Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Dies ist Ihrer aktuelle Navigationsstand:
Start > Elektronische Kommunikation

Topnavigation


zur Sprungnavigation
 

Hauptnavigation


zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

Elektronische Kommunikation

Zugangseröffnung für die elektronische Kommunikation

Die Stadt Meerbusch bietet die Möglichkeit zur elektronischen Kommunikation mit der Stadtverwaltung. Für den Bereich der Verwaltungsverfahren richtet sich die elektronische Kommunikation nach § 3 a des VwVfG NRW. Danach ist die Übermittlung elektronischer Dokumente zulässig, soweit der Empfänger den Zugang eröffnet. Entsprechendes gilt auch im Privatrecht.

Die Stadt Meerbusch eröffnet einen solchen Zugang zur elektronischen Kommunikation nach Maßgabe der folgenden Rahmenbedingungen:

E-Mails, Übersenden von Rechnungen

Die Stadt Meerbusch hat für die Kommunikation per E-Mail die zentrale E-Mail-Adresse stadt@meerbusch.de eingerichtet. Die E-Mail-Adressen der Ihnen bekannten Dienststellen oder Personen können Sie dem städtischen Internetauftritt oder dem bisherigen Schriftverkehr entnehmen.

Für die Übersendung von Rechnungen nutzen Sie bitte in jedem Fall die zentrale Mailadresse rechnung@meerbusch.de.

Allgemein ist beim Versand nicht verschlüsselter E-Mails zu beachten, dass eine unbefugte Kenntnisnahme oder Verfälschung auf dem Übertragungsweg nicht ausgeschlossen werden kann. Für den Fall, dass Sie vertrauliche Informationen senden wollen, wird daher empfohlen, auf die papiergebundene Kommunikation auszuweichen.

Da aus diesem Grund auch eine Antwort der Stadt Meerbusch nicht in jedem Fall auf elektronischem Wege erfolgen kann, wird empfohlen, immer auch Ihre postalische Adresse anzugeben.

De-Mail

Die Stadt Meerbusch ist über De-Mail ausschließlich unter der zentralen Eingangsadresse info@meerbusch.de-mail.de zu erreichen.

Da De-Mails verschlüsselt versandt werden, eignen sie sich zum einen für Mitteilungen, die zwar nicht der Schriftform bedürfen, aber vertrauliche Informationen beinhalten. Hierfür genügt eine einfache De-Mail ohne Absenderbestätigung und Anmeldung mit einfachem Authentisierungsniveau.

Gem. § 3 a des VwVfG NRW, § 36 a des Ersten Buches Sozialgesetzbuch – Allgemeiner Teil – und § 87 a der Abgabenordnung kann darüber hinaus auch eine durch Rechtsvorschrift angeordnete Schriftform durch eine absenderbestätigte De-Mail nach § 5 Abs.5 des De-Mail-Gesetzes ersetzt werden.

De-Mail bietet die zusätzliche Sicherheit, dass die bei der herkömmlichen E-Mail fehlende Nachweisbarkeit des Eingangs möglich ist.

Für den Versand einer De-Mail ist es erforderlich, dass Sie über ein eigenes De-Mail-Konto verfügen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.de-mail.de.

Elektronische Übermittlung mit qualifizierter elektronischer Signatur

Die Stadt Meerbusch kann Dokumente, die mit elektronischen Signaturen versehen sind, derzeit noch nicht bearbeiten.

Dateiformate

Die Stadt  Meerbusch nimmt E-Mails in den Formaten „HTML“ und „Text“ an. E-Mail-Anhänge werden in folgenden Dateiformaten entgegengenommen:

Weitere Formate sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Stadt Meerbusch zulässig. E-Mails, deren Dateianhänge Makros oder sonstige ausführbare Dateien enthalten, werden nicht bearbeitet. E-Mails, deren Größe 6 MB überschreitet, können unter Umständen nicht angenommen werden.

Behandlung von nicht verarbeitbaren Eingängen

Sofern ein Dokument zur Bearbeitung nicht geeignet ist, etwa weil es nicht geöffnet oder gelesen werden kann, wird der Absender bzw. die Absenderin nach Erhalt informiert. In diesen Fällen weist die Stadt Meerbusch auf die festgelegten technischen Rahmenbedingungen hin und empfiehlt auf die papiergebundene Kommunikation auszuweichen.

E-Mails, die Computerviren enthalten, werden von der Virenschutzsoftware geblockt und erreichen den Adressaten bzw. die Adressatin nicht. Der Absender bzw. die Absenderin erhält keine Nachricht.

Spamfilter

Die Stadt Meerbusch verwendet eine Software zur Filterung von unerwünschten E-Mails (Spam-Filter). Es besteht die Möglichkeit, dass dieser Spam-Filter E-Mails aufgrund bestimmter Merkmale fälschlicherweise als Spam identifiziert und diese abgewiesen werden. Der Absender bzw. die Absenderin erhält keine Nachricht. Um dies auszuschließen, benutzen Sie bitte das Kontaktformular, die Online-Formulare oder De-Mail.

Rechtliche Hinweise

Diese Hinweise gelten ausschließlich für die Kommunikation mit der Stadt Meerbusch und nicht für Verweise auf Angebote von Dritten, wie z.B. anderen Behörden oder Organisationen.

Die Stadt Meerbusch übernimmt keine Gewähr dafür, dass das System zur Entgegennahme der von Ihnen elektronisch übermittelten Daten technisch stets zur Verfügung steht. Schadensersatzansprüche gegen die Stadt Meerbusch sind insoweit ausgeschlossen.

 







Link Zurück Link nach Oben Impressum Kontakt Newsletter Hilfe
22. November 2017



zur Sprungnavigation