Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Dies ist Ihrer aktuelle Navigationsstand:
Start > Tourismus und Kultur, Sport und Freizeit > Typisch rheinisch und der Tradition verbunden

Topnavigation


zur Sprungnavigation
 

Hauptnavigation


zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

Typisch rheinisch und der Tradition verbunden

Vogelschuss und NarrentreibenFahnenträger

Gemeinsamkeiten teilen, Freunde fürs Leben gewinnen. In den zahlreichen Meerbuscher Vereinen trifft man Gleichgesinnte. Das Angebot ist großzügig und umfangreich. Meerbusch ist eine junge Stadt. Dennoch zieht sie Kraft und Substanz auch aus dem lebendigen Brauchtum der gewachsenen Ortsteile. Auch das macht ihren Reiz aus.

Sechs Volks- und Heimatfeste der heimischen Schützenbruderschaften und -Vereine sind Anziehungspunkt und äußeres Zeichen dieses Brauchtums. Die Schützen feiern mit offenen Armen, sie schließen niemanden aus. Ihre Feste sorgen für Lebensfreude und Gemeinschaftssinn.

Die mit über 600 Mitgliedern größte Schützenvereinigung im Stadtgebiet ist die St.-Sebastianus-Bruderschaft in Büderich. Fast 1400 Zugteilnehmer bringen die Büdericher alljährlich beim großen Schützen- und Heimatfest zu Pfingsten auf die Straße. Zu den ältesten Bruderschaften Meerbuschs gehören die Lanker Sebastianer, die im Jahr 2000 ihr 525-jähriges Bestehen feierten. Die Aktivitäten der Schützen aber gehen weit über diese Jahreshöhepunkte hinaus, eine Vielzahl von Festen und Veranstaltungen füllt den Jahreskalender und schafft Gemeinschaftserlebnisse.

Fünf Karnevalsvereine pflegen den auch in Meerbusch noch gelebten rheinischen Frohsinn. Karnevalssitzungen, Kostümbälle und Umzüge prägen den Kalender der "fünften Jahreszeit". Kurios: Gerade in der "jecken" Zeit ist einer der kleinsten Stadtteile am aktivsten. Die KG "Kött un Kleen" in Nierst steht für rheinischen Dorfkarneval der urwüchsigen Art. Der Rosenmontagszug in Nierst macht mancher Stadt Konkurrenz, die rauschenden Bälle im Festzelt an der Stratumer Straße haben längst "Kultcharakter" über die Ortsgrenzen hinaus.

Anonymität und Großstadttristesse sind in Meerbusch Fremdwörter, Nachbarschaftsgeist ist hier noch kein überkommenes Phänomen längst vergangener Zeiten, sondern ein Stück soziale Lebensqualität. Wer sich in seiner (Wahl-)Heimatstadt wohlfühlen und sich mit ihr identifizieren möchte, muss sie kennen. Der Heimatkreis Lank und der Geschichtsverein Meerbusch bemühen sich in vorbildlicher Weise um die heimatforscherische Aufarbeitung von Historie und Brauchtum in Meerbusch und seinen Stadtteilen.







Link Zurück Link nach Oben Impressum Kontakt Newsletter Hilfe
21. November 2017



zur Sprungnavigation