Inhalt

Aktuelle Nachrichten

Ausbildungsoffensive Meerbusch: "Check in Berufswelt" und "Azubi Speed Dating" der IHK jetzt als Chance nutzen
Die Initiative "Check in Berufswelt" lädt jetzt wieder junge Leute ein, sich hinter den Kulissen heimischer Arbeitgeber umzusehen. Unternehmen können sich noch bewerben. Foto: Check in

Die Initiative "Check in Berufswelt" lädt jetzt wieder junge Leute ein, sich hinter den Kulissen heimischer Arbeitgeber umzusehen. Unternehmen können sich noch bewerben. Foto: Check in

Wie geht's weiter nach der Schule? Anregungen und Antworten liefert - in diesem Jahr zum zwölften Mal - die Nachwuchs-Initiative "Check in Berufswelt". Über „Check in“ erhalten Firmen die Möglichkeit, bei Schülern der Klassen 9 bis 13 ganz gezielt Interesse für ihre Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten zu wecken. Interessierte Ausbildungsbetriebe öffnen am kreisweiten „Check in“-Day am 30. September, einen Nachmittag lang ihre Türen und stellen ihre Praktikums-, Ausbildungs- und dualen Studienangebote vor. Bis zum 31. Juli haben die Unternehmen, die Azubis suchen, noch Zeit, sich über  www.checkin-berufswelt.net anzumelden.

Schülerzeitungs-Redakteure interviewen Bürgermeister Christian Bommers per Videokonferenz
 Die Schülerzeitungs-Redakteure im Gespräch mit Meerbuschs Bürgermeister Christian Bommers per Videokonferenz.

Die Schülerzeitungs-Redakteure im Gespräch mit Meerbuschs Bürgermeister Christian Bommers per Videokonferenz. Foto: Stadt Meerbusch

„Warum wollten Sie Bürgermeister werden?“, „Welche Aufgaben haben Sie?“ oder „Wie schwierig ist es als Familienvater Bürgermeister zu sein?“- Fragen, die die Nachwuchsredakteure der Schülerzeitung „Eichenpost“ beschäftigten. Ihr Interviewpartner: Meerbuschs Bürgermeister Christian Bommers.

Bürgermeister Christian Bommers im Gespräch mit Meerbuschs Kitas und den Tagesmüttern
In der Kita Rasselbande in Osterath begrüßten die Leiterin Claudia Schmidt (Mitte) und deren Stellvertreterin Sabrina Betz Bürgermeister Christian Bommers auf seiner Besuchstour durch die Kitas.

In der Kita Rasselbande in Osterath begrüßten die Leiterin Claudia Schmidt (Mitte) und deren Stellvertreterin Sabrina Betz Bürgermeister Christian Bommers auf seiner Besuchstour durch die Kitas. Foto: Stadt Meerbusch

Nach der Besuchstour durch Meerbuschs Schulen im Frühjahr stehen für Bürgermeister Christian Bommers nun die Kitas im Stadtgebiet auf dem Programm.
Neben einem Kennenlernen der einzelnen Kita-Leitungen ist vor allem die Belastung der Erzieherinnen und Erzieher während der Corona-Pandemie Thema der Gespräche.

Sponsoren unterstützen Hilfsaktion für hitzegeplagte Straßenbäume: Über 300 neue Bewässerungssäcke für Baumpaten eingetroffen
(von links) Willi Bodewig, Cornelia Heusgen, Bereichsdirektorin der Sparkasse, und Guido Biegel freuen sich mit gemeinsam Michael Betsch, dass die Sommerbewässerung der Meerbuscher Stadtbäume nun weiter Fahrt aufnehmen kann. Foto: Stadt Meerbusch

(von links) Willi Bodewig, Cornelia Heusgen, Bereichsdirektorin der Sparkasse, und Guido Biegel freuen sich mit gemeinsam Michael Betsch, dass die Sommerbewässerung der Meerbuscher Stadtbäume nun weiter Fahrt aufnehmen kann. Foto: Stadt Meerbusch

Ab Montag, 21. Juni, sind bei der Stadtverwaltung wieder kostenlose Bewässerungssäcke für Baumpaten zu haben. Die Sparkasse Neuss (245 Stück), Optikermeister Willi Bodewig aus Büderich (30 Stück) und Immobilienmakler Guido Biegel aus Lank-Latum (30 Stück) haben gemeinsam 305 neue Wasserspender gesponsert, die nun ausgegeben werden können. Die Säcke mit dem Stadtlogo und dem Namenszug der Sponsoren gibt es im Rathaus an der Dorfstraße in Büderich (Seiteneingang rechts), im Bürgerhaus an der Wittenberger Straße in Lank-Latum (Info-Theke) sowie beim Service Finanzen der Stadt im Alten Rathaus auf der Hochstraße.

