sich insbesondere an die Eltern von Kleinkindern richtet, ist deutlich: Überdenkt eure Handy-Gewohnheiten und schenkt euren Kindern die nötige Aufmerksamkeit! Sechs lustige Karrikaturen der Cartoonistin Renate Alf mit typischen Szenen aus dem Familienalltag unterstützen den Appell. Die Motive werden nun auch in den Kitas auf Postkarten und Plakaten verteilt, dazu gibt es Videos, ein Kartenspiel, eine Info-Broschüre und andere Marketing-Artikel.

Kreuzwildweg jetzt für Radfahrer und Fußgänger frei - Landwirte müssen noch Umwege fahren
Der Kreuzwildweg zwischen Strümp und dem Rheindeichradweg ist jetzt wieder für Radfahrer und Fußgänger frei. Für landwirtschaftliche Fahrzeuge reicht die Tragkraft allerdings nicht mehr aus. Foto: i-stock

Der Kreuzwildweg zwischen Strümp und dem Rheindeichradweg ist jetzt wieder für Radfahrer und Fußgänger frei. Für landwirtschaftliche Fahrzeuge reicht die Tragkraft allerdings nicht mehr aus. Foto: i-stock

Nach ersten Bodenuntersuchungen durch einen von der Stadt Meerbusch beauftragten Gutachter ist der Kreuzwildweg wieder für Radfahrer und Fußgänger freigegeben worden.  Für Kfz - zugelassen ist hier nur landwirtschaftlicher Verkehr - aber reicht die Tragfähigkeit des Weges nicht aus. Der Wirtschaftsweg, der vom Strümper Bergfeld quer durch die Ilvericher "Issel" an der Kläranlage vorbei zum Rheindeichradweg führt, gilt insbesondere für Radfahrer als wichtige Verbindung.

"Zusammen leben, zusammen wachsen": Interkulturelle Woche vom 22. bis 28. September
Farbenfroh und lebendig wie die Initiative selbst: Das Logo der Interkulurellen Woche steht für Vielfalt und Lebensfreude. Repro: Stadt Meerbusch

Farbenfroh und lebendig wie die Initiative selbst: Das Logo der Interkulurellen Woche steht für Vielfalt und Lebensfreude. Repro: Stadt Meerbusch

Vom 22. bis 28. September gibt es auch in Meerbusch wieder eine ganze Reihe von Angeboten zur bundesweiten "Interkulturellen Woche" (IKW). Das Motto diesmal: "Zusammen leben, zusammen wachsen". Kirchen, Kommunen, Wohlfahrtsverbände und Initiativgruppen aus mehr als 550 Kommunen Deutschlands gestalten die Woche mit insgesamt rund 5.000 Veranstaltungen.  "Gerade heute, wo die Hemmschwelle für rassistische Worte und Taten zu sinken scheint, sind mir Toleranz und gegenseitiges Verständnis in unserer Stadt immens wichtig", so Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage.

"Zum Ersten, zum Zweiten und zum ..." - Nächste Fundsachenversteigerung am 17. September in Osterath
Holger Reith, Chef der städtischen Bürgerbüros, verwandelt sich am 17. September wieder in einen routinierten Auktionator. Foto: Stadt Meerbusch

"Wer will dieses tolle Rad?": Holger Reith, Chef der städtischen Bürgerbüros, verwandelt sich am 17. September wieder in einen routinierten Auktionator. Foto: Stadt Meerbusch

Am kommenden Dienstag, 17. September, 14 Uhr, werden in Osterath wieder die Fundsachen des vergangenen halben Jahres öffentlich versteigert. Ab 13 Uhr kann vorbesichtigt werden. Wie immer kommen vor allen die Freunde preisgünstiger Fahrräder auf ihre Kosten. Holger Reith, Abteilungsleiter im Fachbereich Bürgerbüro, Sicherheit, Ordnung, wird Drahtesel und andere Fundstücke gewohnt zielsicher "unters Volk bringen".
 

Die nächste Runde der Meerbuscher Kindertheater-Reihe startet am 22. September im Forum Wasserturm
Die beiden Ratten Eliot und Isabella erleben eine "rattenscharfe" Abenteuergeschichte.

Das Puppentheater Marmelock aus Hannover ist am 27. Oktober mit dem Stück "Eliot und Isabella und das Geheimnis des Leuchtturms" im Forum Wasserturm zu Gast. Foto: Marmelock

Theater fasziniert schon die Kleinsten. Besonders Puppentheater sorgt regelmäßig für staunende Kinderaugen. Jetzt geht die beliebte Meerbuscher Kindertheaterreihe im Forum Wasserturm in die nächste Runde. Von Ende September bis Ende Dezember heißt es für den Nachwuchs wieder „Vorhang auf!“. „Wir haben, wie ich meine, wieder ein tolles Programm für die Kinder zusammengestellt“, sagt Bert Müllejans vom Fachbereich Kultur der Stadt Meerbusch. Los geht es am Sonntag, 22. September, 15 Uhr, mit dem Stück "Der kleine Angsthase".

Stadt investiert in drei Jahren fast sieben Millionen Euro in Sanierung und Modernisierung der Schulen
Meerbusch-Gymnasiums ist fertig. NRW-Bank-Vorstand Michael Stölting, Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage und Schulleiterin Dorothee Schiebler haben sichtlich Freude dran. Foto: Stadt Meerbusch

Das Förderprogramm "Gute Schule 2020" machte es möglich: Der Multifunktionsraum des Meerbusch-Gymnasiums ist fertig. NRW-Bank-Vorstand Michael Stölting, Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage und Schulleiterin Dorothee Schiebler haben sichtlich Freude dran. Foto: Stadt Meerbusch

 

Der Betrag kann sich sehen lassen: Gut vier Millionen Euro hat die Stadt Meerbusch in den Jahren 2017 und 2018 aus eigenen Haushaltsmitteln in die Meerbuscher Schulen investiert. 2019 sollen es wieder rund 2,2 Millionen werden. Davon kommen pro Jahr gut 500.000 Euro aus dem Förderprogramm NRW.Bank.Gute Schule 2020. "Das Geld ist gut angelegt, weil es unmittelbar der Bildung unserer Kinder zugute kommt", sagt Angelika Mielke-Westerlage. "Moderne, gut ausgestattete Schulen sind ein Gütesiegel für jede Stadt. Daran arbeiten wir stetig".