 

„Schöne Ferien in Meerbusch" - viele tolle Aktionen und Angebote vom städtischen Jugendamt und Trägern der freien Jugendhilfe
Auch die Kunstform Acrylic Pouring – zu Deutsch: Acryl gießen – bei der man tolle Bilder selbst gestalten kann, wird in den Sommerferien angeboten.

Auch die Kunstform Acrylic Pouring – zu Deutsch: Acryl gießen – bei der man tolle Bilder selbst gestalten kann, wird in den Sommerferien angeboten. Foto: Stadt Meerbusch

Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie können sich Kinder und Jugendliche in Meerbusch auf ein wenig Spaß und Abwechslung in den Sommerferien freuen.

Möglich macht das ein interessantes und vielfältiges Ferienprogramm, dass das städtische Jugendamt gemeinsam mit den Trägern der freien Jugendhilfe unter den aktuell geltenden Corona-Regeln erstellt hat. Angeboten werden unter anderem „Skateboard für Anfänger“, Fahrrad-Reparatur-Kurse, Nistkästen bauen, gemeinsam Brot backen oder tolle Bilder mit der Kunstform Acrylic Pouring – zu Deutsch: Acryl gießen – selbst gestalten.

Selbstbewusstes Statement einer jungen Stadt: Die Meerbusch-Welle an der A57-Ausfahrt Bovert ist montiert
Präzisionsarbeit mit Kran: Nur noch wenige Meter, dann erreicht die riesige Meerbusch-Welle ihren Platz auf dem Lärmschutzwall. Foto. Stadt Meerbusch

Präzisionsarbeit: Nur noch wenige Meter, dann erreicht die riesige Meerbusch-Welle ihren Platz auf dem Lärmschutzwall. Foto. Stadt Meerbusch

Sechs Meter breit, 2,80 Meter hoch, 1,8 Tonnen schwer - eine mächtige "Meerbusch-Welle" grüßt ab sofort täglich rund 60.000 Autofahrer an der A57 Richtung Krefeld. Mit einem Lastenkran wurde die Skulptur aus zwei Zentimeter dickem Corten-Stahl auf ihr Betonfundament am Lärmschutzwall vor der Ausfahrt Bovert gehievt. Die Welle - angefertigt im Betrieb der Meerbuscher Firma Stahl- und Metallbau Jürgens in Lank-Latum - wurde im Rahmen eines "identitätsstiftenden Jugendprojektes" mit der Jugendfeuerwehr Meerbusch geplant und gestaltet.

Bürgerbüros in Büderich und Lank öffnen ab Donnerstag ohne Terminvergabe
Kalender mit eingetragenem Termin im Bürgerbüro.

Die Bürgerbüros in Büderich und Lank öffnen ab Donnerstag, 17. Juni, wieder ohne Terminvergabe. Foto: Stadt Meerbusch

Die Bürgerbüros in Büderich und Lank öffnen ab Donnerstag, 17. Juni, wieder ohne Terminvergabe. Eine vorherige Terminreservierung ist ebenfalls nicht mehr möglich.

Jetzt erhältlich – Die aktuelle Ausgabe des „Standort Meerbusch“ ist da
Meerbuschs Wirtschaftsförderer Stephan Benninghoven mit der aktuellen Ausgabe des Magazins "Standort Meerbusch".

Meerbuschs Wirtschaftsförderer Stephan Benninghoven mit der aktuellen Ausgabe des Magazins "Standort Meerbusch". Foto: Stadt Meerbusch

Die Sommerausgabe des „Standort Meerbusch“, dem Magazin der städtischen Wirtschaftsförderung, ist ab sofort erhältlich. Themenschwerpunkt ist diesmal der Einzelhandel und wie dieser der Corona-Krise sowie dem Online-Handel trotzt und sich in Teilen der Nachhaltigkeit verschrieben hat. „Auch bei uns in Meerbusch spielt der Trend hin zu mehr Umweltbewusstsein eine immer größere Rolle. Eine einfache Möglichkeit, dem Gerecht zu werden, ist nachhaltig produzierte Lebensmittel direkt vor Ort einzukaufen. Wir wollen dem Leser zeigen, wo regionale Produkte in Meerbusch gekauft werden können“, so Wirtschaftsförderer Stephan Benninghoven.