Genehmigung für Konverterbau in Osterath soll nun im „vereinfachten Verfahren“ erwirkt werden
Der Kartenausschnitt zeigt rot markiert den neuen Standort, den Amprion nun für den Bau des Stromkonverters favorisiert. Grafik: Amprion

Der Netzbetreiber Amprion hat sein Standortkonzept für den geplanten Stromkonverter überarbeitet. Der jetzt beantragte Standort (rot markiert) liegt rund 700 Meter von den ersten Osterather Wohnhäusern entfernt. Grafik Amprion

Der Netzbetreiber Amprion möchte den Bau des umstrittenen Stromkonverters in Osterath nun – zur Überraschung aller Beteiligten - über ein Genehmigungsverfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz (BImschG) ermöglichen. Einen entsprechenden Antrag auf „immissionsrechtliche Genehmigung“ hat das Unternehmen am 6. September gestellt. Dies teilten Amprion-Vertreter Meerbuschs Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage jetzt in einem persönlichen Gespräch im Rathaus mit.

 

Veranstaltungen

Ausstellung: Veronica Rummel-Damian, Assemblagen, Aquarelle, Zeichnungen
-
Zweistündige Führung  durch Düsseldorfer Stadtteil Gerresheim
"Kriegserlebnisse im ersten Weltkrieg von Soldaten aus dem heutigen Kreisgebiet"
Der Bibliobus Multimédia kommt
Vorlesen und Malen in der Stadtbibliothek Meerbusch
Mundartkreis "Börker Platt" mit Hans Spennes
Dieter Nuhr "Kein Scherz!" AUSVERKAUFT!!!
175. Strümper Männerfrühstück
Demonstration in Büderich - Klimaschutz jetzt!
Lange Nacht der Volkshochschulen
Erlebnistag für Väter und Kinder "Drachenbau" im Städt. Familienzentrum Fronhof
Tischtennis mit der Generation-55plus
"Zusammen leben, zusammen wachsen": Interkulturelle Woche - ein Angebot für Kinder
Oktoberfest der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lank-Latum 1475 e.V
MeerbuschKunst: "alles" Jan Kolata & Paul Schwer
-
"Der kleine Angsthase" Figurentheater Petra Schuff
VayroCANA: The first white group of gospel - im Foyer der St.-Mauritius-Therapieklinik
"Feier der Religionen" offizieller Eröffnungsgottesdienst der Interkulturellen Woche
"Die Welt zu Gast im Pappkarton": Interkulturelle Woche
"Zusammen leben, zusammen wachsen, zusammen staunen": Interkulturelle Woche - ein Angebot für Kinder
"Kulinarisches Begegnungsbuffet" im Rahmen der Interkulturellen Woche
Stephan Bauer "Vor der Ehe wollt' ich ewig leben"
"Karrieretag" - Jobmesse auf dem Areal Böhler
"Zusammen leben, zusammen wachsen, zusammen staunen": Interkulturelle Woche - ein Angebot für Kinder
"Tamilische Küche" im Rahmen der Interkulturellen Woche
Stephan Bauer "Vor der Ehe wollt' ich ewig leben"
Interkulturelles Frauencafè
Daniel Goldkuhle-Trio "Jazz im Forum Wasserturm"
"Jazz im Wasserturm" Daniel Goldkuhle-Trio meets Ludwig Nuss, Posaune
Abschlussveranstaltung zur Interkulturellen Woche mit "You shall Rise" e.V.

nützlich + wissenswert

  • Amtsblatt der Stadt Meerbusch

    Alle öffentlichen Bekanntmachungen der Stadt Meerbusch und anderer hier relevanter Behörden finden Sie im Amtsblatt. Alle Ausgaben des Amtsblatts stehen im pdf-Format zum Download zur Verfügung.

  • Open Data in Meerbusch

    Offene Daten sind ein wesentlicher Baustein für eGovernment. Das Konzept baut auf offene Datenbestände zur freien Verwendung und Weiternutzung in maschinenlesbarer Form. Hier finden Sie dazu alles Wissenswerte.

  • Ausschreibungen

    Von Schreibpapier bis Dachdeckerarbeiten: hier finden Sie alle derzeit laufenden Ausschreibungen der Stadt Meerbusch.

  • Forum Wasserturm

    Ganz gleich, ob Kabarett, Kleinkunst, Comedy, Theater, Kino oder Konzert - im Veranstaltungskalender des Forums an der Rheinstraße findet jeder das Passende - und das in ganz besonderer, familiärer Atmosphäre.

  • Abfallberatung

    Die Stadt Meerbusch bietet ihren Bürgern alle Möglichkeiten für eine umweltgerechte Abfallentsorgung - von der individuell passenden Abfalltonne für jeden Haushalt über das "Schadstoffmobil" bis hin zum Dienstleistungsangebot des Wertstoffhofs.

  • Fit und gesund im "Meerbad"

    Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Fitnessangebote - das "Meerbad" hält ein umfangreiches Angebot für Groß und Klein rund um Gesundheit, Entspannung, Sport und Spaß bereit.