Illegaler Lkw-Verkehr zum Krefelder Hafen: Bürgermeister Bommers besucht Amazon-Sortierzentrum und pocht auf weitere Maßnahmen
Die beiden Standortleiter des Amazon-Sortierzentrums in Krefeld, Tobias Rainer (r.) und Tobias Hurtmann (l.) mit Bürgermeister Christian Bommers.

Die beiden Standortleiter des Amazon-Sortierzentrums in Krefeld, Tobias Rainer (r.) und Tobias Hurtmann (l.) mit Bürgermeister Christian Bommers. Foto: Stadt Meerbusch

Der verbotswidrige LKW-Verkehr durch Lank-Latum und Nierst war nun Thema bei einem Besuch des Amazon-Sortierzentrums in Krefeld durch Meerbuschs Bürgermeister Christian Bommers. Nachdem die Verantwortlichen bereits im Mai auf ein Schreiben aus dem Rathaus reagiert und Besserung gelobt hatten, machte sich der Bürgermeister nun ein Bild vor Ort und lies sich erläutern, wie das Logistikunternehmen dem unerlaubten Schwerlastverkehr gegenwirken will.

Weitere Lockerungen der Corona-Regeln seit Freitag, 11. Juni, 0 Uhr
Ab Freitag, 11. Juni, gelten die Regelungen der Inzidenzstufe 1.

Ab Freitag, 11. Juni, gelten die Regelungen der Inzidenzstufe 1. Foto: iStock

Ab Freitag, 11. Juni, werden die Corona-Regeln im Meerbuscher Stadtgebiet weiter gelockert. Seit dem 4. Juni, und damit seit fünf Werktagen, liegt die 7-Tages-Inzidenz im Rhein-Kreis Neuss unter dem Schwellenwert von 35. Damit gelten im Kreisgebiet seit Freitag, 11. Juni, 0.00 Uhr, die Regelungen der Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. Diese sieht folgende Regelungen vor:
 

Bürgermeister-Sprechstunde

Bürgermeister Christian Bommers bietet jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr eine Bürgersprechstunde an. Sie möchten Ihre Anliegen, Ideen und Vorschläge mit Ihrem Bürgermeister besprechen? Schildern Sie Ihr Anliegen und sichern Sie sich über die Telefonnummer 02132 / 916-411 oder über die E-Mail-Adresse buergersprechstunde@meerbusch.de Ihren persönlichen Termin. Bitte beachten Sie: Aufgrund von Corona kann die Bürgersprechstunde zunächst nur telefonisch oder als Videokonferenz stattfinden.


Förderung für Gründächer

Ab April 2021 gewährt die Stadt Meerbusch attraktive Zuschüsse für die Begrünung von Dächern und Fassaden.
Weitere Informationen zum Förderprogramm "Meerbusch grünt auf" finden Sie hier.


nützlich + wissenswert

  • Amtsblatt der Stadt Meerbusch

    Alle öffentlichen Bekanntmachungen der Stadt Meerbusch und anderer hier relevanter Behörden finden Sie im Amtsblatt. Alle Ausgaben des Amtsblatts stehen im pdf-Format zum Download zur Verfügung.

  • Ausschreibungen

    Von Schreibpapier bis Dachdeckerarbeiten: hier finden Sie alle derzeit laufenden Ausschreibungen der Stadt Meerbusch.

  • Forum Wasserturm

    Ganz gleich, ob Kabarett, Kleinkunst, Comedy, Theater, Kino oder Konzert - im Veranstaltungskalender des Forums an der Rheinstraße findet jeder das Passende - und das in ganz besonderer, familiärer Atmosphäre.

  • Abfallberatung

    Die Stadt Meerbusch bietet ihren Bürgern alle Möglichkeiten für eine umweltgerechte Abfallentsorgung - von der individuell passenden Abfalltonne für jeden Haushalt über das "Schadstoffmobil" bis hin zum Dienstleistungsangebot des Wertstoffhofs.

  • Fit und gesund im "Meerbad"

    Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Fitnessangebote - das "Meerbad" hält ein umfangreiches Angebot für Groß und Klein rund um Gesundheit, Entspannung, Sport und Spaß bereit.

  • Meerbusch aus der Luft

    Das Kataster- und Vermessungsamt des Rhein-Kreises Neus hatte im Frühjahr 2019 zusammen mit interessierten Kommunen eine Befliegung organisiert. Bei den Flügen über das Stadtgebiet sind nicht nur Senkrechtaufnahmen, sondern auch so genannte Schrägluftbilder entstanden.